.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Draytec Vigor 2500 WE hinter eine Fritz Box WLAN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von rene92, 17 Okt. 2005.

  1. rene92

    rene92 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    Wie kann man einen Draytec Vigor 2500 WE hinter eine Fritz Box WLAN klemmen?

    Es geht mir dadrum die Reichweite des WLAN's zu erhöhen.

    Die Fritzbox ist im Keller anlstelle der Alten TK-Anlage installiert.
    Der Draytec Vigor 2500WE soll den Dachboden mit WLAN versorgen.

    Es gibt auch eine (Telefon) Kabelverbindung zwischen Keller und Dachboden, diese ist jedoch nur 10Mbit fähig.

    Als lösung käme für mich in Frage:

    Igenwie die Port's auf 10 Mbit der Fritz!Box und/oder des Vigors zu drosseln. Aber wie ???

    Oder halt per WDS, aber was muss ich dazu am Vigor und an der Fritz Box einstellen?

    Danke
     
  2. Cluni

    Cluni Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    ich betreibe den Vigor 2500WE auch hinter der FBF als WLAN-Router im Wohnzimmer. WDS kannst du meineswissens vergessen - kann der Vigor glaube ich nicht. Ob man die Leitung über eine Einstellung in einem der beiden Router auf 10MBit geklemmt bekommt, glaube ich auch nicht. Weiß auch nicht, ob das automatisch über die Qualität der Verbindung umgeschaltet wird. Über eine andere Adernbelegung im Kabel scheint es scheinbar nicht gesteuert zu werden.

    Was mir einfallen würde: Wenn du irgendwo einen alten 10MBit-Switch auftreiben könntest, dann würde man die Leitung so künstlich drosseln können!

    Wie gesagt: Gut möglich, dass es auch einfacher geht!
     
  3. rene92

    rene92 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke,
    auf die Lösung bin ich auch schon gekommen.
    Nur habe ich leider keinen 10Mbit Hub hier rumliegen.
    Wenn ich zu keiner anderen Lösung komme müsste ich wohl einen Besorgen.

    Ich warte erst mal auf die Vorschläge der netten IPPF User.
     
  4. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Hallo,

    also eigentlich sollte die automatische Erkennung der Ethernetports sich auf eine Geschwindigkeit einstellen. Leider gibt es mit zwei Geräten die im Autonegationsmodus laufen auch oft Probleme. Beim Draytek kannst du nichts einstellen. Bei der FBF weiss ich es nicht, ob es per Eingriff in die Software möglich ist.

    Wenn es nicht geht oder die Leitung zu schlecht ist nimm einfach von Devolo die Powerline Adapter. Habe ich schon mehrfach installiert und läuft ohne Probleme.



    Thorsten
     
  5. rene92

    rene92 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ja genau das Problem, das System erkennt 100Mbit, weil die Komponenten für 100 Ausgelegt sind.

    Nur funzt es nicht weil das Kabel nur 10Mbit kann.

    Wenn ich mit einem PC drangehe muss ich die NIC auch manuell auf 10Mbit stellen damit es funzt.

    Bevor ich viel geld für Powerline ausgebe, werde ich mir im Ebay einen alten 10Mbit Hub ersteigern.

    Der austausch der Kabel ist mir zu aufwendig.

    Am liebsten wäre mit in der FBF den LAN Port auf 10Mit per Software/Firmeware zu drosseln. Aber wie ist die große Frage.