[Frage] DECT-Repeater, MESH, etc. - bitte um Orientierungshilfe

nenem

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hallo zusammen,

wegen schwieriger räumlicher Verhältnisse sieht meine Hardware-Bestückung derzeit folgendermaßen aus: In einem Raum (A) befindet sich eine (Master-)FB7590 und als MESH-Repeater eine FB7490, die ich in erster Linie als Switch nutze. In einem weiteren Raum (C) hängt eine FB7390. Sie wird ausschließlich als DECT-Repeater für Telefonie eingesetzt, die in Raum D stattfindet. Der Rechner in Raum D hängt mit einem sehr langen Netzwerkkabel an der FB7590.

Praktischer für mich wäre zwar, die FB7390 in Raum D zu positionieren und den dortigen Rechner daran zu hängen. Allerdings würde mir so die DECT-Repeater-Funktion verlorengehen, weil die DECT-Verbindung von Raum D zur FB7590 in Raum A zu schlecht wäre bzw. gar nicht mehr zustande käme.

Wenn ich nun in Raum D eine weitere FB7490 installiere und die FB7390 in Raum C abbaue: Geht dann die Möglichkeit verloren, mich mit einem schnurlosen Telefon frei zwischen den Räumen zu bewegen? Anders ausgedrückt: Sucht sich ein Schnurlostelefon immer automatisch die beste Verbindung, wenn es in verschiedenen Räumen nur Mesh- aber keinen DECT-Repeater gibt? Oder bliebe mir nichts anderes übrig, als es - bezogen auf DECT - bei der Konstellation mit der FB7390 als DECT-Repeater zu belassen und die schnurlosen Telefone nicht beim MESH-Repater anzumelden? Derzeit blicke ich nicht wirklich durch...

Viele Grüße

nenem
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,758
Punkte für Reaktionen
660
Punkte
113

nenem

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Vielleicht war meine diesbezügliche Frage nicht genau genug formuliert (oder ich habe Deine Antwort nicht 100%ig verstanden). Gemient war/ist dies Szenario: Ein C5 ist sowohl an der Mesh-Master (7590), als auch am Mesh-Repeater (7490) angemeldet - ein Telefongespräch wird in Raum D geführt, wo sich die 7490 befindet - während des Gesprächs wird der Raum verlassen und der betreten, in dem die 7590 installiert ist. Geht dann die Verbindung verloren, wenn es keinen DECT-Repeater mehr gibt?
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,281
Punkte für Reaktionen
238
Punkte
63
Du kannst ein C5 immer nur an einer Box anmelden, d.h. es funktioniert nur an der Box an der es angemeldet ist und an den an der
gleichen Box angemeldeten Repeatern.
Hast Du schon mal darüber nachgedacht, zur besseren "Ausleuchtung" für DECT-Telefonie einen DECT100 einzusetzen?
Ich habe meine Telefone (s. Signatur) an unterschiedlichen Boxen angemeldet und erreiche die frei Beweglichkeit mit DECT100 in den
entfernten Räumen.

Harry
 

nenem

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@HarryP_1964: Wie ich schon im ersten Posting schrieb, ist bereits ein DECT-Repeater in Betrieb.

Damit hat sich wohl schnell folgendes Fazit ergeben: Wenn die Mobilität und Flexibilität bei der DECT-Telefonie in den gegebenen Räumlichkeiten nicht eingeschränkt werden soll, muss es beim Einsatz eines DECT-Repeaters bleiben - unabhängig davon, ob in Raum D zusätzlich ein MESH-Repeater installiert wird oder nicht.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,478
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Das Problem dabei ist, dass DECT-Repeater etwas ganz anderes ist als ein Wlan-(Mesh)-Repeater, der für DECT eine zusätzliche, eigenständige DECT-Basis darstellt. Weil aber beides als Repeater bezeichnet wird, kommt da viel Verständnis durcheinander.

Die Fritz Fons lassen sich durchaus an mehreren Basen anmelden. Allerdings muß man die jeweils genutzte Basis manuell fest auswählen, eine Gesprächsübergabe ist nicht möglich. Die besseren Gigaset-Mobilteile haben zusätzlich den Modus "Beste Basis", aber auch die wechseln die Basis erst, wenn die jeweils aktive Basis für einige Zeit gar nicht mehr empfangen werden kann, ungestörte Telefonie ist aber schon viel früher nicht mehr möglich. Auch dabei ist keine Gesprächsübergabe möglich.
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,281
Punkte für Reaktionen
238
Punkte
63
Wie ich schon im ersten Posting schrieb, ist bereits ein DECT-Repeater in Betrieb.
Ja, von einer F!B7390, ich habe aber von DECT100 gesprochen.
Hier ergibt sich sowohl vom Platzverbrauch als auch vom Preis ein Vorteil gegenüber einer 7390 und die Übergabe der DECT-Telefonie
klappt auch.


Harry
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,478
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Ich habe gerade einen Versuch gewagt, meinen DECT 100 wieder in Betrieb zu nehmen, ich hatte gehofft, die Firmware wäre inzwischen gereift. Nach Absturz eines Gigaset S850H beim Rufaufbau (nur Akkus entfernen reaktivierten das Mobilteil) habe ich den alten Zustand mit zwei Fritzboxen als Basis wieder hergestellt und der Repeater liegt wieder in der Bastelkiste.
 

nenem

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@HarryP_1964: Deine Überlegungen sind eher theoretischer Natur. Praktisch hängt hier bereits eine 7390 an der Wand - an einem sonst leeren Platz. Ein Wechsel auf einen DECT 100 würde keinerlei Platzerspanis bringen. Außerdem kostet mich die 7390 nichts, während ich einen DECT 100 kaufen müsste. Ich sehe für mich also keinerlei Vorteil und wüsste nicht, warum ich es tun sollte.
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,281
Punkte für Reaktionen
238
Punkte
63

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
503
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
43
na ja, 10W mehr kosten einem überm Daumen gepeilt 20€ im Jahr. Ich vermute mal die alte 7390 verbraucht mehr als 10W zusätzlich wie ein DECT100. Diese Kosten hätte man schnell raus.
 

nenem

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@zorro0369: Das allerdings wäre ein Argument - wenn genaue Daten vorlägen. Beim DECT 100 beträgt lt. AVM die maximale Leistungsaufnahme 1,5 Watt. Darüber, wieviel Strom eine 7390 verbraucht, die ausschließlich als DECT-Repeater arbeitet (kein LAN, kein WLAN, kein DSL, etc.), habe ich keine Informationen gefunden.

@sonyKatze: Wenn sich Dein Hinweis auf Probleme mit dem Telefonbuch bezieht: Funktioniert hier alles einwandfrei.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,475
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Das kannst Du selbst messen: (1) Lokalen Energie-Versorger gehen. (2) Stromfresser-Kit ausleihen. (3) Messen.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,478
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Geht auch einfacher: Viele Smart-Steckdosen können den Verbrauch anzeigen.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,475
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Wenn sich Dein Hinweis auf Probleme mit dem Telefonbuch bezieht: Funktioniert hier alles einwandfrei.
Keiner weiß, ob die FRITZ!Fons (und deren Firmware) noch mit einer FRITZ!Box 7390 als DECT-Repeater getestet werden. Das kann dann die wildesten Auswirkungen haben.
 
  • Like
Reaktionen: HarryP_1964

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via