.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Die WLan Lüge

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von ShiftedWorlds, 11 Juni 2005.

  1. ShiftedWorlds

    ShiftedWorlds Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  2. lakerz

    lakerz Neuer User

    Registriert seit:
    7 Apr. 2005
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wirklich sehr interessant.....wird Zeit das eine ganz neue Funktechnik entwickelt wird...

    Jetzt weiss ich auch warum ich trotz g++ mit 3 Rechnern im WLAN mit glück untereinander DSL Geschwindigkeit erreiche....nur dumm das ich das bei 6Mbit in Zukunft wohl nicht mehr sagen kann...
     
  3. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Sendeleistung von GSM-Telefonen liegt zw. 1 und 2 Watt (1800 bzw. 900 Mhz), und nicht bei 3 Watt. Wenn die restlichen Angaben ebenso gewissenhaft recherchiert wurden...

    Ansonsten hast Du wohl soeben entdeckt, dass sich Werbeversprechen nicht unbedingt mit der Realitaet decken. Das ganze is ein alter Hut und war schon vor Jahren bei 802.11b so. So what?
     
  4. ShiftedWorlds

    ShiftedWorlds Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob 2 oder 3 Watt interessiert doch nicht. es geht ja nicht um Handys sondern um W-Lan :)
    Ausserdem geht es hier nicht darum das ICH etwas entdeckt habe sondern das ich einen Artikel im Netz gefunden habe der dem ein oder anderen weiterhelfen oder nützlich sein kann. Von daher finde ich deinen Post etwas daneben :?
     
  5. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab mich lediglich auf den verlinkten Artikel bezogen... IMHO ziemlich reisserisch geschrieben und zumindest teilweise falsch recherchiert.

    Und dass Werbeversprechen (bzw. hier: die Angabe von Bruttotransferraten durch die Hersteller) sich nicht mit der Wirklichkeit decken, wissen wir doch alle laengst. Oder glaubst du ernsthaft den Waschmittelherstellern, die jedes Jahr weisser und weisser waschen? Da waeren meine Hemden ja bald transparent :-D
     
  6. ShiftedWorlds

    ShiftedWorlds Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche Dinge sind denn falsch recherchiert ?

    Du und ich wissen das bestimmt :D aber nicht jeder beschäftigt sich damit oder ist nicht so technisch versiert und genau an diese Leute richtet sich dieser Artikel. :wink:
     
  7. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun, zumindest das was dich nicht interessiert (siehe oben).
     
  8. bitboy0

    bitboy0 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sicher sollte jeder wissen das Werbung ein Produkt meist etwas besser aussehen lässt als es wirklich ist... wenn aber selbst unter optimalen Bedingungen von 108 nur 20 Mbits übrigbleiben ist das Betrug.

    Ausserdem ist es ja gesetzlich so geregelt das Werbung "wahr" sein muss... das wird hier von allen Beteiligten misachtet.

    Im übrigen ist es auch z.B. so das zwischen meinem D-LING DWL-650G (max 108 ) und meiner Fritzbox WLAN 7050 bis jetzt nur in direkter Sichtweite (1-5m) überhaupt eine stabile Verbindung möglich ist ... schon eine Wand und etwas Traffic auf der Verbindung lässt ständig die verbindung abreißen!

    Mit der langsamen geschwindigkeit könnte ich für meinen Anwendungszweck gut leben, aber das ich alle Minute die Verbindung verliere ist sehr ärgerlich!

    Alles schon probiert, Alle Kanäle getestet, Auch mal ohne WEB/WPA und immer das gleiche...

    und wech
     
  9. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir gehen diese Mogelpackungen schon lange auf die Nerven.Die meisten Leute, die sich einen Router zulegen, sind keine Routerspezialisten, genausowenig wie ich ein Experte für Waschmaschinen oder Staubsauger bin.Muß man ja auch nicht, denn die Hauptfunktion eines Routers ist ja auch nicht, daran herumzuspielen, sondern ihn als solchen zu benutzen.
    Diese Leute müssen zwangsläufig auf diese Versprechen reinfallen und
    das tun sie auch, denn man kann massenweise Nachfragen in Foren lesen,
    wieso der neue 108Mbit Router keine 108 Mbit bringt.Vielleicht sollten die einfach einen Hinweis draufdrucken, wie hoch die Nettorate höchstens ausfällt.

    Grüße

    TWELVE
     
  10. ShiftedWorlds

    ShiftedWorlds Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jep sehe ich auch so. Es geht halt bei dem Thema Wlan wirklich schon in unschönen Bereich rein. Man wird regelrecht betrogen. :?
     
  11. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab mir jetzt mal grade die Verpackung meiner D-Link DWL-650 genauer angeschaut. Da steht "Datenrate bis zu 108 Mbit im Turbo Mode". Das "bis zu" wird leider genausooft ueberlesen wie "ab". Dass es sich dabei um keine zugesicherte Eigenschaft handelt, wird uebersehn.

    Aber das liegt auch irgendwo an den Verbrauchern selbst. "Groesser ist besser", also suchen die Hersteller nach Moeglichkeiten, moeglichst grosse Zahlen auf Ihre Produkte drucken zu duerfen. Ein neuer Farbtintenstrahler bringt die 20 Seiten/Minute auch nur bei schwarz-weiss und Entwurfsqualitaet und nicht in hoechster Aufloesung und Farbe. Mein Handy hat ne Standby-Zeit von 400 Stunden - nur schade, dass ich alle zwei Tage an die Steckdose muss. Diese Liste liesse sich beliebig fortsetzen, die Bewerbung von WLAN-Produkten ist nur ein Beispiel unter vielen. Wenn ihr eure Energie damit verschwenden wollt, noch ein wenig auf die boesen Hersteller zu wettern, nur zu. Ich hol mir schonmal Popcorn ;)
     
  12. ShiftedWorlds

    ShiftedWorlds Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bis zu = kann erreicht werden
    theoretisch erreichbar = ist nur unter bestimmten Vorraussetzungen zu erreichen

    Ich verstehe dich immer noch nicht :roll:
    Es wird hier doch lediglich über diesen Bericht sowie um die in diesem Bericht richtig dargestellte "WLan Lüge" gesprochen. Ausserdem musst du doch wohl auch eingestehen das gerade bei W-Lan gelogen wird das sich die Balken biegen oder nicht ? :wink:
     
  13. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist doch ganz einfach: Werbung ist immer mit Vorsicht zu geniessen. Wenn du der Werbung blindlings vertraust, wirst du dich sehr oft verarscht fuehlen. Alternativ kannst du auch von vornherein etwas misstrauisch (boese formuliert: nicht ganz so naiv) sein und dich ggf. positiv ueberraschen lassen.

    Die "WLAN-Luege" basiert auf der Bewerbung von (in internationalen Standards) festgeschriebenen Bruttodatenraten. Die Presse berichtet ueber den Unterschied "Bruttodatenrate/tatsaechlich erziehlbare Nutzdatenrate" schon, seit es WLAN gibt. Der Artikel oben bringt (ausser einem reisserischen Titel und wenig Werbung auf der Webseite ;)) wenig neues. Wie ich schon an mehreren Beispielen aufgezeigt habe, ist es IMHO bei WLAN nicht anders als in vielen anderen Dingen. Augen auf beim Eierkauf :)

    Ich bin mit meinen rund 20 MBit (bei 54 MBit brutto) uebrigends ganz zufrieden.
     
  14. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, man kann alles irgendwie wegerklären, aber im Falle der 108Mbit Geräte fällt der Unterschied zwischen Wunschdenken und Realität doch schon sehr heftig aus.Das diese Betriebsart nur unter ganz bestimmten Umständen auch "bis zu" 108Mbit erreichen kann, wird nirgends erwähnt.
    Zusätzlich zu den Einschränkungen eines normales G WLANs:

    - muß auf Kanal 6 laufen ( Kanal wird vom Hersteller festgelegt)
    - kein anderes WLAN in der Nähe
    - nur ein Accesspoint
    - keine G Clients
    - nur sehr kleiner Abstand des Clients zum AP

    Das "bis zu" wird doch nur draufgeschrieben, um einer Produkthaftung zu entgehen und wird von den Herstellern als Persilschein betrachtet, um
    höchst legal nicht-netzwerk-versierte User ( "DAUs") zu verarschen.

    Sicher muß man überall aufpassen, nicht von der Werbung verarscht zu werden, aber bei den meisten Produkten kann jeder Werbung und Realität
    vergleichen, bei einem Router ist dies schon nicht mehr so einfach, jedenfalls nicht für Otto-Normalverbraucher.Und die Ottos stellen wohl das Gros der Routerkäufer.Dies nutzen die Hersteller gezielt aus, und genau das ist das wohl das Verwerfliche.Ich mein, ich bin kein Freund von Reglementierungen, von daher bin ich nicht sicher, ob man diesbezüglich
    den Routerherstellern mal auf die Finger klopfen sollte.Ich möchte ja nicht, das wieder sowas passiert wie damals, als die Monitore in cm statt in Zoll bezeichnet werden mußten ( Anfang der 90er...? )... :D


    Grüße

    TWELVE
     
  15. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ottonormaluser kaeme sicher auch nicht auf die Idee, bei seinem Porsche-Haendler zu jammern, dass er im Stadtverkehr die in der Zulassung attestierte Hoechstgeschwindigkeit nicht erreicht.
     
  16. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dieser Vergleich hinkt sowas von extrem...hhhhmmm..nunja...lassen wir das... :D

    Otto kann aber folgendes tun: Er kann auf die AB brettern und feststellen,
    ob die Karre den Speed bringt.Und wenn in der Zulassung 250 steht,
    dann fährt die Kiste nicht 125.Und wenn doch...na das kennen wir ja--->Rückgabe weil ein Mangel vorliegt.

    Grüße

    TWELVE
     
  17. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vergleiche hinken immer ;) Manche kommen sogar im Rollstuhl :D

    Jeder, der mit seinem WLAN Router nicht zufrieden ist, sollte ihn eben zurueckgeben oder gegen einen besseren tauschen. Ach, das betrifft alle? Hmm, dann koennte es daran liegen, dass es sich bei WLAN um eine ziemlich komplexe und damit auch stoeranfaellige Technik handelt, dies dem Kaeufer aber nicht bewusst ist. Bleibt als Alternative: Loecher bohren und Strippen ziehen.
     
  18. ShiftedWorlds

    ShiftedWorlds Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm.... nicht die W-Lan Technik ist kompliziert , sondern die gesetzlichen Freigaben. Wenn nur 100mw erlaubt sind kann man nicht viel erwarten. Zudem ist im 2,4 Ghz Band eh schon die Hölle los und zwar gerade zuhause Siehe Microwelle oder Funkübertragungssets für Schlafzimmer u.ä. :lol:
     
  19. bitboy0

    bitboy0 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich kann nicht ganz nachvollziehen was hier grade läuft!

    Es ist NICHT Sache des Kunden die Werbebotschaften zu durchschauen um rauszufinden das 108Mbit in der Praxis eh nur etwa 50Mbit sind und das bei dem angestreben Verwendungszweck -> Wlan im Garten mit viel Glück noch echte 1Mbit ankommen...

    Die Hersteller lassen den Kunden mit Absicht im Unklaren über die in der Realität erzielbaren Geschwindigkeiten und Reichweiten! Das ist in der Tat ärgerlich. Das es inzwischen viele Leute gibt die das durchschauen gibt diesen aber nicht das Recht herablassend auf die zu schauen die nicht jedes "Sternchen" in der Werbebotschaft dem passenden Minaturtext zuordnen können in dem steht "Alles nur gelogen.."

    und wech
     
  20. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Geiz-ist-geil-Fraktion schreit doch gradezu danach, an der Nase herumgefuehrt zu werden. Oder wie sonst erklaerst du dir den Erfolg von Mediamarkt und Co., die nur damit werben muessen "alles billig", und schon rennen sie alle hin und kaufen, als gaebs kein morgen mehr. Klar, da kann man auch nicht erwarten, dass Werbebotschaften auch nur ein klitzekleinesbisschen hinterfragt werden. Muendige Buerger? Pustekuchen. Bitte bitte, lieber Gesetzgeber, schuetze uns vor den boesen Werbefritzen.

    In diesem Sinne: Lasst euch nicht verarschen...