.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

D-Link Router d624+

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von mscheid, 19 Apr. 2004.

  1. mscheid

    mscheid Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kann mir jemand seine Erfahrungen mit diesem Router und der IP-Telefonie über einen ATA 286 Adapter und Sipgate mitteilen. Welche Einstellungen nutzt Ihr? Ich habe schon alles probiert. Telefonieren nach draußen geht sporadisch manchmal in guter Qualität. Häufig ist jedoch schon der Adapter mit dem Freizeichen nicht erreichbar:
    Konfiguration:
    DSL T-online
    Router D-Link 624+
    feste IP für ATA
    Ports 5004, 5060 für ATA als Virtuellen Server umgeleitet
    Ports 10000 für TCP und UDP als vituellen Server umgeleitet
    feste IP für ATA in der DMZ
    Ip-Telefonie Anbieter Sipgate

    Mit besten Grüssen

    Matthias Schneider
     
  2. RyoBerlin

    RyoBerlin Forums-Buddha

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    1,184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann, freier Journalist, Blogger, Fot
    Hi!

    MArk wird sich hierzu sicher äussern...

    Er hat mal schlechte und mal gute Erfahrungen gemacht *G*
    Derzeit läuft es anscheinend ganz gut soweit und auch größtenteils echofrei.

    Aber demnächst wird noch der Sipura Adapter getestet. ;-)
     
  3. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallole,
    na denn melde ich mich nochmal schnell:

    Zu meiner Config:
    Ich nutze den DLink DI 624 WLAN-Router (ohne das Plus!) mit einem ATA 286 Grandstream-Adapter mit der neuesten Firmware (55èr) sowie einem Siemens Gigaset A 200 Schnurlos-Dect.
    In meinem Netzwerk laeuft mein Desktop-PC, der Rechner meiner Frau & mein Laptop.
    Mein Internetanbieter ist der Kabelanbieter www.blue-cable.de mit 1536kbits down udn 256 kbits up-Speed, 5GB-Volumentarif.

    Ich habe in dem Router nach etlichen Tests nun weder Portforfarding eingestellt noch sonst irgendwas; der Adapter ist auch nicht mehr in der DMZ.
    Das einzige, was ich gemacht habe ist, das bei meinem WLAN SCID-Broadcast ausgeschalten ist, es 128kb WEP-verschluesselt ist und ich einen MAC-Filter eingestellt habe, der nur von mir manuell registrierte Mac-Adressen in das WLAN-Netzwerk laesst.
    Dort habe ich auch die MAC-Adresse des Adapters eingetragen.
    Mit Sipgate kann ich derzeit ohne Probs abgehend telefonieren, ich nutze das Sipgate 1000 Paket.
    Ganz selten hoere ich hierbei meine eigene Stimme als Echo. Die Sprachqualitaet wird vom Angerufenen geringfuegig schlechter empfunden als bei Nikotel. ( es pulst manchesmal im Hintergrund, wenn ich spreche ..sipp sipp sipp...)

    Allerdings ist haeufiger mal meine Sipgate-Nummer nicht erreichbar.
    Da hilft dann nur das kurze Ziehen des Stromsteckers am Adapter.

    Bei Nikotel konnte ich abgehend telefonieren und auch die Berliner Nikotelnummer ist rund um die Uhr erreichbar; meine Angerufenen empfinden die Sprachqualitaet als hochwertiger.
    Allerdings kommt es bei Nikotel meist nach 2 - 5 Minuten zu Echos auf meiner Seite (ich hoere mich selbst), hin und wieder auch auf der Gegenseite.
    Als Codecs habe ich 1. PCMU, dann PCMA, dann G729, G723 etc. eingestellt.

    Ich vermute, dass nicht der DLink-Router das Problem ist, sondern der

    Grandstream-Adapter.

    Deshalb habe ich bereits Nikotel um Ruecksendung des Adapters und Rueckgabe des Geldes gebeten und mir den Sipura 2000-Adapter aus den USA bestellt!
    Das mit der Nichterreichbarkeit der Rufnummer bei Sipgate scheint entweder am Adapter oder an Sipgate selbst zu liegen.
    Wenn ich auch hier den Stecker ziehe, geht es meist wieder!

    Derzeit bin ich nur per Softwareloesung unter meiner Nikotel-Nummer zu erreichen und auch das nur, wenn der PC an ist.
    Auf Sipgate bin ich unter 040414315352 mit Adapter und Siemenstel fuer Testanrufe erreichbar!

    Uebrigens hatte ich von meinem ueber WLAN angebundenen Laptop mit Original-Nikotel-Headset immer sehr gute Sprachqualitaet!

    Ich hoffe, dass ich helfen konnte!
     
  4. mscheid

    mscheid Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich danke für die Antwort. Ich habe ähnliche Erfahrungen bezüglich DMZ und Portweiterleitung.

    Vielleicht ist mit einem Firmwareupdate in Zukunft etwas zu machen.

    Danke

    Matthias Schneider
     
  5. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Matthias,
    wie meinst Du das?
    es laeuft doch jetzt auch ohne Firmwareupdate!
    Nach meiner Meinung ist nicht der Router, sondern der Grandstream-Adpater das Prob!
    Habe eben wieder zweimal ueber Sipgate ohne Probs telefoniert...alles wird gut!