.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Die 7050 wird schwächer und schwächer...

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Henni2020, 27 Sep. 2005.

  1. Henni2020

    Henni2020 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Erst lief alles ganz toll, doch dann plötzlich, nach Wochen, muss ich wieder Stunden damit verbringen, meine WLAN-Verbindung zu "reparieren".

    Fakt ist: Die Funkverbindung hat sich von ehemals dauerhaft "hervorragend" und 108 Mbit auf 54 Mbit und schwankend zw. "gut" und "niedrig" verschlechtert.

    Ich habe weder technisch noch architektonisch etwas verändert. PCI-Netzwerkkarte (Netgear) und FBF haben quasi sichtverbindung über 5m.

    Kein anderes Funknetzwerk wurde in der Netzwerkliste gefunden. Sendeleistung habe ich auch schon reduziert, bringt aber nix. Position des PC verändert: bringt auch nix. Kanalwechsel rauf und runter bringt nix.

    Wäre alles nicht so dramatisch wenn nicht folgendes Problem hinzukäme:

    Manchmal bricht die Verbindung ganz ab. Meistens wenn ich an der FBF was verändert habe (im Browserfenster), aber auch so beim Surfen. Dann, nach ein paar Sekunden gehts wieder. Im XP kommt das Popup, dass die Verbindung hergestellt wurde. Aber, aber aber......jetzt der grösste Haken an der Sache...

    Im IE lässt sich keine Seite aufrufen, auch nicht fritz.box oder die IP-Adresse dazu. Lasse ich die WLAN-Verbindung jetzt deaktivieren und wiederherstellen (oder reparieren), dann hängt das ganze an dem Punkt "Netzwerkadresse beziehen". ER KRIEGT KEINE!

    Im FBF-Protokoll steht dann x-mal: Verbindung beendet.

    Meine Fragen:
    Wieso ist die Funkstrecke von so miserabler Qualität?
    Wieso kann keine Netzwerkadresse bezogen werden, nachdem die Funkverbindung einmal unterbrochen wurde?

    Ich hoffe auf Antworten, meiner Gesundheit wegen (Bluthochdruck und Nervenzusammenbrüche wegen dieser Sch...e!).
     
  2. openDVB

    openDVB Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es kann an vielen Dingen liegen ...

    am besten erstmal die Treiber der WLan Karte überprüfen on neuere vorhanden sind
    unter den Windows Netzwerkeinstellungen schauen on IP automatisch beziehen an ist
    eventuell die aktuelle Firmware deiner FB einspielen
    den WLAN Kanal deiner Verbindung ändern


    oder am besten mal deine Konfiguration hier posten


    ciao
     
  3. hippotek

    hippotek Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch hier gilt mal wieder: gibt's in der Nähe noch andere Funknetzwerke? Dann kann's leicht zu Kanalüberschneidungen kommen. Mal nach ganz Oben (Kanal 13) oder Unten (1) ausweichen...
     
  4. user098

    user098 Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2005
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hat er doch schon gemacht.

    Ich würde auch auf Treiber tippen und feste IP einstellen.
    Bei mir war auch Problem, wenn CPU-Last 100% war, wurde die WLAN Verbindung unterbrochen. Neue Trieber hat geholfen.
     
  5. niemand0815

    niemand0815 Guest

    das problem das die verbindung zwar da sein soll (laut xp) aber "nix drüber geht" kenn ich z.B. auch davon wenn windows versucht mit einem falschen key zu kommunizieren.
    ähnliche probleme hatte ich schon mal früher mit einem linksys ap als client bridge mit wds und wpa (und zwar alle 5 minuten). das ging einfach alles nicht richtig zusammen und "zurückstellung" auf wep half dabei.

    aber vielleicht hilft es ja wenn du den kompletten aufbau und die eckparameter der config postest.

    es könnte z.B. auch sein das deine wlan-karte den geist aufgibt (ja, genau dort gibt es massiv unterschiede in der qualität und haltbarkeit).

    oder eine mikrowelle in der nähe?
    oder dect-telefon?
    oder? oder? oder?

    wenn eine wlan karte im pc ist die mit netstumbler funktioniert dann kannst du auch mal die signalstärke direkt mit netstumbler messen.

    was sagt den das ereignislog der box?
     
  6. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn die Nachbarsender unsinniger Weise ohne SSID senden, dann helfen
    nur Spezialtools wie Networkstumbler, diese Blindgänger zu finden.
    Was mit WLAN-Equipment nur indirekt aufzuspüren ist, sind andere Sender
    im ISM-Band, wie drahtlose AV-Übertrager.

    HTH
    a_schiller
     
  7. ralph.sprenger

    ralph.sprenger Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Warum "....unsinniger Weise ohne SSID...."?
    Das Unterdrücken des Router-SSID-Broadcasts ist immerhin ein Sicherheitsfeature, das in meinen Augen durchaus Sinn macht.
     
  8. niemand0815

    niemand0815 Guest

    eben. und auch mit netstumbler bekommt man dann nichts mehr mit (denn der sucht nach den beacons).

    besser wäre natürlich dann airmagnet, der auch rogue pakete und somit auch netze ohne ssid aufspüren kann.

    aber sondersysteme oder andere geräte auf der selben frequenz sind extrem schwierig zu finden.

    was helfen kann:
    fbox mit zu jemand anderen nehmen (kein direkter nachbar) und dort testen. wird es besser dann ist zuhause was störendes.
    ansonsten anderen ap verwenden, wird es dann besser einen call bei avm aufmachen (5 jahre garantie schon um?).
     
  9. Hund

    Hund Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ist Airmagnet ein Testprogramm? Kann man es irgendwo laden??
     
  10. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Google einfach mal nach "airmagnet", das sollte Deine Frage schon beantworten :!:
     
  11. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "security by obscurity" ist nun mal untauglich.

    Auch ohne SSID-Broadcast sendet der AP immer "sein" beacon (Leuchtfeuer)
    und ggfs. das sog. DTIM (Delivery Traffice Indication Map) frame.
    SSID-Broadcast abschalten ist also so, als ob man mitten auf der Strasse
    steht mit einem Schild "Ich bin unsichtbar"! Wardriver nutzen spezielle Treiber
    für ihre WLAN-Karten, die ALLE Pakete, die bei der WLAN-Karte eintreffen
    analysieren. Normalerweise verarbeitet eine WLAN-Karte nur die an sie
    adressierten Pakete!

    Für ein friedliches Nebeneinander von WLANs, sollte man so fair sein und
    den "Mitfunkern" eine einfache Möglichkeit geben, zu erkennen, welche
    Kanäle wie belegt sind.

    HTH
    a_schiller
     
  12. niemand0815

    niemand0815 Guest

    aber man verhindert damit das sich laptops die einfach so in der nähe sind verbinden.

    so hatte ich z.B. auch schon probleme das mein laptop sich plötzlich zum nachbarn assoziiert hatte nach einem reboot meines ap. und ich musste dann von hand auf mein netz umschalten (xp halt).

    aber wie man sieht ist das alles geschmachssache, weil eigentlich braucht man ja nicht mal wep wenn man nix geheimes macht *g*