.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DSL nach Austausch der TAE-Dose tot

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Sebastian Mares, 7 Feb. 2009.

  1. Sebastian Mares

    Sebastian Mares Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Hallo zusammen,

    ich stehe hier vor ein kleines Problem... Meine Eltern hatten eine Uralte FF-TAE-Dose, die ich heute ausgetauscht habe, in der Hoffnung, dass sich die DSL-Geschwindigkeit von 12 Mb/s auf evtl. 14 oder gar 16 Mb/s erhöht. Die alte Dose war mit zwei Adern verbunden: rot und blau. Diese habe ich auch für die neue Dose verwendet, da keines der Kabel schwarz oder mit Ringen versehen war. Rot habe ich an 1 geklemmt und blau an 2. Danach geht es weiter zum Splitter und dann per Y-Kabel an Sinus W 500 V. Nach dem Einschalten des Geräts blinkt aber die äußere linke Power-LED und eine Internetverbindung kommt nicht zustande. Die Logs zeigen nur "DSL-Synchronisierung beginnt (Training)". Die Festnetztelefonie funktioniert aber, und zwar besser als zuvor (vorher konnte man sich selbst beim Sprechen hören, was ziemlich nervig war). Ideen, woran das liegen kann? Wenn das Telefonieren klappt, müsste doch die Dose und die Verkablung OK sein, oder? Evtl. den Splitter zerschossen?
     
  2. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,083
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Wo ist das Telefon angeschlossen?
     
  3. Schneewambo

    Schneewambo Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kannst Du nicht den Splitter direkt an die Kabel anschließen statt der Dose?
    Dann schließe danach das Telefon an den Splitter an.

    Das wär zumindest eine Idee, den mal zu testen.
     
  4. Sebastian Mares

    Sebastian Mares Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Bah, nun liege ich mit einer Norovirusinfektion im Krankenhaus... :(

    Am Splitter liegt es nicht, da der Test mit einem anderen Splitter keine Besserung brachte.

    @Tippfehler: Das Sinus W 500 V ist Telefon, DSL-Modem und WLAN-Router in einem. Ich habe das Gerät via Y-Kabel am Splitter angeschlossen.

    @Schneewambo: Das habe ich bereits versucht, jedoch ohne Erfolg. Auch das Anschließen der alten Dose funktioniert nicht mehr.

    Echt seltsam. Ich verstehe nicht, warum das Telefonieren geht, das Internet aber nicht. Weiß jemand, ob alle Adern am Verteiler angeschlossen sind? Falls ja, was wäre denn das erste "Backup-Paar" wenn ich aus Versehen irgendwie die Adern beschädigt habe (wobei das eigentlich Schwachsinn ist, denn dann könnte ich ja auch nicht telefonieren)?
     
  5. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    An der Dose hast Du nicht rumzufummeln. Am besten baue die alte wieder an und mache 'ne Störungsmeldung beim Carrier.

    jo
     
  6. Sebastian Mares

    Sebastian Mares Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Was heißt rumfummeln - es sind doch nur zwei Adern, die ich ordnungsgemäß angeschlossen habe (rot an 1 und blau an 2). Kurzschlüsse o.ä. gab es nicht. Wie schon geschrieben bringt die alte Dose nichts, denn das Internet ist nachwievor gestört. Das mit der Dose habe ich auch nur gemacht, weil eine Dame von der T-Home Hotline gesagt hat, dass es an der Dose hängen könnte.
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Warum schickt die dann keinen Techniker raus? Das ist doch eindeutig in deren Zuständigkeitsbereich. Wie gesagt, Störung melden. Dann sollten die sich darum kümmern.

    jo
     
  8. Sebastian Mares

    Sebastian Mares Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Die weigern sich etwas zu machen, weil ich die Dose ausgetauscht habe. Die können höchstens kostepflichtig einen Techniker vorbeischicken, aber was soll der machen? Ich würde mir gerne Zusatzkosten sparen. Wenn der Technicker z.B. einfach ein anderes Adernpaar nimmt und die Sache dadurch behoben ist, jedoch für einige Hundert Euro, würde ich das selber machen.

    Ich wusste auch nicht, dass ich da nicht selber ran darf. Ich dachte, es wäre wie mit der TV-Kabel-Dose, denn die Telefondosen sind ja nicht verplombt. In BW endet die Zuständigkeit von KabelBW z.B. am Übergabepunkt. Verstärker und hausinterne Verkablung sind Sache des Hauseigentümers. Oh Mann... :heul:
     
  9. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,083
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Ist die Dose nicht der Übergabepunkt?
    Gibt es eventuell parallel angeklemmte Steckdosen. Der Splitter sollte am Übergabepunkt installiert werden, bzw. am Ende dieser Leitung und es sollte auch nur ein Ende geben.
    Es hört sich eher danach an, dass im Amt der DSL-Port zurückgesetzt werden muß. Haben die wenigstens mal nachgeschaut? In sehr sehr seltenen Fällen ist wohl auch mal der Splitter kaputt.
    Jedenfalls freuen sie sich jetzt darüber, dass sie Dir die Kosten aufdrücken können. Dumm gelaufen.
     
  10. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Steckdosen und der Drehstromanschluss für den Herd sind auch nicht verplombt. Trotzdem würde ich daran nicht rumspielen, wenn ich davon keine Ahnung hätte. ;)
     
  11. Pikachu

    Pikachu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    2,346
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Land des Frankenweins
    Hallo,

    Wenn dein Splitter richtig angeschlossen ist und das Telefon
    Funktioniert, dann Rufe bei T-Home 08003302000 die Störungsstelle
    an und Lasse mal deinen Anschuss Prüfen, die sollten mal den
    DSL Port Resetten das hilft manchmal.

    Gruß Erwin
     
  12. Sebastian Mares

    Sebastian Mares Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bad Herrenalb
    #12 Sebastian Mares, 9 Feb. 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 Feb. 2009
    Posting 1:
    @SteffenGrün: Ich verstehe das und würde wirklich jede Schuld auf mich nehmen, wenn ich wüsste, dass ich es verhauen habe. Ich bin Schritt für Schritt so vorgegangen:

    1. Splitter abgesteckt
    2. Die nun leere TAE-Dose aus der Wand entfernt und die Belegung sicherheitshalber geprüft (mit dem erwarteten Ergebnis, rot an 1 und blau an 2)
    3. Die erste Ader entfernt und diese an die neue TAE-Dose angeschlossen
    4. Die zweite Ader entfernt und diese and die neue TAE-Dose angeschlossen
    5. Den Splitter and die TAE-Dose angeschlossen (an F)
    6. Auf Freizeichen mit Erfolg geprüft - auch das Telefonieren funktioniert
    7. Die Internetverbindung ohne Erfolg geprüft

    Danach habe ich wie schon erwähnt wieder die alte Dose nach dem selben Prinzip angeschlossen -> das gleiche Problem, den Splitter direkt ohne Umweg über die TAE-Dose angeschlossen -> das gleiche Problem, einen neuen T-Home Splitter angeschlossen -> das gleiche Problem.

    Als das immer noch nichts geholfen hat, habe ich dann bei T-Home angerufen, von der Störung erzählt, woraufhin die mir gesagt haben, dass sie die Leitung prüfen werden. Danach hieß es, dass ich selber schauen soll, wie ich das wieder hinkriege oder einen Techniker kostenpflichtig rufen. Was die Messung genau ergeben hat, haben die mir nicht gesagt.
    Wie bereits geschildert hatte ich mich zuvor mit T-Home in Verbindung gesetzt aufgrund 1. der geringeren DSL-Geschwindigkeit und 2. des Echos beim Telefonieren. Die Dame am Telefon hat mir nach einer Messung gesagt, dass es an der Telefondose oder am Splitter liegen könnte. Den Splitter hatte ich zuvor schon getauscht, ohne aber, dass es was gebracht hat (sprich, die DSL-Geschwindigkeit lag wieder bei nur ca. 12 bis 13 Mbit/s und, was viel störender war, das Echo beim Telefonieren war immer noch zu hören). Danach habe ich die TAE-Dose gewechselt, was zumindest das Problem beim Telefonieren beseitigt hat.
    Posting 2:
    Achso, noch etwas, weiß jemand, was der Einsatz eines Technikers evtl. kosten könnte? Ich werde mal die Störungshotline erneut anrufen, sobald ich wieder zu Hause bin, und bitten, dass sie den DSL-Port resetten, aber falls das nichts bringt, muss ich wohl einen Techniker rufen.

    BTW: Kommt es evtl. gelegen, dass ich einen Tarifwechsel beantragt habe, der am 14. Februar durchgeführt werden soll? :p
    Posting 3:
    Vielen Dank für den Tipp mit dem Resetten des DSL-Ports. Ich habe heute Abend angerufen und mit einem wirklich sehr netten Techniker gesprochen, der das sofort gemacht hat und wenige Sekunden später heißt es...

    09.02.09 19:48:45 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 15260/1183 kbit/s).
    09.02.09 19:48:31 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    09.02.09 19:48:19 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    ...
     
  13. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Da hat sich wahrscheinlich beim umklemmen das Modem im der Vermittlungsstelle verschluckt. Du kannst im Prinzip den Splitter jetzt direkt ans Kabel anklemmen und dann sollte Ruhe sein.
     
  14. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das kommt vor. Ich hatte das Problem bei insgesamt 3 Anschlüssen. Einmal die Fritz!Box vom Strom genommen und es war vorbei mit Synchronisation. Da bei 1&1 war es aber nicht mit einem Anruf getan, sondern es musste bei 1&1 eine Störung aufgegeben werden. Internet ging dann erst am nächsten Tag wieder.