.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DLink 624+ und nur ärger

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von beckmann, 17 Apr. 2005.

  1. beckmann

    beckmann Guest

    Hallo,
    seit Dezember 2004 besitze ich nun den DI-624+ Router der leider nur ärger in zusammenhang mit VOIP macht. Mit meinem alten Router lief alles ohne Probleme.
    Follgende Probleme treten immer wieder auf:
    - Der Router resetet sich ohne das ich es will alle paar Stunden
    - Ab und zu hängt sich die WAN Seite komplett auf und kein Client kommt mehr ins Ineternt.
    - DMZ hat bei Grandstream Geräten keine Wirkung
    - Router trotz deutschem Firmewareupate in englischer Sprache
    - keine neuen Firmwareupdates möglich : Hardware ID Fehler
    - TCP und UDP Packete werde an alle Rechner versendet (Hub Betrieb)
    - Bei VOIP höre ich den Anrufer nicht
    - UDP Portweiterleitungen werden nach ein paar Stunden oder Minuten einfach geschlossen
    - DHCP vergibt an verschiedene MAC Adressen gleiche IP

    Leider funktionieren die Fimewareupdates die hier im Forum beschrieben wurden nicht. Deshalb weis ich einfach nicht weiter was ich mit diesem Gerät noch anfangen soll. Der Kundenservice hat mir geraten, dass Gerät beim Verkäufer umzustauschen und ein Austauschgerät des DI-624+ zu bekommen. Nur das hilft leider nicht weiter, da ich darüber auch kein VOIP nutzen kann.

    Immoment habe ich es so eingerichtet, dass der ATA486v2 die Einwahl in das Internet übernimmt und ich den D-Link Router nur als Switch nutze.

    Kennt einer eine Lösung wie ich den D-Link Router VOIP fähig machen kann und das die Kinderkrankheiten wie Reset von außen möglich beseitgen kann?

    p.s.: Es ist schon ärgerlich, dass ein alter Router der damals 90 Mark gekostet hat besser für VOIP geignet war als ein Router der 99¤ gekostet hat :twisted: :evil:
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Jetzt ist der D-Link Router nur noch Schrott! Ich habe das Firmewareupdate v121b16_nml.bin auf den Router aufgespielt. Das hat nach angaben der Meldung auch Funktioniert. Naja nach dem automatischen Neustart vergibt der Router nur noch eine IP Adrsse mehr macht er nicht mehr. Man kann nicht mehr das Webmenü erreichen und auf Pings reagiert er auch nicht mehr.
    Also Vorsicht: Niemals v121b16_nml.bin einspielen
    Weis jemand wie es mit der Garantie aussieht bei D-Link? Ich habe es bei Saturn gekauft und würde es gerne gegen einen anderen Router tauschen, was könnt ihr da empfelen?
     
  3. Robert-D

    Robert-D Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche Hardwarerevision hast du? Es gibt ja verschiedene Versionen.
    Vielleicht solltest du mal einen Factory Reset machen!
    Und warum hast du ihn nicht gleich beim Händler getauscht, wenn du solche Probleme hast?
    Vielleicht solltest du auch hier mal nach weiteren Tips Ausschau halten:
    http://www.dl-router.de/forum/viewforum.php?f=22
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Ich habe den Router wieder zum Laufen bekommen. Unter Windows konnte ich nie das Webmenü aufrufen. Unter Linux funktionierte dieses und ich habe auch eine richtige IP Adresse bekommen. Nach einem Hardwarereset über das Webmenü lief wieder alles.
    Leider eignet sich der Router aber immer noch nicht für VOIP :( höre nie die Gegenstelle wie oben schon beschrieben (alle Ports laufen auf den ATA und DMZ ist für den ATA an)
     
  5. Baracuda

    Baracuda Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bei mir läuft der 624+ einwandfrei :)
     
  6. beckmann

    beckmann Guest

    Merkwürdig, du hast genauso wie ich die Hardwareversion A3. Aber ich habe die Firmeware 1.21 vom 14.Oktober 2004 drauf.
    Seit dem Update funktioniert wenigstens DHCP weider.
    Der Router macht auch nicht mit allen Anbietern ärger. Er hat nur sehr viele Probleme mit: Sipsnip & Nikotel. Bei anderen höre ich nur einseitig was, obwohl DMZ und Portweiterleitung an ist. Sipgate & Freenet laufen bei mir dagegen ohne Probleme.
    Hast du sonst noch was an den Einstellungen des Routers gemacht außer DMZ und den Ports?
     
  7. Baracuda

    Baracuda Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DMZ nutze ich nicht. Ich habe nur die standard ports freigegeben. der router spinnt aber mit sharing programmen sehr gerne, vielleicht liegt es daran?
     
  8. beckmann

    beckmann Guest

    Daran kann es bei mir nicht leigen, da ich keine sharing Programme laufen habe. Ich werde das Gerät am Montag wohl gegen eines einer anderen Firma austauschen, denn so kann man es ja nicht gebrauchen. Nervig sind die ständigen Rests die das Gerät macht.
     
  9. beckmann

    beckmann Guest

    Das Thema könnte dann geschloßen werden. Ich habe mir heute einen Netgear Router gekauft und damit ist das Problem beseitigt. Zu meinen erstaunen habe ich nur den ATA eingesteckt und alles lief von selbst und das ohne Port weiterleitungen.
    Der D-Link router wird von mir nur noch fürs W-Lan verwendet und hängt am LAN Port des Netgear.
     
  10. Mutabor

    Mutabor Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und guten Morgen zusammen!

    Obige Probleme kann ich bezüglich des Routers D-Link 624+ nur bestätigen, jedenfalls im Zusammenhang mit der Fritzbox Fonata. Ich bekomme sie hinter dem Router nicht stabil zum Laufen, höchsten für ca. fünf Minuten.
    Demgegenüber läuft der azacall 200 dahinter völlig problemlos!

    Vor dem Router läuft die Fritzbox tadellos durch. Aber laut Anleitung soll sie auch hinter einem Router laufen; AVM weiß auch nichts dazu. Neue Firmware 11.03.65 hat nichts gebracht!

    Mit freundlichen Grüßen

    Volkmar Barth

    M. E. helfen vielleicht irgenwelche Portfreigaben aber welche?
     
  11. kimmischnecke

    kimmischnecke Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe genau das gleiche problem wie volkmar barth. weiss auch keine lösung. habe alles probiert und bin mit latein am ende. kann jemand helfen?
     
  12. DukeJo

    DukeJo Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann negative Erfahrungen mit D-Link allgemein leider nur bestätigen! Ich habe neulich einen USB-Printserver von denen gekauft, habe ihn angeschlossen und konfiguriert, dann ist er einen Tag gelaufen und zack, nicht mehr ansprechbar. Reset nutzt da auch nichts mehr. D-Link tauscht aus, ich schließe das Teil an und zack - das gleiche...
    Dann habe ich noch ne 11 MBit PCMCIA-Karte von denen. Nach ca. einer Stunde im Web surfen werden keine Daten mehr übertragen (Verbindung bleibt bestehen, aber es ist kein Verkehr mehr möglich). Auch hier hat D-Link getauscht. Jetzt stürzt mein Laptop nach ner Stunde ab und ich muss per Powerbutton neu starten...

    Also ich kauf nie mehr D-Link.

    Habe jetzt Geräte von Netgear und Linksys laufen und es funzt wunderbar :)
     
  13. Mutabor

    Mutabor Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, Leute!

    Durch Zufall gelang mir eine Lösung des von mir unten beschriebenen Problemes.

    Bei neuen Versuchen steckte ich den Telephonadapter azacall 200 hinter die Fritzbox fonata, die ihrerseits über den D-Link 624+ ins Netz ging und siehe da: Es funktioniert alles.

    Der Router funkt brav, die Fritzbox verteilt die Telephongespräche über das Internetz, ebenso wie der azacall 200 dahinter. Beide lassen sich problemlos über den Router am Bildschirm des Rechners konfigurieren.

    Allerdings weiß ich nicht, ob daran nicht auch das geniale Betriebssystem Mac OS 10 X die "Schuld" trägt, das nämlich dafür Sorge trägt, daß der Rechner sofort automatisch die notwendige IP-Adresse anspricht, um in das Netz zu kommen, ohne zuvor dauernd und womöglich mehrfach rauf- und runtergefahren werden zu müssen.

    Jetzt bleibt nur noch der Wunsch übrig, die zweite Fritzbox Fonata vor dem Router, also zwischen DSL-Modem und ihm, anzusprechen, die der Rechner partout nicht finden will und zwar auch dann nicht, wenn der Rechner direkt ohne den Router über diese Fritzbox ins Netz gehen möchte.

    Vielleicht weiß hierzu noch jemand Rat?


    Mit freundlichen Grüßen

    Volkmar Barth :(
    Diese Box hat allerdings die ältere Softwareversion aufgespielt, nämlich 11.03.45
     
  14. kimmischnecke

    kimmischnecke Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    LEider keine große Hilfe!

    Danke für den Tipp, aber nochmals eine box von azacall 200 für 130 euro kaufen und dahinter anschließen, kann keine lösung sein. dann doch lieber einen neuen router.


    gibts von euch eine routerempfehlung, mit der es klappt?
     
  15. DukeJo

    DukeJo Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  16. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Etwas spät...

    Meine Antwort kommt etwas spät, aber ich habe meine Konfiguration erst seit gestern in Betrieb. Siehe mein Posting http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=32777

    Vielleicht habe ich noch ein paar suboptimale Konfigurationsoptionen drin (z.B. die Impedanz der Leitungen könnte falsch sein, da es ziemlich rauscht), aber es läuft nun :) *freu*

    Cheers,
    --gandalf.
     
  17. knaeusi

    knaeusi Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    hi dukjo,
    habe einen dlink 624+ und probs.
    nun erwäge ich einen anderen router.
    neues thema: qos.
    hast du nun erfahrungen gesammelt ?
    meines wissens kann man nur 3 ports priorisieren, das wären ja dann für z.b. sipgate 5060, 5004 und evt. 10000.
    nur wenn ich 2 atas habe, geht das net auf, ich muss verschiedene ports nutzen.
    wie siehts bei dir aus ? bringt qos was ?
    christian
     
  18. VeronaFeldbusch

    VeronaFeldbusch Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2005
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    624+

    Hallo,

    habe auch einem 624+ und hatte mit alle D-Link Firmwaren nur Probleme.

    Vor ca. 1/2 Jahr habe ich die US-Robotics FW Version 1.67b44 (125 Mbps Update)
    vom USR8054 eingespielt und seitdem ist Ruhe.
    Geht aber nur bei HW Rev. a.

    Wenn jemand Infos braucht muss ich den Link zur Anleitung raussuchen.

    Gruß Verona