.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] DSL Lite und Funk-LTE an einem PC kombinieren

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von florian_11, 22 Nov. 2011.

  1. florian_11

    florian_11 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Versuchsfeldmechaniker
    Ort:
    Franken
    Hi IPPF-User,

    ich hab ein Problem, dass ich leider nicht so einfach lösen konnte.
    Und zwar folgendes. Ich habe DSL-Lite (bin ca. 1 dB über der Dämpfungsgrenze) das soweit seinen Dienst verrichtet. Lediglich beim Up-Load (Dokumente für einen Homepage per FTP hochladen) gibts Probleme. Dabei passieren zu viele Übertragungsfehler, was das übertragen von Dokumenten über 50kB unmöglich macht.
    Die Lösung war denn ein zweiter DSL-Anschluss per Funk, also LTE.
    Bei dem LTE ist jedoch das Volumen auf 5GB beschränkt.

    Jetzt möchte ich also alle Geräte im Heimnetzwer, die eigentlich nur Daten abrufen im DSL Lite lassen (192.168.0.0). Auch mein PC soll darauf zugriff haben. Also hab ich die On-Board-Netzwerkkarte mit diesem Netzwerk verbunden. Das funktioniert auch soweit. Dann soll nur mein PC über eine zweite Netzwerkarte am LTE-Router (B1000) sein und drot das Internet nutzen. (da ja auf 5GB begrenzt).

    Das funktioniert insoweit, dass alles Angeschlossen ist, und alle Geräte ins Internet kommen über das DSL-Lite, auch mein PC. Und der soll ja eigentlich über LTE online gehn.

    Jetzt hab ich das über feste Routen versucht, aber nicht das gewünschte Ergebnis erzielt. Er geht immer noch über Lite ins Internet.
    Ach ja, ich möchte wenn möglich auch den PC immer per DHCP die IP zuweisen lassen.

    192.168.0.3 = DSL Lite (Frtizbox)

    192.168.1.2 = LTE Vodafone 3600

    Hier mal meinte Routing einträge:

    Code:
    route add -p 0.0.0.0 mask 0.0.0.0 192.168.1.2
    route add -p 192.168.0.0 mask 0.0.0.0 192.168.0.3
    
    Für Tips und Hilfe bin ich dankbar. irgendwo hab ich einen Denkfehler oder es ist so wie gewollt nicht möglich.

    Schöne Grüße
    Florian_11
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,194
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Route ist dafür nicht geeignet, du musst das Standardgateway ändern. Über die Windoofs-Netzwerkeinstellungen ist das etwas umständlich, aber es gibt ein recht unbekanntes Windows-Kommandozeilentool namens netsh, mit dem man das einfach bewerkstelligen kann.
    Eine zweite Netzwerkkarte brauchst du übrigens nicht dafür.
     
  3. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So wie er das machen will schon. Nur an seiner Route ist was falsch.
    Noch einfacher funktioniert das ganze über die Metrik Einstellung. Der LTE Verbindung einfach die günstigere Metrik geben und schon läuft der Traffic favorisiert darüber und alles was darüber nicht erreichbar ist über die andere Verbindung.
     
  4. florian_11

    florian_11 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Versuchsfeldmechaniker
    Ort:
    Franken
    Vielen Dank für den Tipp. Werde ich gleich heute abend ausprobieren, nur was für einen Wert trage ich da jetzt ein? 10 = more than 200MB Link Speed meine beiden karten haben Gigabit. Mit der DSL-Lite "Karte" greife ich aber auf meinen Server zu der auch Gigabit hat. Kann ich da jetzt 2 und 5 eintragen oder sind nur 10er Sprünge erlaubt?
    Und nur fürs Lernen, wo ist denn der Fehler in der Route?

    Vielen Dank

    Gruß
    Florian_11
     
  5. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 mhdot, 23 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23 Nov. 2011
    Wichtig ist nur das die favorisierte Schnittstelle eine geringere Metrik hat. Ob du nun 10 um 20 oder 10 und 15 ist relativ egal. Bei Windows hab ich die Erfahrung gemacht das eine Metrik geringer 10 nicht richtig gewertet wird. Auf die tatsächliche Geschwindigkeit hat dies keinen Einfluss.

    Zu der Route:
    Ich gehe davon aus das der Router auf 192.168.1.1 hört. Dementsprechend wäre die Route:
    route add -p 0.0.0.0 mask 0.0.0.0 192.168.1.1 (sollte bereits existieren legt Windows von allein an)
    Und:
    route add -p 192.168.0.0 mask 255.255.255.0 192.168.0.1
    Damit ist zwar der Traffic an das 0er Subnetz raus, zu welchem Standardgateway er die restlichen Daten senden soll ist damit trotzdem nicht definiert weil die 0er Route genauso für das 0er Subnetz existiert und nicht dauerhaft gelöscht werden kann. Deswegen Metrik.


    Gruß