Dail Plan Syntax - Step by Step

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

lutze

Mitglied
Mitglied seit
24 Jun 2004
Beiträge
261
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Leute,

ich beiße mir auch gerade an der Dailplan Syntax die Zähne aus und habe gestern und die halbe Nacht im Forum gesucht...

Die Dailplan Syntax habe ich halbwegs verstanden aber manche Zeichen sagen mir gar nichts.

Das Sipura Handbuch hilft hier auch nicht wirklich weiter...

Aber vielleicht können wir das hier im Forum nochmals gemeinsam aufgreifen, weil ich von anderen Usern weiß die stehen vor dem selben Problem!

Beispiel Syntax:

( <**:>[2-9] | <:0421>[1-9]xx.<:mad:gw0> | 0[0-9]xx.<:mad:gw0> | <*,:>x. | <0*,:>x. | <1*,:>x.<:mad:gw1> )


Syntax = Bedeutung
a:b = a wird durch b ersetzt
| = ODER
< = Am Anfang der Zeichenkette
> = Am Ende der Zeichenkette
gw0 = Eingesteller Gateway (gw0 im "Proxy and Registration"
Bereich eingestellt)

gw1 = Unter "Gateway Accounts" Gateway 1: zu finden
gw2 = Unter "Gateway Accounts" Gateway 2: zu finden
gw3 = Unter "Gateway Accounts" Gateway 3: zu finden
gw4 = Unter "Gateway Accounts" Gateway 4: zu finden


[] = Bekannt aus der Mathematik z.B [2-9] alle Ziffern von 2-9
** = Kurzwahl (Speed Dail) - Vorprogrammierte Nummern im Sipura Adapter

x = beliebiges Zeichen einmal vorkommen - z.B.: xxxx = 4 aufeinaderfolgende beliebige Zeichen

Wenn hier was falsch sein sollte schreibt mir bitte eine PN (Privat Nachricht) oder ins Forum. Damit ich es gleich korrigieren kann!

Es wäre Klasse wenn von Euch jemand folgende Syntax erklären würde:

@
,
.
: :) steht vermutlich für Bedingung)


Weiß jemand von wo der Ursprung der Syntax kommt? Gehört das zur Pearl- oder Bash-Programmierung? Wenn man das nur wüßte..?

Welche Befehlzeichen gibt es außerdem noch?

Danke!

Gruß Lutze
 

Malte.

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2004
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn ich nicht ganz falsch liege, ist das an die Syntax regulärer Ausdrücke angelehnt, die aber leider auch nicht immer ganz einheitlich ist.

Da @ m.W. nur mit und direkt vor einer Gatewayangabe benutzt wird, würde ich einfach @gw1 als Gateway 1 interpretieren.
@gw0 bezeichnet m.W. den FXO-Port des Sipura, als die PSTN bzw. Amtsleitung.

, steht für eine Wählpause. *, bedeutet also * wählen und kurz warten, bevor weiter gewählt wird.

. steht für beliebig viele der angegebenen Zeichen - x. bedeutet also beliebig viele aufeinanderfolgende beliebige Zeichen.

Wie Du schon beschrieben hast, bedeutet a : b, dass a durch b ersetzt wird. Der : trennt also die beiden Teile voneinander ab. Beispiel <:0421>[1-9]xx.<:mad:gw0>
Jede Nummer, die gewählt wird und mit einer Ziffer zwischen 1-9 beginnt und von mindestens einem weiteren beliebigen Zeichen gefolgt wird (wobei danach noch beliebig viele beliebige Zeichen folgen können) wird vorne um die Ziffern 0421 ergänzt (<:0421> = nichts wird durch 0421 ersetzt) und hinten um die Zeichenfolge @gw0 (<:mad:gw0> = nichts wird durch @gw0 ersetzt), welche den Sipura dann veranlasst, das Gespräch über PSTN aufzubauen.

Beispiel <*,:>x.
Bei jeder Nummer, die mit * beginnt, dann von einer kurzen Pause gefolgt wird, worauf beliebig viele, beliebige Zeichen folgen können, wird dieser * entfernt. <*,:>= Die Folge * mit Pause wird ersetzt durch nichts.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,131
Beiträge
2,030,532
Mitglieder
351,491
Neuestes Mitglied
lolitox