.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Diverse Probleme mit Internettelefonie und Verbindungsgeschw

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Dodoran, 26 Nov. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dodoran

    Dodoran Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe seit einigen Tagen die Fritz Surf and Phone Box Wlan 7050 von 1&1 mit einer 6000 Leitung. Ich habe soweit es geht auch alles konfiguriert. Nun ist es aber so, dass bei meiner Fritz Box bei der TAE Buchse wo 2 Analoge Stecker reinkönnen nur eines reinpasst, das andere geht nicht rein. Ich will da auch nicht mit gewalt rangehen. Weiß da jemand bescheid.

    Auch habe ich noch nicht ganz verstanden wie das mit dem Internettelefon geht. Wann weiß ich, dass ich über Internet telefoniere. Bei den Wahlregeln kann man dieses ja noch einstellen, aber so ganz verstehe ich das nicht. Wenn ich jetzt nach Oldenburg (Vorwahl z.B. 0441) übers Internet telefonieren will, trage ich dann 044 ein und dann dort die Verbindung. Wenn jetzt bei der Verbindung EINE Meine Nummern steht, heißt es dass auch nur eine Nummer dort die Internettelefonie benutzt. Die anderen beiden Telefonnummern zu benutzen geht nicht, da bei gleicher Vorwahl die alte überschrieben wird. Wie mache ich das jetzt richtig?

    Außerdem ist meine Verbindung ziemlich langsam. Wenn ich Speedtests mache, habe ich nicht mehr als 2000k. Normalerweise müste das doch mehr sein. Außerdem ist es wenn einer von uns was runterläd, dann haben alle eine geringe geschwindigkeit. da mein Mitbewohner viel runterlädt, habe ich dann immer nur eine Verbindung von 500k oder so. Kann man das ändern? Und woran liegt das, dass ich so eine schlechte Verbindung habe? An meinem Gigaset Wlan Adapter 54 von Siemens? ich habe da echt nicht viel Ahnung. Kann mir jemand helfen?
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi Dodoran,
    willkommen im Forum!

    Bei TAE-Buchsen gibt es zwei Typen von Buchsen, einmal F für Fon-Geräte und einmal N für Nicht-Fon-Geräte wie Modem, Fax oder Anrufbeantworter. Die Codierung erfolgt über zwei kleine Plastiknasen am Stecker. Die kannst Du mit einem scharfen Messer einfach abschneiden.
    Je nachdem, wie der Adapter von AVM intern verkabelt ist, kann es aber sein, dass das Gerät in der F-Buchse nicht mehr funktioniert, wenn Du ein Telefon in die N-Buchse steckst.

    Bei der Fritzbox sieht es so aus, dass Du jeder Nebenstelle mehrere Rufnummern (Festnetz und VoIP) zuordnen kannst. Die Fritzbox leitet dann alle Gespräche, die nicht von Hand oder per Wahlregel auf eine andere Abgangsrufnummer geleitet weren, über diese Rufnummer raus. Wenn das eine VoIP-Nummer ist, wird automatisch übers Internet telefoniert. Da brauchst Du nicht extra Wahlregeln für festlegen.
    Soll heißen, wenn derjenige von Nebenstelle 1 über VoIP-Anbieter 1 raustelefonieren soll, trägst halt VoIP-1 an Nebenstelle 1 ein. Für Nebenstellen 2 und 3 entsprechend.

    Willst Du mal gezielt mit einer anderen Rufnummer rauswählen, kannst Du das über *Zahl# machen. Welche Zahl für welche Rufnummer steht, findest Du im Web-Interface der FBF unter Telefonie bzw. Internettelefonie.

    Jein. Du kannst die Anbindung der PCs zur FBF verbessern, indem Du von WLAN auf Kabel umsteigst. Die WLAN-Karte und die Antenne der FBF sind besonders gut. Außerdem solltest Du mal prüfen, ob Du wirklich DSL 6.000 hast oder ob das 3.000er-Fallback geschaltet wurde. Die Daten spuckt die FBF übers Web-Interface aus.
     
  3. gunter22

    gunter22 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zur Verbindungsgeschwindigkeit:

    Lass doch mal auf speedguide.net den Analyzer TCP/IP laufen (in der linken Laufleiste der zweite von Unten) und poste die Ergebnisse.
     
  4. Dodoran

    Dodoran Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antworten.

    Leider habe ich das oben noch nicht ganz verstanden, da ich wie gesagt Neuling bin. Allso muss ich jetzt gar nichts mehr einstellen wenn ich über VoIP telefonieren will, sagen wir ich will von Oldennburg nach Hannover telefonieren. Habe aber wie gesagt noch eine Festnetzleitung. Telefoniere ich dann jetzt einfacjh schon über Internet, weil ich am Fritz Modem dran hänge.

    das mit den Steckern leuchtet mir auch noch nicht ein. ich habe einen Stecker an Fon 1 wo auch nur ein Stecker reinpasst und in Fon 2 einen Stecker wo 2 Telefone reinpassen. Aber in dem 2. Stecker passt nur ein telefon, in das andere nicht. der Anschluss sieht aber genau so aus. Muss also einer ein Fax telefon haben?

    Kann ich die Geschwindigkeit also nur mit veinem Kabel erhöhen?. ich müsste dann nämlich nochmal ein neues kabel kaufen und das relöativ weit verlegen, und dann habe ich mir ja den Wlan adapter umsonst gekauft :(

    Bin gerade in der Uni und kann deshalb nicht alles so genau erklären, wenn noch Fragen sind, bitte nachfragen, da ich nicht gerade sehr gewandelt in diesen Sachen bin.

    Aber schonmal danke für die Hilfe.
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi Dodoran,
    über welche Leitung (Festnetz oder VoIP) Du telefonierst, hängt davon ab, welche Leitung Du der jeweiligen Nebenstelle direkt zugewiesen hast. Das kann die Festnetzleitung oder die VoIP-Leitung sein. Da muss Du mal unter Telefonie > Nebenstellen -> Fon 1/2/3 nachschauen und ggf. auf die VoIP-Leitung umstellen. Damit die Nebenstelle dann noch auf Anrufe aus dem Festnetz reagiert, entweder die Festnetzleitung unter "zusätzliche Nummern" zuweisen oder den Haken bei "auf alle Rufnummern reagieren" setzen. Dann telefonierst Du automatisch über VoIP.

    Du kannst auch ganz einfach kontrollieren, ob Du übers Internet telefonierst: Die FBF hat mehrere Lampen, an einer steht <Telefonhörer> Internet, an einer direkt daneben <Telefonhörer> Festnetz. Wenn Du über Internet raustelefonierst, leuchtet die wo Internet dransteht.

    Für die Stecker mach ich Dir nach meinem Abendessen noch ne Zeichnung fertig, damit ist das einfacher zu erklären als mit Worten.
    So, und jetzt erstmal "Mahlzeit!" :bier:
     
  6. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Die TAE-Dose auf dem Bild ist, wie der Adapter mit den 2 Buchsen von der FBF, NF-kodiert - sie hat also eine N- und eine F-Buchse. Die Buchse links ist die N-, die rechts die F-Buchse. Die Unterschiede habe ich Dir markiert.

    Telefonstecker passen nur in F-Buchsen. Allerdings kannst Du durchaus hingehen und die kleine Plastiknase, die diese Kodierung darstellt, mit einem scharfen Messer abschneiden. Die Pinbelegung von N und F ist prinzipiell identisch.

    Falls das Telefon in der F-Buchse nicht mehr funktioniert, nachdem Du ein anderes Telefon in die N-Buchse gestöpselt hast, hat AVM den Adapter "leider" normgerecht ausgeführt - die besagt, dass zunächst der N-Anschluss verkabelt wird. Ist dort kein Stecker drin, wird das Signal direkt zur F-Buchse geleitet. Ist ein Stecker drin, wird das Signal zum N-Gerät geleitet und von dort zurück in die TAE und zum F-Gerät. Dummerweise unterstützen F-Geräte dieses zurückleiten nicht, weil es für sie nicht notwendig ist.
     

    Anhänge:

  7. Dodoran

    Dodoran Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also das habe ich jetzt halbwegs verstanden. wie mache ich das denn nun, wenn ich 3 telefone angestöpselt haben will. Muss also eines über ISDN laufen oder wie ist das? Weil man ja nur 2 Srecker dann zur wahl hat und wie ist es bei der N und F Buchse geregelt mit den Nummern, ich will ja nicht, dass wenn ich auf ein telefon anrufe, dass dan 2 Telefone klingeln sondern nur das eine bestimmte. Wie mache ich das denn nun?
     
  8. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Die FBF 7050 verfügt über 3 analoge Nebenstellen. Allerdings wird die dritte nicht über RJ11-Buchse und Adapter nach außen geführt, sondern als Klemmanschluss. Das macht aber nicht viel.
    Du besorgst Dir von irgendwo eine TAE-Dose (MediaMarkt, Saturn, Kaufhof, Conrad Elektronik, Reichelt, Pollin und wie sie alle heißen) und schließt sie an den Klemmanschluss an. Die beiden Anschlüsse der FBF legst Du auf Anschlüsse 1 und 2 der TAE-Dose, und schon funktioniert auch Fon 3.

    Und leg Dir bitte eine Signatur zu, in der Du die wichtigsten Daten Deiner VoIP-Ausrüstung und der Internet-Anbindung auflistest. Das erspart denen, die Dir helfen wollen, einiges an Nachfragerei bzw. Recherche in Deinen vorherigen Posts.
     
  9. Dodoran

    Dodoran Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also das mit dem internettelefon habe ich nun verstanden und es geht auch. Ich musste nichts mehr konfigureieren, wenn einer von uns telefoniert leuchtet das internet lämpchen auf.

    Also muss ich einen neuen Stecker kaufen. Wie viel kostet der denn und wie heißt das ding genau. Und in welches Fon muss ich das dann stecken?

    Gibt es noch eine Möglichkeit die Verbindung zu verbessern?
     
  10. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Einen Stecker brauchst Du nicht, da auf FBF-Seite keine Buchse, sondern zwei Klemmkontakte den Anschluss von Fon3 darstellen. Hier muss einfach das Kabel rein. Auf der anderen Seite vom Kabel muss eine TAE-Dose dran, welche ist erst mal egal. Die Preise reichen von 1,10 EUR bei Reichelt Elektronik (www.reichelt.de, Mindestmenge 10 EUR, Versandkosten ca. 4,50) bis 10 EUR bei Saturn / Mediamarkt / T-Com.

    Welche Verbindung meinst Du? Die zwischen FBF und Deinem Rechner? Kabel ziehen!
     
  11. Dodoran

    Dodoran Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also muss ich einfach bei Saturn oder so sagen, dass ich eine TEA Dose benötige, und die geben mir dann das richtige? *g*

    Also muss ich das Kabel da nur anklemmen, da ist also kein Stecker dran und das geht ganz leicht?


    ich meine meine Internetgeschwindigkeit. Wenn mein Mitbewohner drin ist, habe ich kaum Speed, also wenn er auch noch downlädt, kann man es ganzh vergessen. Die Verbindung zwischen Wlan Adapter und Router mein ich.
     
  12. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Ja, die Frage sollte Dich weiterbringen.
    Auch das.

    Wenn Dein Mitbewohner drin ist, teilt ihr euch die Geschwindigkeit, die zur Verfügung steht. Und die FBF blockiert auch noch einen Teil für VoIP.
    Dann geht noch ein Teil der Geschwindigkeit drauf, weil die FBF ja noch den Datenverkehr fürs WLAN verschlüsselt - es bleibt vermutlich nicht genug Rechenkapazität übrig, um volle Geschwindigkeit zu erreichen.
    Wie gesagt, solange Du keine Notebook an verschiedenen Plätzen in Deiner Wohnung verwenden willst: ZIEH DIR EIN KABEL!!!
     
  13. Dodoran

    Dodoran Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich war nun bei Saturn, die haben mich an die 5 mal weiter geschickt, da keiner Ahnung hatte. Die Frau die mich dann beraten hatte, wollte mir so einen TAE Stecker geben, wo hinten aber noch so ne Anschlussstelle wie bei den anderen TAE Steckern bei der Fritz box ist. Also so ein durchsichtiges Plastikteil. Ich habs jetzt erstmal nicht genommen, da ich es nicht genau wusste. Auch waren da 2 normale stecker und einer für eine Nebenstelle dran. Wenn ich das jetzt in Fon1 stecken würde, wurden doch auch 2 Telefone gleichzeitig klingeln bei einer Nummer oder?

    Aber wie mach ich das jetzt genau mit Fon 3, ich hab gesehen das da so kleine Löcher sind wo man was reinstecken kann, aber ich will da nicht die ganze Anlage zerstören ^^

    Danke schonmal für die Hilfe.
     
  14. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Wie Du das machst, habe ich Dir schon mehrfach erklärt. Du besorgst Dir eine TAE-Dose (Artikelnr. 264423-62 für 5,45 mit 1 F-Buchse, 263702-62 für 9,95 EUR mit 1 N und 2 F-Buchsen bei Conrad Elektronik oder TAE6F-AP für 1,10 mit 1 F-Buchse, TAE 2x6FF-AP für 1,60 mit 2 F-Buchsen bei Reichelt). Dazu kaufst Du Dir noch TAE-Kabel und verbindest die Kontakte 1 und 2 der Telefondose mit Hilfe des Kabels mit den beiden Klemmkontakten in der FBF 7050.

    Die Dose sieht ungefähr so aus:
    [​IMG]
     
  15. Merra

    Merra Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    habe ein ähnliches Problem mit der Fritz!Box Fon WLAN 7050.

    Und zwar möchte ich 2 analoge Telefone anschließen an "Fon1" und "Fon2" (1x schnurlos, 1x schnurgebunden).

    Mein Problem liegt hier vermutlich bei den beiden TAE-Adaptern, die zwischen Telefon und FritzBox sind.

    Es gibt ja 2 unterschiedlich Adapter, einmal mit einem Anschluss, und einmal mit 2 Anschlüssen (F- und N-Anschluss).
    Das Telefon, das mit dem ersten Adapter angeschlossen wird, funktioniert, das andere Telefon mit den F/N-Adapter ist tot.

    Kennt jemand dieses Problem? Habe schon die Adapter mit den Telefonen getauscht, es liegt definitiv am F/N-Adapter. Muss ich da noch was konfigurieren?

    Danke im Voraus!
    mfg
     
  16. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Weitere Konfigurationen sollten eigentlich unnötig sein. Da Du ja schon beide Telefone mit beiden Adaptern ausprobiert hast, würde ich an Deiner Stelle mal bei AVM anrufen und denen das Problem schildern. Die sollten Dir dann nach den bisherigen Berichten hier im Forum anstands- und kostenlos einen neuen Adapter schicken.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.