.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Dringend : FTP via dynDNS funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Overdriver, 14 Nov. 2006.

  1. Overdriver

    Overdriver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    da ich von AVM noch keine Antwort bekommen habe, versuche ich es einfach mal hier. Hoffe, dass mir jemand helfen kann:

    Ich habe die FritzFon-Box 5140, Version 43.04.16 - gestern erst angekommen, gleich installiert. Geht auch alles wunderbar - bis hier hin...

    Hatte vorher einen Linksys WRT54G bzw. habe den noch im Netzwerk hängen. Über das Teil funktionierte mein NAS-Server (Ext.Festplatte mit FTP-Zugang) prima via dyndns.org. Derzeit fundiert der Linksys aber nur noch als LAN-Router(Bridge) - die Fritzbox stellt jetzt die Internetverbindung her. Ergo mußte ich dyndns und FTP jetzt dort einrichten. Technisch kein Problem, alles eingetragen. Nach anfängliche Rummurksen konnte ich xxx.dyndns.org auch anpingen. Die Aktualisierung funzt also.

    Irgendwie habe ich aber per FTP kein Zugriff auf meinen NAS-Server. IP eingetragen, Port21 freigegeben. Es passiert nix, außer ein Timeout vom FTP-Client. Selbst über die G6-FTP-Testseite gabs kein Response.

    Hat jemand irgend eine Ahnung, woran das liegen könnte??? Ich bastel seit 2 Tagen hier verzweifelt rum. An der Box gibts auch nicht mehr einzustellen, als die handvoll Optionen - der Linksys hat da wesentlich mehr zu bieten. Das dumme ist, dass ich den FTP auch geschäftlich benötige!

    Danke vorab und Gruß
    Overdriver
     
  2. Etze

    Etze Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    leider kenne ich den Linksys WRT54G nicht. Aber mal ein paar Grundgedanken.

    Ja was den nun? ein Router ist etwas anderes als ne Bridge.
    Ein Router verbindet zwei (oder mehr) IP-Netze. Eine Bridge verbindet zwei Kollisionsdomänen (sozusagen ein 2-Port-Switch).

    Folgende Konstallation würde ich versuchen:
    1. Fritz!Box stellt Internetverbindung her und verwaltet dynDNS. (Hast du ja gemacht) Die Fritz!Box ist damit Mitglied in zwei Netzen - Internet und LAN. Im Lan hat sie vermutlich die IP 192.168.178.1.

    2. der Linksys ist als Host Mitglied im Lan mit einer festen IP-Adresse (z.B. 192.168.178.3) sämtliche Einwahl und Routerfunktionen kannst du dann dort abschalten.

    Teroretisch muß du jetzt deinen FTP-Server von deinem Rechner erreichen können. (ist ja intern im Lan).

    3. Der Fritz!Box musst du jetzt mitteilen, dass wenn sie mit port 21 angesprochen wird diese Anfrage auf deinen FTP-Server weiterleitet.
    Einstellungen -> Internet -> Portfreigabe -> Neue Freigabe

    Portfreigabe aktiv für : Andere Anwenndung
    Bezeichnung : irgendetwas
    Protokoll: TCP
    Port : 21
    an IP-Adresse: 192.168.178.3 (bzw. was dein linksys für eine Adresse hat)
    am Port: 21

    versuchs mal.
     
  3. Etze

    Etze Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo nochmal,

    ich habe da noch mal ne Verständnissfrage:

    d.h. du hast keine einfache ext. Festplatte an dem linksys sondern ein extra NAS-System ?

    Wenn ja, warum hast du dann noch den Linksys im Netz.

    Dann wäre es am einfachten den linksys raus, NAS eine IP aus dem Lan geben, Port 21 von Fritz!Box direkt auf NAS leiten.
     
  4. Overdriver

    Overdriver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hängt doch direkt dran ;-)

    Der Linksys spielt hier keine Rolle - der verbindet nur das WLAN mit dem "Kabel"-LAN aus der Fritzbox. Eigentlich fundiert er als Router fürs LAN (geht auch super). Wollte das nur begrifflich trennen, weil sonst einige denken, das der Linksys was mit dem WAN zu tun hätte - hat er nicht, auch nicht mit dem NAS-Server, der hängt direkt an der Fritzbox - also VOR dem Linksys. Habe auch schon den Linksys getrennt und die statische Route deaktiviert - nix!

    Problem ist nur die Fritzbox, die irgendwie den offenen Port irgendwie nicht an den NAS weiterleitet, quasi so, als wenn ich ihn nicht geöffnet habe. Laut Fritzbox und meinen Einstellungen sollte er es aber sein. Fritzbox hängt auf IP 192.168.1.10 und der NAS auf der 1.4 - verstehe ich ja halt auch nicht!!

    Siehe screenshot ...
     

    Anhänge:

  5. dhaesel

    dhaesel Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei meiner 7170 werden Portfreigaben (oft) erst nach einem Neustart der Box
    übernommen. Aber ich gehe mal davon aus, dass Du das schon probiert hast ...!?
     
  6. Etze

    Etze Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du mal probiert,
    für die Portfreigabe "Exposed Host" einzustellen, und somit den gesamten Verkehr auf 192.168.1.4 umzuleiten?
     
  7. Overdriver

    Overdriver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 Overdriver, 15 Nov. 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 Nov. 2006
    Ja, gerade nochmal neu gestartet - Exposed Host eingestellt, nochmal gestartet. Nix. Ich bin am verzweifeln. AVM schickt mir die Links zu Ihrer FAQ - super Support, klasse!

    Keiner mal was ähnliches gehabt? Kann es manchmal an der Firewall in der Fritzbox liegen? Aber eigentlich sollte die ja durch die Portfreigabe umgangen werden. Sonstige Ideen??

    Wenn alle Stricke reißen, schalte ich die Mühle auf Modem um und nutze wieder meinen Linksys. Das wollte ich aber vermeiden, wegen der Telefoniegeschichte, die noch kommt.

    Danke+Gruß


    Posting 2:

    Vielleicht nochmal also Info:
    Mich macht stutzig, dass in der Fonbox unter Netzwerkgeräte keine angezeigt werden - WWW geht aber trotzdem. Beim Einrichten war der Latop zu sehen. Jetzt ist die Liste leer. Theoretisch müßte mein Rechner und der NAS-Server zu sehen sein. Manchmal liegts daran - was kann ich da machen - wieso werden die nicht erkannt??

    Posting 3:

    Nein, darauf soll mal einer kommen.
    Am NAS-Server war noch der alte Gateway eingestellt. :mad:
    So eine Sch***e

    Danke, trotzdem für das viele Feedback!
    Den Laden kann man ja hier weiterempfehlen - da sollte sich AVM mal ne Scheibe abschneiden.
     
  8. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    Für aktives FTP benötigt man die Ports 21 (control) und 20 (data)

    Gruß Snuff
     
  9. Overdriver

    Overdriver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tip, ich weiß das - aber irgendwie stets überall so.
    Komisch, geht auch - ab und an gabs aber mal Übertragungsprobleme. Das würde dies ja erklären. Ich schalts einfach noch mit frei.
     
  10. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,710
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Wie sollen sie denn weiterhelfen, wenn Dein Netz fest eingestellt ist und das dann falsch? :?
    Du musst das Problem bei Dir suchen - entweder Du weisst, was Du machtst, dann ist es ok, oder Du weisst es nicht (mehr). Dann kannst du aber nicht den schwarzen Peter auf AVM schieben.

    PS: Ich habe mal Deine Beiträge oben zusammengefasst - bitte keine Mehrfachpostings - siehe die Forumsregeln, die Du noch im Kopf haben solltest, da Du Dich erst gestern angemeldet hast ;)
     
  11. Overdriver

    Overdriver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe 2 Tage zig Foren durchgestöbert und nichts gefunden. Wenn ich irgendwo poste, dann habe ich ganz sicher Gründe.

    Im Endeffekt war es ja auch nicht das Problem. Das kann man doch aber vorher nicht wissen. Und man postet ja gerade hier, weil es hin und wieder Leute gibt, die über ein ähnliches Problem gestoßen sind und dann eben diese Tips geben, die AVM nicht parat hat. Hätte ja auch echt dran liegen können, dass die Box nicht neu gestartet wurde.

    AVM hat mir nur Ihre FAQs geschickt. Die kenne ich mittlerweile auswendig. Was nützt es mir, wenn ich schreibe, dass ich alles korrekt eingestellt habe (war es ja auch) und die mir ganz frech wieder die Anleitung zur Portfreigabe schicken?? Für mich ist das kein Support, sondern Massenabhandlung.
     
  12. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,710
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Selbstverständlich hast Du Deine Gründe, in einem Forum zu posten - das hat ja auch keiner bestritten. Deshalb vestehe ich Deinen ersten Satz nicht :noidea:

    Zum Vorgehen von AVM:
    Das sehe ich etwas anders: Sie können natürlich nicht für jede Eventualität eine entsprechende Hilfestellung geben. Das für sie Mögliche war die FAQ und andere Hilfe zu den Porteinstellungen. Soweit haben sie sich ja auch korrekt verhalten. Und prinzipiell gibt es ja auch kein Problem, einen ftp-Server hinter der fritz zu betrieben - ich mache das ebenso, wie viele andere hier: Alle ohne Probleme. Also kann es nicht an der Fritz liegen, sondern an Deinen Einstellungen, den Fehler hast du ja auch inzwischen gefunden. Hättest Du den ftp-Server auf "IP per DHCP" stehen, was halt bei Windows erst einmal Standard ist, dann wäre dieser Fehler ja auch gar nicht aufgetreten, aber Du hast die IP ja per Hand vergeben, was sicherlich nicht verkehrt ist, dabei jedoch beim Gateway einen Fehler gemacht. Das aber kann AVM nicht wissen und von daher ist es imo nicht ok, den schwarzen Peter an AVM weiter zu reichen...
     
  13. Overdriver

    Overdriver Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mhh, naja - das lasse ich mal so nicht gelten.
    Ich vertreiber selber Softwareprodukte, u.a. ein eigenes CMS. Die Kunden rufen mich doch auch wegen ALLEM an. Sei es nun der Browser, die Auflösung der Webseite oder zu HTML-Problemen. Und natürlich muß man als Anbieter etwaige Lösungen und Tips anbieten, auch wenn es nicht direkt mit dem Betrieb/Produkt zu tun hat. Dafür ist doch der Support da. Ein Netzwerk besteht nunmal nicht aus einem Gerät - dann ist es doch keines mehr. Zwangsläufig muß man also auch davon ausgehen, dass es Leute wagen etwas an das Teil anzuschließen ;)

    Ich mache ja niemanden einen Vorwurf, wenn er das Problem nicht findet - aber hier haben sich die Leute wenigstens bemüht den Fehler zu finden, wobei meine Anfrage bei AVM nur im Verteiler gelandet ist. Das ist doch ein Kompliment für das Forum - was wollt Ihr mehr??
     
  14. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,710
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dein Kompliment an das Forum will ich ja auch nicht in Abrede stellen, nur Deine Kritik an AVM etwas relativieren ;)