.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DrayTek Vigor 2500 WE + sipgate + x-lite / sipps / skype

Dieses Thema im Forum "DrayTek" wurde erstellt von stepp, 16 März 2004.

  1. stepp

    stepp Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo leute!

    wie von christoph gemailt, hier mal meine genauen daten zu meiner konfiguration:

    - fujitsu siemens notebook
    - windows xp prof
    - agnitum software firewall
    - verbatim headset

    - draytek vigor 2500we
    - firmware v2.3.8 (konnte bisher .12 nicht updaten)
    - draytek wlan karte
    - stammt alles aus einem 1und1 angebot

    - t-dsl (noch)768
    - ngi volumentarif bzw. jetzt tiscali flatrate

    - sipgate (nikotel noch nicht ausprobiert)

    - x-lite
    - sipps

    ich hatte anfangs das problem, dass ich nach installation von x-lite bei abgehenden gesprächen keinen ton hören konnte, alles andere funktionierte problemlos.

    alle einstellungen habe ich nach login bei sipgate für x-lite übernommen. meine software firewall fragte nach verbindungen mit x-lite, diese habe ich generell freigegeben. die sp firewall ist auch aktivier, hat aber nicht gemeckert.

    durch zufall habe ich eine beschreibung für das grandstream handytone gelesen. hier stand unter der fehlerrubrik, dass man die ip des handytones auslesen soll und unter dmz im router angeben soll.

    meine firewall software von agnitum zeigt die ip 192.1681.10 an. dies ist auch die ip, die auf dem aufkleber auf dem router als dhcp start ip zu finden ist. nach angabe im router-menue funktionierte alles reibungslos. habe diese angabe zur kontrolle nochmals deaktiviert und hatte das altbekannte problem. somit scheint bei mir diese angabe definitiv mein problem zu lösen.

    ich brauchte keine ports freigeben o.ä.. somit funktioniert x-lite poblemlos.
    für sipps mußte ich zusätzlich portforwarding freigeben, ebenfalls im routermenue. alle weiteren angaben laut sipgate nach login. diese software funktioniert auch, gefällt mir aber persönlich weniger. wie ich lesen konnte, wäre für mich hier nur der vorteil, dass mehrere nummern über unterschiedliche dienste angelegt werden können.

    laufen x-lite und sipps parallel, so hat eins der programme gemeckert (weiss nicht mehr welches, sipps ist wieder runter), dass ein bestimmter port bereits benutzt wird.

    skype funktioniert bei bester sprachqualität bestens!

    ein freund nutzt ebefalls mit xp + sipgate + und x-lite den draytek, allerdings per kabel und mit firmware .12. er konnte ohne änderung im routermenue sofort telefonieren, hörte also auch sofort nach anwahl der 10000 die ansage, war aber nicht erreichbar, wurde auch in meinem sipgate-telefonbuch als nicht online angezeigt. nachdem er die sipgate angaben genau übernommen hatte, war auch dieses problem gelöst und er kann uneingeschränkt telefonieren. bei einem direkten vergleich zwischen sipgate und skype fiel allerdings ein hall bzw. echo bei sipgate / x-lite auf; skype verbindungen waren sehr gut. ich denke allerdings, dass dieses problem nach optimierung der audioeinstellungen behoben bzw. minimiert sein wird.

    habe seit sonntag (14.03.4) das problem, dass an diesem tag abgehende gespräche zu einer düsseldorfer nummer die gespräche nach genau 6 sekunden abgebrochen sind; alle anderen abgehenden bzw. ankommenden gespräche verliefen problemlos. seit heute brechen alle gespräche nach genau 5 sekunden ab, auch an die 10000.

    ein weiteres problem ist mir bei x-lite aufgefallen: der gesprächsabbruch durch auflegen scheint recht verzögert zu funktionieren, so dass auflegen kurz vor der mailbox zu spät war bzw. das signal verschleppt übertragen wurde. dadurch habe ich bisher einige gespräche über 2-6 sekunden, die nach auflegen zustande kamen (zu sehen im sipgate evn). diese wurden natürlich auch (zum vollen minutenpreis) berechnet. ein ärgerliches problem, hoffentlich nur von der software.

    ich hoffe, ich konnte bzw. kann mit meinen angaben ein wenig helfen!

    gruss aus hilden,

    stepp
     
  2. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    :wow: :D

    Stepp, finde ich klasse, dass Du das so alles aufgeschrieben hast!

    Zu dem Gesprächsabbruch fällt mir nun allerdings auch nix ein...
     
  3. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!

    Den Drytek Router kannst du entsorgen.Mit der aktuellen Firmware ist kein VoIP vernünftig möglich. Diese Aussage stammt vom Draytek Support.Hatte diesen Kasten auch ,aber es hat nix geholfen.Jetzt habe ich einen DLink Router und keine Probleme.
     
  4. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Nett gesagt, aber recht hast Du :bluescre:
     
  5. stepp

    stepp Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe mittlerweile mal ein fw update gemacht (jetzt: v2.3.12)

    kann definitiv sagen, dass alles bei mir funktioniert. der gesprächsabbruch ist nun auch wieder weg, was wohl aber eher daran gelegen haben kann, dass upnp aktiviert war.

    leider klagen meine gesprächspartner eher über eine schlechte qualität-der ton kommt abgehackt an, wobei ich die verbindungsqualität recht gut finde.

    teste seit heute das usb-telefon von jay-tech (www.jay-tech.de). habe zwar noch nicht alles ans laufen bekommen, ist für mich aber zumindest angenehmer als mit headset zu telefonieren...

    dieses phone soll auch skype unterstützen... und ist auf ebay zu finden. der händler sitzt in solingen; dort kann man sich das phone auch abholen und porto sparen.

    zur info:
    was die gesprächsgebühren angeht, ist meines wissens im reinen festnetzbereich gerade www.preselect.de (ein ableger der 01051) führend.
    bleibt abzuwarten, wie langer der preis von 1ct/min innerdeutsch gehalten wird...
     
  6. IP-Berater

    IP-Berater Neuer User

    Registriert seit:
    11 März 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht eben nichts über eine sekundengenaue Abrechnung.

    :) :) :)
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Die Firmware v2.3.12 hatte ich auch. Damit hat es auch nicht funktioniert. Du musst die neuste Firmware v2.50 vom DrayTek Server in Taiwan runterladen und eingespielen. Dann bitte Callfilter und Datafilter deaktivieren. UPNP abschalten und kein DMZ benutzen. Ich habe dann für die IP Adresse auf der das Telefon läuft die Ports 4999 bis 50000 geöffnet und zwar TCP und UDP. Erst dann hat es funktioniert. Ich telefoniere seitem mit dem Grandsteam ATA und X-lite erfolgreich.

    Viel Erfolg

    Jan Pluemecke

    www.server-team.de
     
  8. stepp

    stepp Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jani,

    vielen dank für den tip! es funktioniert alles bestens!

    ich habe das update 2.50 auf den router gespielt (als reset-version, also alle alten einstellungen wurden überschrieben). nachdem der ata eingesteckt war funktionierte das ding ohne weitere einstellungen machen zu müssen!

    als ip im ata habe ich 4.3.153.50 angegeben, somit wurde version 1.0.4.50 automatisch aufgespielt.

    viel spass beim experimentieren,

    stepp
     
  9. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    :wow:

    Wenn man liest, dass sich hier erfolgreich gegenseitig geholfen wird, ist das die beste Motivation für einen Admin. :D
     
  10. kulkum

    kulkum Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist die neue Firmware in deutsch?

    Und wie macht man ein Firmware Update?

    Danke

    kulkum
     
  11. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    @ Klukum.

    Die Firmware des Routers solltest Du von der Herstellerseite saugen können.

    Das Update machst Du, indem Du in den Webkofigurator des Router gehst. Dazu die IP des Routers in Deinen Browser eingeben (Passwort steht in der Anleitung des Routers) und dort mal suchen. I.d.R. heißt der Punkt auch "Firmware" und dort gibt es auch "Update".
     
  12. kulkum

    kulkum Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für deine schnelle Antwort.

    Kann dabei was "schiefgehen"? So, dass ich den Router nicht mehr nutzen kann?

    Ist sicher ne doofe Frage, aber mit Router habe ich keinerlei Erfahrung.


    kulkum
     
  13. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Hm, schiefgehen?

    Wichtig ist, dass kein Stromausfall während des Updatens passiert - ist aber wohl eher nicht zu erwarten.

    Ich persönlich habe mir mal einen gehimmelt, weil ich eine US-Firmware installieren wollte. Auf der Herstellerseite stand, man kann das ruhig machen, verliert vielleicht 3 Kanäle beim W-LAN - was ja eigentlich egal ist, wenn man 13 zur Wahl hat.

    Jedenfalls, war nicht so, Router abgeraucht, also musste Ersatz her.

    War dann so, dass ich, der das Teil bei Atelco gekauft hatte, den Gehimmelten bei Atelco abgab, einen Neuen gekauft habe, der Alte repariert oder getauscht wurde, und bei Rückerhalt das Geld für meinen neugekauften Router erstattet bekam.

    Aber an sich ist ein Firmwareupdate keine große Sache. ;-)

    Die persönlichen Einstellungen (z.B. für die Internet-Einwahl) sollten auch erhalten bleiben.
     
  14. RyoBerlin

    RyoBerlin Forums-Buddha

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    1,184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann, freier Journalist, Blogger, Fot
    Kommt auf den Router an.. also bei unserem D-Link waren die EInstellungen Futsch,

    Und die Sicherung dessen konnte man auch nichtmehr aufspielen (CRC Fehler)... letztendlich hab ich den wieder in den Auslieferungszustand gedowngradet...

    Manchmal iss ne ältere FW halt doch besser ;-)

    Aber wenn du das Kleingedruckte schön liest sollte es keine Probleme geben.
    Wichtig iss nur, kein Stromausfall, wie Chris schon sagte, und immer schön abwarten (ok ab 30min wirds kritisch ;-) aber normalerweise dauert son upgrade nur 1-5min)
     
  15. kulkum

    kulkum Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Besten Dank für die Infos.

    Ich bleibe bei der V.2.3.12 des Draytek, denn seit heute Vormittag funktioniert Sipgate plötzlich wieder. Auch über den Router, so wie schon mal am 12.4.

    kulkum
     
  16. stepp

    stepp Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    falls doch ein update durchgeführt werden soll:

    die firmware (derzeit in englisch) gibts unter www.draytek.com
    es gibt 2 arten von firmware: eine die die alten einstellungen beibehält (endet mit *.all) und eine die den router auf werkseinstellung resettet (endet mit *.rst).

    tools und auch eine beschreibung unter www.1und1.de im downloadbereich.

    das update dauert nur ca. 1-2 minuten.

    wichtig ist, dass es nicht über eine wlan verbindung funktioniert, man muss also per kabel am router hängen und sämtliche firewalls (inkl. evtl. xp-firewall) müssen deaktiviert werden.

    ich habe das update mit dem 1und1 tool durchgeführt;das erklärt sich von selbst.

    viel erfolg,

    stepp
     
  17. leohelm

    leohelm Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich verwende im Büro auch eine Draytec Router, und da ging es sowohl mit der aktuellen als auch der vorherigen FW immer ausgezeichnet. Aber es hängt natürlich viel von der WLAN Bandbreite ab. Wenn Die sinkt, geht die Qualität in die Knie :toilet:
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Nachdem ich die Firmware 2.55 Verwende kann ich zwar per VOIP telefonieren, aber dafür funtioniert das WLAN nicht mehr. Habe jetzt auch nor noch 13 Kanäle, vorher waren es 14. Sind vieleicht die Frequenzen jetzt anders ? Weiss hier jemand ob in anderen Ländern vielleicht andere Frequenzen benutzt werden die mit in Deutschland verkauften WLAN Karten nich kompatibel sind ?
     
  19. RyoBerlin

    RyoBerlin Forums-Buddha

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    1,184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann, freier Journalist, Blogger, Fot
    Jedes Land hat seine eigenen Frequenzen!

    Die werden unterschiedlich genutzt.

    in D sollten 13 Freq. aber Normal sein.