.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Dieses Gespräch kostet EINS-SIEBEN-KOMMA-NEUN Cent

Dieses Thema im Forum "dus.net" wurde erstellt von w-sky, 28 Dez. 2005.

  1. w-sky

    w-sky Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Berlin
    ....aaaalso mal ehrlich: Eigentlich ist diese o.g. Ansage doch höchst peinlich. Ist es denn nicht möglich, die Zahlen >9 in den Computer einzuspeichern, der die Tarifansage bei dus.net spricht?

    Dus.net hat kürzlich erst den Preis für Mobilfunkgespräche auf einen akzeptablen Betrag gesenkt (16,9 bzw. 17,9 Cent) und ich bin gerade dabei, eine Einzugsermächtigung einzurichten und werde dann das Telefonrouting in der FBF für Mobilfunk auf dus.net umstellen. Bisher hatte ich die 01071 mit 16,5 Cent, weil mir eine Tarifansage sehr wichtig ist.

    Zugegeben, es geht auch billiger als 16,5, 16,9 oder 17,9 Cent, aber mit der 1/1-Taktung finde ich den Preis okay... noch. Da man von Handy zu Handy in jedes Netz inzwischen schon billiger telefonieren kann, rechne ich mit weiteren Preissenkungen in der Zukunft auch bei Festnetz bzw. VoIP zum Mobilfunk.
     
  2. w-sky

    w-sky Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Jetzt ist er beleidigt! ;) Bitte entschuldige, lieber Tarifcomputer.

    ...eben gerade musste ich feststellen, dass die Tarifansage bei dus.net ganz weg ist, obwohl in den Accounteinstellungen eindeutig aktiviert. Vor ein paar Tagen ging es noch.
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Der spricht nicht mit jedem. Ist halt auch nur ein Mensch.

    voipd.
     
  4. dus.net

    dus.net Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für den Hinweis. Die Ansage muss im Kundenbereich->VoIP-Menü->Zugangsdaten angehakt sein.

    Die Nachtschicht hat sich dem Problem angenommen. Es ist nun eine nette Dame im Dienst die die Gebühren ordentlich in verständlicher Sprache ansagt.

    Vielen Dank.
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wo wir gerade dabei sind: ;)

    "Dieses Gespräch/Telefonat kostet ..." ist zwar ganz nett,
    aber ich finde, das könnte man auch weglassen.

    Ist nur meine Meinung. :)
     
  6. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Na wenn es von einer netten Dame kommt ist das schon o.k. ;)

    P.S. wo finde ich denn die Smilies jetzt?
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Naja,

    ich halt finde nur, dass man diese 2 sek noch einsparen könnte,
    weil der Verbindungsaufbau eh schon zwischen 10 und 15 sek dauert!

    PS: Smileys nur bei Klick auf [Erweitert]er Eingabe-Modus!
     
  8. w-sky

    w-sky Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Berlin
    #8 w-sky, 30 Dez. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 30 Dez. 2005
    Genau! Eine Tarifansage ist super, aber wenn es sich nicht um eine 0900-Nummer handelt, wo man Zeit zum Auflegen haben muss, bevor die Berechnung beginnt, sollte die Ansage so kurz und knackig wie möglich sein.

    Die Ideallösung (meiner bescheidenen Meinung nach) hat man bei o.g. Netzvorwahl: Während die Ansage kommt läutet's schon beim Angerufenen. Das kann sogar dazu führen, wenn derjenige sehr schnell abnimmt, dass die Ansage noch gar nicht zu Ende gesprochen ist, wenn die Verbindung steht. Aber wie gesagt, außer bei 0900ern ist das doch ideal.


    PS: Bei ganzen Cent-Beträgen wäre die Ansage auch gleich ein gutes Stück kürzer. Ich halte uns alle sowieso für schlau genug zu checken, dass 17,9 Cent fast 18 Cent sind!
     
  9. dus.net

    dus.net Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die Anregungen.

    Die Dauer der Ansage ist unerheblich für den Verbindungsaufbau, da diese davor geschaltet ist. Es wird also, wenn bevor zuende gesprochen ist aufgelegt wird, garnicht erst gewählt.

    @Rudanet

    Der Verbindungsaufbau in die Mobilnetze ist leider mit 10-12 Sekunden "normal". Eine Verbindung ins deutsche Festnetz steht in weniger als 3 Sekunden (ohne ENUM) bis zum klingeln.
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na dann hab' ich nix gesagt! Danke für die Info! :)
     
  11. Herzbube

    Herzbube Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nähe Köln
    Noch preiswerter!!!


    Hallo

    Habe alles was mit Mobilfunk über Festnetz mit voreingestellter 01026 über die Fritzbox laufen.
    Klappt bestens.Keine Anmeldung erforderlich bei denen.Haben auch eine
    Homepage.Einfach mal 01026 bei Google reinhauen.
    Rechnen minütlich ab , aber haben einen Hammerpreis.10,2 Cent pro Minute
    in alle Netze!!!
    Gruß Micha
     
  12. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, die CbC-Preise kenne wir, danke!
    Darum geht's aber eigentlich in diesem Thread nicht!

    Manche mögen halt lieber Sekunden-Takte!
    Und manche können gar keine CbC-Vorwahlen benutzen! :(
    Da kommt der dus.net Tarif schon nicht schlecht! :)
     
  13. Anti-T

    Anti-T Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Soll das heißen, dass man bei dus.net auswählen kann, ob die Ansage kommt oder nicht? Ich bin (noch) kein dus.net-Kunde und das interessiert mich.
     
  14. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, kann man selber einstellen ob, oder ob nicht!
     
  15. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    #15 micro, 8 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2006
    Hallo,

    also ich habe seit Längerem die Ansagen abgestellt. Muss sagen, dass sich da in der Zwischenzeit einiges getan hat. Zahlen, die über den Zehner hinaus gehen werden nun von einer attraktiven Frauenstimme vernünftig angesagt. Leider ist das bei Enum-Gesprächen immernoch "suboptimal". Da redet diese männlich angehauchte Roboterstimme immernoch "Dieses Gespräch wird über Eh-eN -Uh-eM umgeleitet". Wenn man dann noch die Gebührenansage eingeschaltet hat, dann wird es vollkommen verwirrend. Da teilt einem die nette Dame Anfangs mit, dass das Gespräch z.B. 1,49c pro Minute betrage, und direkt danach meldet sich der Dus.net-Roboter wieder zu Wort und faselt was von Eh-eN-Uh-eM-Umleitung... Für jemanden, der da nicht bescheid weiss wird es so gut wie unmöglich sein, daraus vernünftig ableiten zu können, dass das Gespräch kostenlos ist. Und für jemanden, der da bescheid weiss, ist das einfach nervig und sinnlose Zeitverschwendung.

    Natürlich könnte auch ein böser Zeitgenosse eine 0190´er oder diese neuen 0900´er Nummern in seiner e164.arpa-Domain hinterlegt haben und das Gespräch wäre dann alles Andere als kostenlos. Aber die hinterlegte Rufnummer sollte doch per Enum-Lookup herauszufinden sein (ist ja Sinn und Zweck von Enum) und somit sollte auch schnell klar sein, wie teuer das Gespräch nun tatsächlich werden wird.

    Daher mein Vorschlag:

    Wenn bei einem Enum-Lookup eine Sip-Adresse rauskommt, dann sollte man doch einfach die nette Dame sagen lassen "Dieses Enum-Gespräch ist kostenlos", oder im Falle der Hinterlegung einer kostenpflichtigen Rufnummer "Dieses Enum-Gespräch kostet XY Cent pro Minute".
    Die Aussprache von Enum sollte IHO englisch erfolgen also "IhNAM". Oder von mir aus auch in deutsch, hauptsache nicht buchstabiert.... :D

    So weiss der Kunde sofort, ob es ihn wirklich was kostet oder nicht und das er eine Enum-Rufnummer angerufen hat. Und nicht zuletzt: Dieser unpersönliche Roboter hat dann auch ausgedient ;-) .

    Aber immerhin, die normalen Festnetz-Ansagen kann man sich ja schon vernünftig anhören.

    Gruss, micro