.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DeTeWe OpenCom 31lan: Installations- & Konfigurationspro

Dieses Thema im Forum "Mitel (Aastra)" wurde erstellt von schneithi, 12 Feb. 2005.

  1. schneithi

    schneithi Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich habe mir bei meinem Umzug auf Empfehlung die Anlage gekauft und komme als absuluter Laie null damit zurecht.

    Grund für den Kauf war ein Faxgerät, welches ich nun mit den Telefonen anschließen möchte.

    Ich habe Windows XP mit SP2 auf meinem Rechner. Die Software habe ich installiert. Beim Webkonfigurator habe ich die MSN angegeben und die analogen Anschlüsse vergeben und entsprechend Fax und Telefon eingesteckt... Hier schon meine erste Frage: läuft ein Multifuntionsgerät (Fax, Copy, Scan) bei DeTeWe schon als Kombigerät? Habe aber auch schon das versucht und dennoch klappt das Faxen nicht.

    So wie ich die Bedienungsanleitung verstehe, müsste es das gewesen sein. Allerdings ist die Telefonleitung (ISDN+NTBA) tot. Funktionieren auch DECT-Telefone? Beim Fax hatte ich nicht die Möglichkeit es zu überprüfen. Scheint aber empfangen zu können. Zumindest ist es anrufbar. Das Versenden geht nicht.

    Ich habe auch eine ISDN-Telefon ins NTBA gesteckt. Das funktioniert einwandfrei.

    Bin auch über das Gerät mit ISDN online. Das klappt auch. Was mache ich mit den Telefonen falsch?

    Dann habe ich auch WinSuite installiert. Da klappt das Versenden von Faxen vom PC aus auch nicht!?

    Kann mir jemand weiter helfen? Wenns geht ohne Abkürzungen. Das ist alles Neuland für mich und dachte nicht, dass es sooo schwierig sein könnte! (Was ich oft gelesen habe ist die Abkürzung SIP - was heißt das denn?)

    Grüße
    schneithi
     
  2. Tiny_Dragon

    Tiny_Dragon snom-Support

    Registriert seit:
    7 Jan. 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo schneithi,

    hm, ich glaube da kann man sagen, gut gegoogelt und trotzdem etwas "pech" gehabt.
    Zuerst ne kurze Erklärung dazu:
    SIP steht für "Session Initiation Protocol" welches im groben und ganzen ein Protokoll ist womit man Voice over IP tätigen kann.

    Die Telefonanlage die du dir geholt hast wird vorraussichtlich ab März diese Funktion beinhalten. Die Teilnehmer dieses Forums hier haben einen Prototypen der Anlage bekommen die diese Funktion schon unterstützen und helfen in gewisser weise DeTeWe Fehler dieser Funktion aufzudecken und zu beseitigen. Das Forum hier beschätigt sich in erster linie halt mit Voce over IP.

    Dennoch versuche ich dir etwas zu helfen.

    Du solltest erstmal zusehen das du von der OC31L aus über ISDN telefonieren kanns. Wenn du deine Anschlüsse, Also OC31 an NTBA, richtig angeschlossen hast solltest du mit der Grundkonfiguration zumindest schon telefonieren können und angerufen werden können.
    Dazu muss der Anschluss ISDN, der OC31, mit dem mitgeliefertem Kabel in den NTBA gesteckt werden.

    Nun solltest du zunächst die Anlagenkonfiguration in den Werkszustand zurücksetzen. Dazu gehst du in die webkonfiguration unter dem Menüpunkt Konfigurationsdateien und dann ganz unten auf Zurücksetzen.
    Bitte beachte das sich die IP-Adresse der Anlage ggf. wieder auf die Werkseinstellung zurücksetzt.

    Nun probiere mit dem Telefon zu telefonieren und dich mal anzurufen.
    Sollte das nicht klappen kann es sein das du kein Dierektes AMT hast, das erkennst du daran das das freizeichen nicht durchgängig ist sondern immer drei piepstöne hintereinander kommen. Dann musst du um telefonieren zu können eine 0 vorwählen.

    Sollte das alles nicht helfen kann es natürlich sein das du auch mal nen Montagsgerät bekommen hast das vieleicht defekt ist.

    Zum FAX:

    Der OC31 wird es wohl egal sein was es für ein Faxgerät ist. Stell denn Anschluss später einfax auf FAX.

    Viele Grüße
     
  3. pm_detewe

    pm_detewe Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    nur noch ein Hinweis: Die Art des Endgerätes (Endgerätetyp) würde ich für ein Fax (egal, ob es als Scanner arbeiten und Drucken kann) auf "Kombigerät" stellen, das sichert die größte Kompatibilität zwischen den Faxgeräten der Gegenseite, die ggf. auch an TK-Anlagen angeschlossen sind. Die im ISDN verwendete Dienstekennung kann im schlechtesten Fall verhindern (wenn "flasch" eingestellt), dass ein Ruf zugestellt wird.
    Also: Für Fax Kombigerät anklicken und Speichern nicht vergessen.

    Thomas