dus.net stellt Notruf über VoIP-Anschlüsse bereit

supasonic

Admin-Team
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1,924
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
dus.net stellt Notruf über VoIP-Anschlüsse bereit

(DÜSSELDORF) Der bundesweit tätige DSL- und VoIP-Carrier dus.net bietet als erster einer der ersten VoIP-Anbieter in Verbindung mit neu vergebenen und portierbaren Ortsnetzrufnummern die volle Notruffunktionalität.

Die Notruf-Funktion, also das Wählen der bundesweit gültigen Notrufnummern 110 und 112, ist eine der letzten Hürden die ein Voice over IP Telefonanschluss nehmen muss um als vollwertiger Festnetzersatz zu gelten. Die dus.net GmbH die seit langem als einer der führenden VoIP-Anbieter Deutschlands gilt, hat dieses Kriterium nun ebenfalls erfüllt.

Die Zuteilung erfolgt auf Bestellung des Kunden, der eine oder mehrere Ortsnetzrufnummern aus über 5200 Vorwahlgebieten bestellen kann. Diese Rufnummern unterliegen der Rufnummernportabilitätsgarantie. Dies bedeutet, dass zugeteilte Rufnummern in den Besitz des Kunden übergehen und die Rufnummern auch zu anderen Telefonanbietern mitgenommen, also portiert werden können.
Der Kunde selbst muss keinerlei Einstellungen vornehmen um den Notruf zu konfigurieren. Eine Mitteilung über die Schaltung der Funktion erfolgt in den nächsten Tagen über den Kundenbereich auf der Webseite der dus.net. Zu erkennen ist die aktive Funktion dann unter dem jeweiligen Status des SIP-Anschlusses.

Weiterhin hat es viele Neuerungen und Verbesserungen im Kundenbereich gegeben. So ist es zum Beispiel nun möglich SMS und Faxe direkt aus dem Kundenbereich heraus zu versenden. Eine E-Mail-To-Fax Schnittstelle für das bequeme und automatische Versenden von Faxmitteilungen per E-Mail ist ebenfalls seit Januar aktiv.

Nicht nur Hardwarehersteller die Ihre Produkte mit den Leistungen der dus.net koppeln oder Unternehmen die eigene VoIP-Dienste anbieten möchten profitieren von der professionellen Umsetzung der neuen Technologie und dessen Stabilität die dus.net hier bietet.
Nähere Informationen erfahren Sie auf den Webseiten der dus.net GmbH unter www.dus.net oder telefonisch über die Hotline.

dus.net Firmenprofil:
Die dus.net GmbH, gegründet im Jahre 2004, ist ein unabhängiges Telekommunikationsunternehmen. Die Technik der dus.net wird im Hochsicherheitsrechenzentrum im Connecta Parc in Düsseldorf betrieben. Das ECIX in Düsseldorf ist Übergabepunkt von mehr als 50 Internet und Voice-Carriern. Das Kerngeschäft der dus.net bildet die Termination von VoIP in das weltweite Mobilfunk.- und Festnetz. Die Produkte der dus.net sind bundesweit erhältlich und gleichermassen auf Firmen sowie Privatkunden ausgerichtet.


Edit von Ghostwalker: Die Pressemitteilung wurde von Dus.Net korrigiert; ich habe die Korrektur eingepflegt.
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Der andere Thread ist gelöscht.
 

voipoholic

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
330
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na bitte! Mann die geben echt Gas! Ich mag die! :))
 

docfred

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2004
Beiträge
673
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Notrufe werde ich dennoch weiterhin übers reguläre Telefonnetz leiten lassen. Sicher ist sicher, denn auch wenn es immer besser und zuverlässiger wird: die Ausfallzeiten sind immernoch um ein dutzendfaches höher als im Festnetz, Routing- sowie Qualitätsprobleme sind auch noch vorhanden.

Ja, im normalen Betrieb fällts nicht auf. Aber wenn ich mal in die Verlegenheit komme und muss den Notruf wählen, muss ich mich darauf verlassen können, dass alles auf Anhieb funktioniert, nichts gerade eben mal kurz down ist, erst beim zweiten Anlauf eine Verbindung zu Stande kommt oder ...

Meine privaten Gespräche laufen seit Wochen nur über dus.net - aber Notrufe? Nö, lass mal lieber.
 

voipoholic

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
330
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
docfred schrieb:
Meine privaten Gespräche laufen seit Wochen nur über dus.net - aber Notrufe? Nö, lass mal lieber.

Wie jetzt? Du hast doch nen T-Net Anschluss. Dann ist das doch auch klar. Ich habe keinen mehr und bin auch froh darüber. Ich nutze dus.net seit fast genau 3 Monaten und telefoniere so ca. 500 Gespräche pro Monat und ob du es glaubst oder nicht - ich hatte noch keine einzige Störung. Seit dem ich portiert habe sind es mit den eingehenden sogar an die 700.

Ich finde es genial das es Anbieter wie dus.net gibt die VoIP ernst nehmen. Davon gibt es nichtmal eine Hand voll in DE.

Die meisten sind nur im Goldrausch und wollen vom Hype profitieren. Die haben irdendwo in nem Keller nen SER stehen und spielen VoIP-Provider.

Sorry ist nur meine Meinung.
 

mastersparadise

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2006
Beiträge
219
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wow.. freut mich ebenfalls das dus.net diese funktion einführt! Dann habe ich ein besseres gewissen.., werden ja auch voll auf voip umsteigen., mal sehen wielange es dauert.. 1 woche ists her mit dem portierungsauftrag...!


Also dus.net ist echt hammer.. hoffe und wünsche mir sehr das es so auch bleibt.., die sollen halt "gesund" wachsen..!


TOP an dus.net weiter so..:D :D :D :D :D :D
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Für neu vergebene VoIP-Nummern sind sie definitiv nicht die ersten, da war Sipgate schneller. Bei zu VoIP portierten Nummern könnte das "Erster!" aber stimmen, das weiß ich nicht genau.
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ghostwalker schrieb:
Bei zu VoIP portierten Nummern könnte das "Erster!" aber stimmen, das weiß ich nicht genau.
Soweit mir bekannt ist, geht das bei Outbox-Resellern schon eine Weile.
 

voipoholic

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
330
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ghostwalker schrieb:
Für neu vergebene VoIP-Nummern sind sie definitiv nicht die ersten, da war Sipgate schneller....
Das ist falsch. Sipgate bietet überhaupt garkeine portierbaren Rufnummern an. Das sind alles verlängerte Rufnummern die im Besitz von Sipgate verbleiben.

Normalerweise sind das garkeine Rufnummern sondern Durchwahlen. Als Rufnummern würde ich die nicht bezeichnen - denn Sipgate gekündigt = "Rufnummer" weg
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich hab doch nie gesagt, dass man bei Sipgate Nummern portieren kann:confused: "Neu vergebene VoIP-Nummern" heißt: die Nummern teilt Sipgate abgeleitet zu, wie es im Amtsdeutsch heißt.

Das mit den Durchwahlen ging früher mal, da hat die damalige RegTP - jetzt BNetzA - einen Riegel vorgeschoben. Um einen RNB für Durchwahlen erhalten zu können, muss eine Firma über eine Niederlassung im passenden Vorwahlbereich haben. Und ich glaube nicht, dass sich Sipgate 1.000 Niederlassungen leistet. Mal ganz abgesehen davon, dass die Rufnummern, die Freunde von mir, meine Frau und ich von Sipgate bekommen haben, im regulären Verzeichnis der RNBs aufgelistet sind. Wir haben also normale Rufnummern abgeleitet zugeteilt bekommen.

Vor einer Kündigung wird einfach noch mal bei Sipgate nachgehakt und falls die sich immer noch gegen eine Portierung sperren, schalte ich die BNetzA ein. Unter anderem dafür gibt's die ja.

Und jetzt wieder zurück zum Thema: dus.net stellt Notruf über VoIP zur Verfügung.
 

voipoholic

Mitglied
Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
330
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ghostwalker schrieb:
...
Vor einer Kündigung wird einfach noch mal bei Sipgate nachgehakt und falls die sich immer noch gegen eine Portierung sperren, schalte ich die BNetzA ein. Unter anderem dafür gibt's die ja.
Dein Optimismus in allen Ehren aber lies mal deren AGB Abs. 2.4. Du hast für deine Rufnummer bestimmt auch nichts bezahlt oder? ;-)

Ghostwalker schrieb:
Und jetzt wieder zurück zum Thema: dus.net stellt Notruf über VoIP zur Verfügung.

Ja, gut. Sipgate hast du eingeworfen ;-)
 

fera

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2004
Beiträge
443
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ganz nebenbei: Man kann über jedes Handy, auch ohne jegliche SIM Karte, Notrufe abesetzen... :>
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
fera schrieb:
Ganz nebenbei: Man kann über jedes Handy, auch ohne jegliche SIM Karte, Notrufe abesetzen... :>
Das duerfte den meisten wohl bekannt sein. Im Falle eines Falles ist das MIstding aber gerade mal wieder nicht zu finden, oder der Akku ist leer. Deswegen ist die Moeglichkeit, Notrufe auch ueber VoIP absetzen zu koennen, damit man auf Festnetz verzichten kann, schon nicht unwichtig IMO.
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die Pressemitteilung wurde von Dus.Net korrigiert: Dus.Net ist nicht "erster VoIP-Anbieter", sondern ist "einer der ersten VoIP-Anbieter" mit Notruffunktionalität.
 

fera

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2004
Beiträge
443
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
otaku42 schrieb:
Das duerfte den meisten wohl bekannt sein. Im Falle eines Falles ist das MIstding aber gerade mal wieder nicht zu finden, oder der Akku ist leer. Deswegen ist die Moeglichkeit, Notrufe auch ueber VoIP absetzen zu koennen, damit man auf Festnetz verzichten kann, schon nicht unwichtig IMO.

Nicht zwangsläufig. Man kann auch einfach ein altes Handy nur zu diesem Zweck an einen Auflader angeschlossen angeschlossen an einen festgelegten Ort Hängen / Legen.
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
fera schrieb:
Nicht zwangsläufig. Man kann auch einfach ein altes Handy nur zu diesem Zweck an einen Auflader angeschlossen angeschlossen an einen festgelegten Ort Hängen / Legen.
Jaja, das ist mir schon klar. Aber wenn VoIP als Festnetzersatz dienen soll, dann muss eben auch die Notrufmoeglichkeit gegeben sein.
 

docfred

Mitglied
Mitglied seit
8 Dez 2004
Beiträge
673
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Muss es - ja. Aber darauf verlassen DARF man sich im Moment einfach nicht.
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
docfred schrieb:
Muss es - ja. Aber darauf verlassen DARF man sich im Moment einfach nicht.
Auch das ist mir durchaus bewusst (ich verwende VoIP lange genug und arbeite bei einem Provider, der ebenfalls VoIP anbietet). Es ging mir aber auch nicht um "muss sofort funktionieren", sondern um "sollte bei jedem Anbieter kommen, der VoIP als Festnetzersatz platzieren moechte".
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via