.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Direkte Adressierung bei ENUM

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von F.S.K., 13 Sep. 2004.

  1. F.S.K.

    F.S.K. Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey (Achtung: Bin kein Techniker!),

    angenommen ich habe meine geogr. Telefonnummer per ENUM registrieren lassen und ein entsprechendes, erreichbares Ziel eingetragen.

    Ein Bekannter versucht nun mich aus dem IP-Netz heraus direkt im IP-Netz zu erreichen,aber sein Provider unterstützt keinen ENUM-Lookup und versucht ihn über das PSTN zu vermitteln (kostenpflichtig).

    Kann mein Bekannter dann folgendes tun (alternativ):

    a) in seinem Softphone direkt meine ENUM-Domain adressieren (fehleranfällig in der händischen "Umsetzung"), so dass die zurückgelieferte Adresse (ENUM-Information) zum direkten Verbindungsaufbau genutzt werden kann?

    b) seinem Softphone mitteilen", dass es die geographische Rufnummer in eine ENUM-Abfrage umsetzen soll (zum weiteren s.a))

    c) einen "Provider" einschalten, der nichts anderes leistet (selbstlos + kostenfrei ;-)), als einen ENUM-Lookup vorzunehmen und die Zieladresse zurückzumelden

    Ist auf diese Weise eine Verbindung von diesem Bekannten zu mir (im IP-Netz) herstellbar?

    Gruss
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    a) er kann (user@)host:port wählen
    b) Ich kenne derzeit kein Softphone, das ENUM abfragen unterstützt.
    c) ja, z.B. bluesip, sipgate, fwd, ...

    Setzt natürlich voraus, dass Deine IP-Adresse bzw. SIP-URI user@meine-domain:port auch erreichbar ist.

    jo
     
  3. F.S.K.

    F.S.K. Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank,

    zu a) -> das von Dir genannte Format ist nicht die Adressierung der ENUM-Domain, sondern bereits das Resultat der Abfrage an die ENUM-Domain, oder?

    zu c) -> dann mach ich es mal deutlicher (ich will weniger von den genannten Anbietern....):
    Ich "klingele" bei z.B. Sipgate ohne zu wissen, ob es zu einer geogr. Rufnummer einen korrespondierenden ENUM-Eintrag gibt und möchte als Leistung von Sipgate lediglich den ENUM-Eintrag zurück.
    1) Gibt es einen Eintrag so will ich lediglich diese Information temporär speichern. Es soll keine Verbindung aufgebaut werden.
    2) Gibt es keinen solchen Eintrag, so möchte ich nicht von Sipgate irgendwohin verbunden werden (P.S.: Bitte keinen Hinweis auf "Dann lass doch das Prepaid-Konto leer...")

    Gruss
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    zu a) richtig, wobei die Gegenseite keine Abfrage machen muss, wenn die SIP Adresse bekannt ist.

    zu c) Angeblich soll es bei sipgate gehen, ohne angemeldet zu sein. Mein Selbstversuch blieb aber Erfolglos, bei bluesip.net ging der Ruf durch aber es gab eine Meldung "no relaying" . Kannst ja selbst mal ein wenig bei den entsprechenden Anbietern probieren.

    iptel.org macht auch ENUM lookups und verbindet bei Erfolg zu Teilnehmern über IP, nicht ins Festnetz, allerdings auch nur mit Authentifizierung. Das wäre evtl. eine Alternative.

    Ansonsten kann man natürlich den ENUM lookup "von Hand" machen aber das ist wohl wenig komfortabel.

    jo
     
  5. F.S.K.

    F.S.K. Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey,

    vielleicht hatte ich das nicht hinreichend deutlich gemacht, aber mir ging es um die Funktionsfähigkeit des händischen ENUM-Lookup bzw. den ENUM-Lookup per Endgerät. Alternative Adressierungsformen wie SIP Adresse oder E.164 sind mir bekannt.

    Hintergrund ist die Frag, welche Rolle ein Provider zukünftig spielt , wenn die von ihm im Fall von "Nicht-PSTN-Verkehr" angefragte Ressource (hier ENUM-Server) auch direkt durch den Endkunden adressierbar und abfragbar ist. Das beeinflußt evtl. die Bewertung der Rolle von ENUM-Providern (Schöne Grüße an PurTel).

    Gruss