DrayTek Vigor2300 - SIP untauglich

canram

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2004
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der DrayTek2300 ist ein Router, den ich eigentlich mit seinen zahlreichen Features (DHCPD,VPN,Verschlüsselung,etc) sehr lieg gewonnen hab.

[highlight=red:c96e626f02]Für SIP taugt er allerdings leider nicht. [/highlight:c96e626f02]

Ich habe ca. 1 Woche mit Asterisk und Sipgate herumgespielt, habe alle möglichen Einstellungen geändert und bekamm die Geschichte einfach nicht zulaufen. Heute habe ich zum Test mal den Draytek Vigor2300 gegen nen Linksys WRT54G ausgetauscht und auf anhieb lief plötzlich alles.

Mein Draytek ist mit der aktuellsten Firmware ausgestattet. Diese ist allerdings schon über ein Jahr alt. Viel Support gibt es für diesen Router leider auch nicht mehr. Er ist halt ein etwas andere Generation ;)

Wenn Ihr also SIP-Probleme und diesen Router habt, ärgert euch nicht lange damit herum :)

MfG, Canram.
 

TOM

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi canram,
muß nicht unbedingt sein.
bzgl. neuer firmware schau mal unter www.vigor-users.de
und für die einstellungen unter dieser rubrik bei vigor 2200x.
http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=319
mit diesen einstellungen sollte es eigentlich problemlos laufen.
hab mal geschaut, es gibt eine firmware 2.5.2 vom Juli 04 also von nix mehr viel support kann nicht die rede sein. ftp://ftp.draytek.com.tw/VIGOR2300/RELEASE/2.5.2/FIRMWARE/
richtiges port forwarding und accept udp fragment pakets sind allerdings pflicht.
 

canram

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2004
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Supertom64,

ich lasse mich natürlich gerne belehren :) Von dem neuem Firmware wusste ich garnichts. Danke für den Link. Ich hab das ganze natürlich sofort ausprobiert. Jedoch wieder ohne Erfolg.

Neuestes Firmware drauf. Dann Portforwarding so eingerichtet, wie beschrieben. Lief nicht. Dann den betreffenden Rechner in die DMZ gesteckt. Lief leider immer noch nicht.

Bevor ich es vergesse und hier ein Missverständnis entsteht. Bei mir geht es nicht um den direkten Betrieb eines Sipclients sondern von den Betrieb von Asterisk. http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=2354. Das hatte ich vergessen zu erwähnen.

Allerdings das Phone, welches ich vorher versuchte direkt daran zu betreiben, funktionierte auch nicht.

Sprichst Du denn allgemein von Vigor oder hast Du selbst schon SIP hinter einen Vigor2300 (also genau das Modell) zum laufen gebracht?

Ich streite ja garnicht ab, dass es mit anderen Vigormodellen funktioniert :)[/url]
 

TOM

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi canram,
schade wenn es bei dir nicht funktioniert. generell sollten die einstellungen auch bei einem 2300 funktionieren. evtl. auch mal die 2.3.8 probieren. nur interessehalber welches phone wolltest du betreiben.
wohl ist der wrt die bessere wahl.
 

canram

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2004
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe das ganze mit dem X-Lite Softclient versucht.
 

TOM

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Schade, dazu kann ich leider wenig sagen, jedenfalls mit der ganzen Grandstream Palette hat es einwandfrei und sehr stabil funktioniert.
Evtl. ja nochmal einen Versuch wert, die Draytek sind eigentlich ganz gute Router. Evtl. kannst ja nochmal die 2.3.8 probieren, bei der 2.5.2 hab ich irgendetwas gelesen über sip off oder so ähnlich. Leider war weder von Draytek noch von Vigor-users viel Hilfe oder Infos gekommen.
 

cyberpeter

Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Eigentlich komisch, da Sipgate selber auf der HP schreibt, das der Vigor 2300 ab Firmware 2.5 funktioniert (Punkt 6.):
http://www.sipgate.de/user/faq.php?show=3
und anscheinend Sipgate auch die entsprechende Konfig vorliegt.

Aber wenn wirklich alle Strike reißen, solltest Du es zumindest damit zum lauften bringen, indem Du die IP deines PC als DMZ konfigurierst und darauf achtest, das die IP deines Rechner auch gleich der IP ist, die im DMZ eingetragen ist.

Damit hat bei mir der 2300er mit Freenet und Nikotel funktioniert.
 

canram

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2004
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja genau das ist ja das seltsame. Ich hab meinen PC ja in die DMZ gestellt und es lief immer noch nicht. Das ist schon sehr komisch. Welche Firmwareversion setzt Du denn ein?
 

TOM

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Beim 2300 wurde erst in der Firmware 2.5 die entsprechende Änderung vorgenommen. (zumindest bei den 2200er war vor 2.3.8 trotz DMZ und Portforwarding kein vernüftiger SIP Betrieb möglich)

Hier mal kurz den Ausschnitt aus den release_notes:

snip...
[Improvements]:
1. Force the second subnet IP as VPN server IP
2. Support MPPE for MS-CHAP v1 authentication
3. Allow to specify MPPE encryption type on server side
4. Allow to configure detailed parameters for IKE/IPSec from Web Configurator
5. Allow syslog information through VPN
6. DHCP relay agent for remote LAN(VPN)
7. NAT improvement
8. ARP attack defense in DoS.
9. IP conflict resolution
10. Support MSN 6.0 passthrough NAT
11. VoIP(SIP base)passthrough improvement
...snap
 

canram

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2004
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hab die aktuelleste Firmware drauf (siehe oben), Firmware 2.5.2.
 

TOM

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
In den releasenotes der 2.5.2 hab ich was von

...
[Note]
If you use the v2k30252.all to upgrade your router, you should disable the sip alg flag by telnet command.
The command is "sys sip_alg 0".
...
evtl wurde in der 2.5.2 wieder was geändert.
da du ja jetzt den wrt hast (für voip sich erste wahl) wird es wohl nicht mehr so wichtig sein. aber eine kurze mail an den support könnte evtl. das problem beheben oder zumindest klären.

wenn auch nicht für dich, so könnte es evtl. für andere vigor 2300 besitzer wichtig und interessant sein. da der vigor mit vpn ja auch einen entscheidenden vorteil geg. dem wrt hat (sofern man bei der standartsoftware bleibt) und es will sich auch nicht jeder einen neuen router kaufen (obwohl es gut ist, einen in reserve zu haben) :wink:
 

hohony

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

also ich benutze auch den Vigor 2300. Bei mir lief es erst mit der
2.5.1 vernünftig (vorher gab es Probleme mit dem Auflegen, wenn
der Angerufene nicht abhob...da klingelte es bis zum Abwinken weiter).

Seitdem alles im grünen Bereich. Ich benutze leider kein Asterisk,
aber sowohl Sipura2000 als auch Grandstream 100 in der DMZ
ohne Mucken.
 

cyberpeter

Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
514
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
canram schrieb:
Ja genau das ist ja das seltsame. Ich hab meinen PC ja in die DMZ gestellt und es lief immer noch nicht. Das ist schon sehr komisch. Welche Firmwareversion setzt Du denn ein?
2.5.1
 

canram

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2004
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
If you use the v2k30252.all to upgrade your router, you should disable the sip alg flag by telnet command.
The command is "sys sip_alg 0".
Vielen Dank für diese Auszug. Neugierig wie ich bin, hab ich das heute gleich mal ausgetestet und schon funktionierts :) Sehr schön.

Hab jetzt wieder den Draytek im Betrieb. Der WRTG54 ist mir zu schade als blanker DSL-Router.

Danke nochmal.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,865
Beiträge
2,027,504
Mitglieder
350,978
Neuestes Mitglied
thecopierguy