.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DHCP der Fritz: Anderen DNS vergeben?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von sportfreund, 23 Feb. 2006.

  1. sportfreund

    sportfreund Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    habe in meinem LAN einen anderen DNS in Betrieb. Kann man der Fritzbox irgendwie mitteilen, auf DHCP-Requests mit dessen, statt der Fritz-IP als DNS zu antworten? (Option 006)
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Nicht soweit ich weiß... auch in den üblichen Config-Dateien der FBF ist der DNS, der per DHCP ausgegeben wird, nicht explizit vermerkt. Ich kann Dir höchstens empfehlen, den hier in einem anderen Thread genannten DHCP-Server auf dem gleichen System wie Dein DNS-Server zu verwenden. Ist diese Linux, so gibt es dort bereits auch einen DHCP-Server.

    --gandalf.
     
  3. sportfreund

    sportfreund Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja, das hilft mir nicht wirklich weiter.

    Ich habe einen Windows-2003-Server, der meistens im Netz ist - aber eben nicht immer. Ich würde den daher gern als erste DNS-Adresse vergeben, und die Fritz-IP als zweite.

    Als DHCP möchte ich ihn, da er nicht immer verfügbar ist, nicht einsetzen.

    Konkret:

    Fritz: 192.168.1.1
    2003: 192.168.1.254

    DHCP: 192.168.1.1 : soll vergeben:
    Gateway: 192.168.1.1
    DNS: 192.168.1.254 (bevorzugt) _und_
    192.168.1.1
     
  4. achim1108

    achim1108 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dortmund
    Du könntest natürlich immer noch die beiden DNS Server in der gewünschten Reihenfolge manuell auf allen clients eintragen (Client Parameter haben Vorrang vor DHCP übermittelten Parametern).
    Ist zwar wieder blöd, da alle Clients angefasst werden müssen...

    Noch ne Möglichkeit: Du hast eine W2003 Domäne? Dann könntest Du DNS Server auch per GroupPolicy verteilen. GPO DNS Server haben wiederum Prio gegenüber lokal und DHCP eingestellte DNS Server. Solange die GPO noch nicht geladen ist, würden die DHCP verteilten genutzt, danach die GPO verteilten.

    Gruß
    Achim
     
  5. sportfreund

    sportfreund Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ist ne Domäne, ja. Ich möchte aber aich die Nicht-Domänenmitglieder auf den anderen DNS umbiegen. Das mit der GPO ist mir auch schon in den Sinn gekommen - gar keine dumme Idee, dankeschön :)

    Manuell mag ich auch nicht rumpfuschen, denn zumindest ein Laptop ist oft in anderen Netzen, und müsste dann da die DNS wieder händisch umstellen. Am idealsten wäre schon, die DHCP-Optionen an der Fritz zu ändern - aber dazu bin ich unter Linux zu schlecht, um zu wissen, wo das umgestellt wird.