.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DISA und "direktes Durchwählen durch den *"

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von jui, 16 Mai 2005.

  1. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Ich würde gerne DISA so nutzen, dass ich meine *-Rufnummer direkt für Disa verwendden kann. Die Authentifizierung ob DISA-Durchwahl zulässig ist soll über die Rufnummer des Anrufers erfolgen. Soweit ja kein Problem.

    Aber: Ich würde gerne direkt durchwählen können, also der Zeilrufnummer einfach die DISA-fähige Rufnummer des * Voranstellen und fertig. Es soll möglich sein aus dem Adressbuch des Handy heraus direkt Rufnummern zu wählen. Diese Rufnummern werden dann aber sehr lang und da ist die Frage ob das überhaupt geht mit unseren deutschen Vermittlungsstellen oder ob die irgendwann "abschneiden.

    Ich wähle also 089-12345678|030-23456789
    Der | und - sind nur für die bessere Lesbarkeit eingefügt. Der Teil vor dem | ist die Rufnummer des * für DISA, der Teil danach dann die Zielrufnummer.
    Diese sollte ggf. sogar internationalisiert möglich sein, z.B. 49-30-23456789. Asterisk kann ja dann die 00 intern davor setzen und wenn es 49 ist halt eine 0 setzen, bevor er wählt. Aber kommt ein so langer Rufnummern-String überhaupt an meinem Anlagenanschluss komplett an oder schneidet die Vermittlungsstelle schon vorher ab. Hat jemand sowas schon realisiert? Habt Ihr Tipps?

    Gruß,

    Jui
     
  2. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo jui,

    einige Handys können Wahlpausen einlegen, so z.B. die meisten Nokias, habe es gerade mal getestet und es funktioniert:

    08912345678pp03023456789

    Das p bekommst Du beim Nokia, wenn Du die * Taste dreimal drückst.

    Gruß,
    Tin
     
  3. oortmanp

    oortmanp Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo jui,

    klappt mit meinem nokia handy.
    0891234567p"kennwort"#p000493012345678 ist überhaupt kein thema. Dies ist alles gespeichert unter einem eintrag im telefonbuch.

    Bei siemens wird glaube ich dass "p" durch ein "+" ersetzt.

    Die Nummer wird nicht abgehackt von der vermittlung, da dein * den anruf nach dem ersten p schon entgegen nimmt. Danach wird der rest per dtmf übermittelt.


    Gruss
    PB
     
  4. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hole den Thread nochmal hoch, habe hier noch eine Frage:

    Wenn man von DISA den internen dialton hat, verhält man sich dann wie z.B. ein interner analoger Teilnehmer? Ich möchte von einem GSM-Phone dann auch Features wie Rückfrage/Makeln, Hold, Transfer nutzen (Steuerung durch DTMF mit # und *). Hat da jemand schon was mit gemacht und Erfahrungen. Es geht gezielt um GSM-Integration über die DISA-Funktion.

    Interessant wäre auch eine CallBack-Option die nach dem Rückruf dann das Passwort abfragt und den internen dialtone zur Verfügung stellt.

    Gruß,

    Jui