[Frage] DECT Telefon für Mobilfunk Telefonie?

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2020
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich diskutiere gerade seit ein paar Tagen mit einem guten Bekanten über folgende Anwendung:

Er möchte gerne Zuhause im HomeOffice oder auch an einem anderen Ort mit einem DECT Telefon über ein Handy/Simkarte telefonieren. Das DECT Telefon soll also mit dem Handy/Smartphone gekoppelt werden und dann sollen die Handy Gespräche über das DECT Telefon geführt werden. Das Handy soll also irgendwo liegen können und er nutzt das DECT Telefon für die Handy Telefonate.

Ich sehe darin weniger als gar keinen Sinn, aber so ist es sein Wunsch. Vielleicht auch eher eine Spielerei.

Fällt jemanden dazu eine Lösung ein?
 

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
419
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
Gab mal das Gigaset SX353 Hatte man kein Festnetz konnte man mit den DECT Mobilteilen über Mobilfunk telefonieren.
Ein Handy mit SIm Karte wurde Bluetooth an die Basis angebunden.
 
  • Like
Reaktionen: ipradio
Mitglied seit
11 Jul 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Sorry, falls ich es falsch verstanden habe: Folgendes geht einfach wenn die Sim-Karte im stationären Gerät sein kann. Ich bin derzeit quasi am selben Thema dran, gibt viele Zugänge das zu lösen.

Ich hab z.B. derzeit einen (weil billig) Option GlobeSurfer II dastehen, der eine normale Simkarte schluckt. An dessen Analogausgang hängt eine DECT Basis.

Vorteil: Billig, derartige Kästen kriegt man in der Größenordnung 20 Euro. Einfach zu konfigurieren, quasi Plug& Play.
Nachteill: Unelegant, zwei Kisten, kaum Features.

Das gleiche kann man auch mit ISDN-GSM Gateways spielen und z.B. einer Fritzbox mit S0 Bus.

Es gibt natürlich auch GSM-Sip-Gateways die CS Voice auf Sip umsetzen, eher teuer. Da dran z.B eine Gigaset Go Box 100 oder N510.

Eventuell geht auch ein aktuellerer LTE-Router mit einerseits CS Voice und andererseits VoIP, z.B. der Huawei B525, ohne über den Analogen RJ11 zu gehen. Keine Ahnung, würde ich aber auch interessieren.

Eventuell geht auch eine aktuelle Fritzbox mit USB-Surfstick o.ä.

Es sollte auch Asterisk mit chan_mobile oder chan_dongle gehen, und z.B einer Gigaset Go Box 100.

Letztere Variante geht eventuell ohne rausnehmen der Sim aus dem Handy, über Bluetooth.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ipradio

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,478
Punkte für Reaktionen
162
Punkte
63
Mein Handy verbindet sich, wenn ich daheim bin, per Bluetooth mit einem Raspberry, der die Gespräche über die Fritzbox an allen DECT-Mobilteilen klingeln läßt. Gleichzeitig wird der Parallelruf der Festnetzleitung aufs Handy deaktiviert.
Per Vorauswahl der abgehenden Leitung kann man auch über Mobilfunk rauswählen. Alles nötige ist hier beschrieben:
Ist allerdings ne ganz schön langwierige Bastelei, klappt aber prima, nun kann man auch im Bastelkeller telefonieren. Der Raspberry ist gleichzeitig mein Open-VPN Server für den Fernzugang.
 

unbekannter Benutzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
170
Punkte
63
Meine Funkloch-Lösungen waren/sind:
Zunächst war bei mir mal das Gigaset MobileDock LM550 über Bluetooth am Laufen. Das Dock funktionierte an einer relativ großen Auswahl von Gigaset-IP-Basen, aber nicht an Fritzboxen. Anrufe kann man per DECT-Mobilteil nur annehmen. Das LM550 stellte man an einer Stelle mit noch ausreichend Mobilfunk auf und kann gleichzeitig Ladestation sein.
Als mir das zu umständlich wurde, stieg ich um auf ein Smartphone mit WLAN Call und natürlich Roaming nach 11k, 11v für die Bewegungsfreiheit.
 
  • Like
Reaktionen: ipradio

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2020
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Danke für euer Feedback.

Gab mal das Gigaset SX353 Hatte man kein Festnetz konnte man mit den DECT Mobilteilen über Mobilfunk telefonieren.
Ein Handy mit SIm Karte wurde Bluetooth an die Basis angebunden.
Kann man an das Telefon zusätzlich ein DECT Telefon koppeln? Das wäre das ja wirklich ein sehr gute und einfache Lösung.

Sorry, falls ich es falsch verstanden habe: Folgendes geht einfach wenn die Sim-Karte im stationären Gerät sein kann. Ich bin derzeit quasi am selben Thema dran, gibt viele Zugänge das zu lösen.

Ich hab z.B. derzeit einen (weil billig) Option GlobeSurfer II dastehen, der eine normale Simkarte schluckt. An dessen Analogausgang hängt eine DECT Basis
Dann muss jedes Mal die Simkarte gewechselt werden, was auf Dauer sehr aufwenig ist und auch nicht gut für die Simkarte ist. Er würde sein Smartphone gerne über Bluetooth mit der DECT Basis koppeln.

Mein Handy verbindet sich, wenn ich daheim bin, per Bluetooth mit einem Raspberry, der die Gespräche über die Fritzbox an allen DECT-Mobilteilen klingeln läßt. Gleichzeitig wird der Parallelruf der Festnetzleitung aufs Handy deaktiviert.
Per Vorauswahl der abgehenden Leitung kann man auch über Mobilfunk rauswählen. Alles nötige ist hier beschrieben:
Ist allerdings ne ganz schön langwierige Bastelei, klappt aber prima, nun kann man auch im Bastelkeller telefonieren. Der Raspberry ist gleichzeitig mein Open-VPN Server für den Fernzugang.
Danke für die Info. Dann kann er etwas basteln wenn das eine gute Lösung ist.

Meine Funkloch-Lösungen waren/sind:
Zunächst war bei mir mal das Gigaset MobileDock LM550 über Bluetooth am Laufen. Das Dock funktionierte an einer relativ großen Auswahl von Gigaset-IP-Basen, aber nicht an Fritzboxen. Anrufe kann man per DECT-Mobilteil nur annehmen. Das LM550 stellte man an einer Stelle mit noch ausreichend Mobilfunk auf und kann gleichzeitig Ladestation sein.
Als mir das zu umständlich wurde, stieg ich um auf ein Smartphone mit WLAN Call und natürlich Roaming nach 11k, 11v für die Bewegungsfreiheit.
VoWLAN wäre für mich auch die einfachste und beste Lösung.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,478
Punkte für Reaktionen
162
Punkte
63
Kann man an das Telefon zusätzlich ein DECT Telefon koppeln?
Ja, bis zu 8 Stück. Es ist ein ISDN-Tischtelefon mit integrierter DECT-Basis. Auch einen PC konnte man per USB anschließen zur Konfiguration und für den Internetzugang, aber aktuelle Treiber gab es schon für Windows XP nicht mehr. Konfiguration per Menü geht auch, ist aber etwas umständlich.
Mein SX353 habe ich aber schon lange verkauft, als es noch etwas Geld dafür gab.
 
  • Like
Reaktionen: ipradio

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2020
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Dann kann man das Telefon aber nur an einem ISDN Anschluss nutzen? Weisst Du ob das in der Kombination mit dem Smartphone auch über eine Fritzbox funktionieren würde?
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,478
Punkte für Reaktionen
162
Punkte
63
Soweit ich mich erinnere, kann man die Smartphone-Anrufe nur an den Geräten annehmen bzw. führen, die ans Gigaset angemeldet sind, bzw. am Gigaset selbst. Das Gerät kann man natürlich am S0 einer Fritzbox betreiben, das habe ich lange selber so gemacht, als die Fritzboxen noch kein DECT hatten.
 
  • Like
Reaktionen: ipradio

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2020
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Entschuldige wenn ich noch einmal nachfrage, aber Du wirst dich da wesentlich besser auskennen als ich.

Wird es möglich sein das Smartphone über Bluetooth mit dem Gigaset SX353 zu koppeln, dann ein oder mehrere DECT Telefone über DECT mit der Gigaset SX353 Basis zu koppeln und alle Smartphone Telefone über eines der gekoppelten DECT Telefone zu führen? Also alle Smartphone Anrufe über das DECT Gerät anzunehmen und auch über das DECT Telefon neu aufzubauen?
 

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
419
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
Genau so geht das.
Deine Mobilfunkanbindung wird dann ähnlich wie eine abgehende Leitung behandelt mit kommend und gehend.
 
  • Like
Reaktionen: ipradio und erik

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,264
Punkte für Reaktionen
190
Punkte
63
Will denn hier keiner mal selbst in das Handbuch vom Gigaset 353SX schauen?
 
  • Like
Reaktionen: ipradio

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
565
Punkte für Reaktionen
47
Punkte
28
Der Nachfolger des SX353, das DX800A, kann das auch noch, dort wird diese Funktion "link2mobile" genannt.
Das Gerät wird seit Jahren unverändert angeboten, hat aber vor 6 Jahren das letzte Firmwareupdate bekommen. Aktuell ist es - wie auch das Schwestermodell DL500A, bei Gigaset nicht mehr neu verfügbar. Ich hoffe, dass sie es auslaufen lassen und es etwas Neues auf Basis der aktuellen PRO-Geräte geben wird, also auf Basis des Maxwell Basic / 2 / 3 / 4. Ich befürchte jedoch, dass man die Reihe der schnurgebundenen Telefone weiter zusammenstreichen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ipradio

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2020
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Die Frage ist, wie die Sprachqualität dabei ist. Ich habe schon sehr starke Qualitätsunterschiede in der Audio/Sprachqualität bei Bluetooth Verbindungen festgestellt. Das ist von Device zu Device sehr unterschiedlich.
Ich persönlich würde diese Kombination Smartphone -> DECT Basis - > DECT Mobilteil nur einsetzen, wenn es wirklich zwingend erforderlich ist. Sonst kann man auch direkt über das Smartphone telefonieren, eventuell auch über VoWLAN.
 
Mitglied seit
11 Jul 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Die Frage ist, wie die Sprachqualität dabei ist. Ich habe schon sehr starke Qualitätsunterschiede in der Audio/Sprachqualität bei Bluetooth Verbindungen festgestellt. Das ist von Device zu Device sehr unterschiedlich.

Hast du schon mal einen Sony WX1000 probiert? Da geht dir nix ab von der Klangqualität, auch nicht beim eingebauten Mikrofon. Will sagen: Wenn man ein gutes Device wählt, dann haut es auch mit der Sprachqualität hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ipradio

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2020
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hast du schon mal einen Sony WX1000 probiert? Da geht dir nix ab von der Klangqualität, auch nicht beim eingebauten Mikrofon.
Nein, ich habe keinen Sony WX1000 Kopfhörer ausprobiert .Es gibt im Bluetooth Bereich massive Unterschiede in der Sprach/Audio Qualität. Der Sony WX1000 ist ein Kopfhörer für über 300 Euro. Ich habe auch ein sehr teures Jabra Headset mit einer sehr guten Sprach/Audio Qualität. Das muß aber nicht bedeuten, dass die Bluetooth Audioqualität bei den alten Gigaset Telefonen genauso gut ist. Die genannten Gigaset Telefona werden auch kein HD-Voice unterstützen.

Mein persönliches Fazit: Das ist immer eine Notlösung wenn es keine andere Lösung gibt. Ich persönlich würde immer direkt über das Smartphone telefonieren, wenn ich über das Smartphone telefonieren muss. Da habe ich mit HD-Voice eine sehr gute Audio Qualität und kann bei schlechtem Mobilfunk Empfang VoWLAN nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via