DECT-Tefefon mit Sprachansage für F!B gesucht

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Hallo,
für eine Verwandte, die sehr schlecht sucht, suche ich ein DECT-Telefon, das man an eine F!B koppeln kann, und das Telefonbuch der F!B nutzen kann.

Und/oder, ein SIP-Telefon, dem man solches beibringen kann.

Im Internet findet man so manche, die eine Sprachansage in der Werbung 'versprechen', dann im Handbuch darüber aber nichts sagen.
(Geemarc AmpliDECT 260 z.B.)
Ein Panasonic KX-TGJ310 soll es auch können. (Oder, als zusätzliches Mobilteil, da die Basis ja die F!B wäre: KX-TGJA30EX)

Hat da jemand Erfahrungen mit?
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
C5 natürlich: F!B koppeln und F!B-TB auslesen kein Problem.

Was meinst du mit Sprachansage ?
Welche Texte sollen gesprochen werden ?
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Es soll die Nummer des Anrufers, wenn die Nummer im TB enthalten, der Name, angesagt werden.
Damit die Verwandte, sie ist stark sehbehindert, einfacher mitbekommt, wer anruft.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Wird schwer bis unmöglich.
Alternativ/zusätzlich kann man Android+BoxToGo oder Windows-PC+JFritz+Popuptool+NVDA nehmen (Jfritz selbst dürfte mit NVDA nicht gehen, zumindest mit Jaws gehts nicht)
 
Zuletzt bearbeitet:

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Mit starker Sehbehinderung lässt sich auch ein Smartfon oder PC nur schlecht bedienen.
Bei Anruf müsste eine automatische Durchsage ertönen: "xxx ruft an" (xxx = Name im TB oder Nummer)
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Bei Anruf müsste eine automatische Durchsage ertönen: "xxx ruft an" (xxx = Name im TB oder Nummer)
Das ist die Idee.
Das im ersten Beitrag genannte Panasonic-Gerät soll es können.
Aber dann eben nur mit den per CLIP übertragenen Daten.

Ich überlege, ob man ein PI, oder so, dazu abstellt, die anrufe über die CTI-Funktion der F!B zu erfassen und dann mit den Telefonbuchdaten eine passende Ausgabe zu erzeugen.
Mit einem schönen Display könnte man auch die Nummer / den Namen groß anzeigen.

Mal sehen.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,183
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
[email protected]!

Hast schon mal bei w.w.sehhelfer.de, vorbeigeguckt was dort alles angeboten wird?
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
@Kostenlos

Ja, bloß gibt es dort nicht wirklich alle Informationen. ;-)
Handbücher z.B. nicht.
Bei den AmpliDECT sagen die einen, es würde sprechen, doch das Handbuch, das man bei der Firma direkt herunterladen kann, sagt das nicht.

Und lustig ist, dass das Panasonic dort nicht mit im Warenkorb ist.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,145
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Moins

Sowas könnte ich mir im Allgemeinen (nicht nur für DECT) und zum Beispiel mit einer Fritz!Box vorstellen.

:!:
Alexa (Amazon Echo) schrieb:
Anruf von "Schatzi"...Ring, Ring
:rolleyes:(Mal sehen wann's kommt)

Raspberry Pi
Mit OSMC/KODI (Plugin: "Fritz!Box Callmonitor") und/oder Asterisk mit Fritz!Box verknüppert kann auf dem Mediacenter Anrufe auch während laufender Streams mittels "JSON-RPC" ausgeben.
...ist aber Einiges an "Bastelarbeit" nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,183
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
@Theo!

Ich finde das nicht lustig, dass Panasonic dort nicht vertreten ist.
Die verkaufen gute Geräte, aber da zählen nur Stückzahlen, ansonsten wird der Verkauf wieder eingestellt.

Es gab mal Mobiltelefone mit Bild u. Ton, oder VIP-Melodie bis zu 15 verschiedene Ruftöne, u.a. für die Tür ein schöner Ding-Dong nur für den Anwender tw. zu kompliziert dann das einzustellen,
alles leider nicht mehr lieferbar, zumindest in unseren Breitengraden.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Mit starker Sehbehinderung lässt sich auch ein Smartfon oder PC nur schlecht bedienen.
Einmal eingerichtet muss man da nicht mehr viel bedienen.
Will man das Smartphone oder Tablet bedienen können/müssen kann man es je nach Modell auch an den Fernseher anschließen (gibt dafür Kabel von MicroUSB auf HDMI+USB (USB für Strom))
iPhone ist ab Werk blind Bedienbar, man muss dazu VoiceOver aktivieren. Ist nur die Frage, ob es da auch was für die Fritz!Box gibt.
Und für den PC gibts Jaws oder NVDA um diesen auch komplett Blind zu bedienen, sollten große Bildschirmanzeigen nicht ausreichen.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
@Kostenlos

Das mit dem "lustig" war eher ironisch gemeint.
Denn dass in einem Webshop, der Geräte für verschiedene Behinderte verkauft, dieses Telefon, das bei Panasonic für ca. 50€ angeboten wird, nicht führt, ist schon interessant.
(Und es ist nicht der einzige Webshop für diese Klientel, der es nicht hat)

@MuP
Mit starker Sehbehinderung lässt sich auch ein Smartfon oder PC nur schlecht bedienen.
Es gibt für diese seit Windows 7 sogar mehrere eigene Designs (Design mit hohem Kontrast)
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hans Juergen

Guest
Mit starker Sehbehinderung lässt sich auch ein Smartfon oder PC nur schlecht bedienen.
Irrtum, ich kenne berufsbedingt viele Blinde, die ihr IPhone virtuos bedienen. Mit der richtigen Software kein Problem.
Und auch für Windows gibt es die entsprechenden Programme.
Mein Plantronics Bluetooth-Headset darf auf das Adressbuch zugreifen und sagt mir den Anrufer an, wenn er drin steht...
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,029
Beiträge
2,018,039
Mitglieder
349,304
Neuestes Mitglied
Jokazza