.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Durchsatz USB <----> LAN an FBF WLAN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von knubi, 11 Okt. 2005.

  1. knubi

    knubi Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ans Forum und direkt meine Frage:

    Folgendes Szenario:
    Fritz!box fon WLAN, daran ein Computer via USB, ein anderer via LAN-Anschluss.

    Wird nun eine große Datei zwischen dem Computer am USB-Port und einem anderen Gerät an der LAN-Schnittstelle transferiert (z.B. Streamen eines hochauflösenden Films), wie groß ist dann die dabei erreichbare Bandbreite bzw. der Durchsatz?

    knubi
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,124
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Wegen USB 1.1 an der Box maximal rechnerisch 12 MBit/s = 1,5 MB/s
     
  3. smartie

    smartie Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Kann ich aus der Praxis bestätigen... Ich wollte den USB-Port sozusagen als zusätzlicen LAN-Anschluss missbrauchen. Prinzipiell funktioniert das auch, aber für mehr als Internet-Surfen ist die Geschwindigkeit einfach zu niedrig.
     
  4. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Äh... schon mal was von Switches gehört? Gibt's für den Heimbedarf mit fünf oder acht Ports, preislich mittlerweile unter EUR 25,00, meistens sogar unter EUR 20,00. Ein Port geht für die Fritzbox drauf, die anderen stehen zur freien Verfügung.

    Obacht: Bei neueren Switches (etwa seit 2002) ist es üblich, dass jeder der Ports mit beliebiger Kabelbelegung (also geradeaus und gekreuzt) klarkommt. Bei älteren Ports existiert meistens ein weiterer Anschluss oder ein Umschalter, der mit "Uplink" bezeichnet ist und damit einen der normalen Buchsen deaktiviert bzw. umschaltet. Falls man so etwas in den Fingern hält, ist zu beachten, dass die Fritzbox an genau diese Buchse angeschlossen wird. Alternativ ist dazu ein Crossover-Kabel zu verwenden...

    Gruss,

    Hendrik