DVB-C LAN Brücke

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,902
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
Hallo zusammen,

an einem Kabel Internetanschluss hängt eine Fritz Box 6591. Dank AVM kann man 4 DVB-C Tuner nutzen und im LAN z.B. via VLC streamen. Das ist für die Hausbewohner jedoch zu umständlich. Gewünscht sind Geräte die das DVB-C Signal über LAN / WLAN "streamen" und einen Coaxial Ausgang (z.B. F-Buchse) bereitstellen woran die Fernsehgeräte angeschlossen werden. Ich hatte gehofft, so etwas bei AVM zu finden, gibt es aber leider nicht. Hat jemand einen Tipp wie man so etwas umsetzt? Es geht um ca. 4 Fernsehgeräte. Danke vorab!
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
6,019
Punkte für Reaktionen
555
Punkte
113
jetzt einfach mal so auf die Schnelle, ca. 4 RPi's via HDMI + je einer BT Fernbedienung (auf welchen zB Codi läuft)

Du willst also von Coaxial auf IP und dann per LAN/WLAN wieder zurück auf Coaxial um den TV weiterbetreiben zu können, als wäre alles "wie früher"?
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,456
Punkte für Reaktionen
256
Punkte
83
Hat jemand einen Tipp wie man so etwas umsetzt?
Nein. DVB-C ist Broadcast (Digital Video Broadcasting) und kein Uni oder Multicast. Also müssten schon mal beim 1. Umsetzer (DVB-Tuner zu IP) alle Sender empfangen werden weshalb schon 4 oder 8 Tuner nicht mehr ausreichen und beim 2. Umsetzer das ganze wieder zurück. Oder man müsste gleich den gesamten DVB-C Bereich auf IP umsetzen und wieder zurück. Das sprengt die Kapazitäten von Gigabit-LAN. Geräte mit DVB-C Tuner können nicht wie bei Uni oder Multicast dem Sender oder Umsetzer mitteilen welchen Sender sie gerade empfangen möchten. Daher gibt es da auch nichts von AVM.

Besser also man setzt gleich TV-Geräte ein die SAT>IP unterstützen. Die gibt es schon.
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,902
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
Besser also man setzt gleich TV-Geräte ein die SAT>IP unterstützen. Die gibt es schon.

Danke für diene Infos, klingt nachvollziehbar. Die TV Geräte sind als Bestand bereits vorhanden und auch schon etwas älter.

[Edit Novize: Beiträge zusammengefasst - siehe Forumsregeln]

als wäre alles "wie früher"?

Ja genau, wobei das technisch so wohl nicht geht. Die Lösung mit einem Raspi finde ich aber gut, werde mich mal einlesen. Danke für den Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,902
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
Follow up: Es gibt eine recht komfortable Möglichkeit mittels Amazon Fire TV Stick (4K) und der App "Dream Player TV for Fritzbox". Alternative wäre ein HDMI-SoC-Stick mit Android und der Fritz App TV. Mal sehen, ich werde berichten.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,632
Punkte für Reaktionen
703
Punkte
113
Wenn TV älter sind, kann man wohl auch günstigeren FireTV nehmen und muss nicht neuerer mit 4k sein. Beim TV ist HD eh nur 1080, und SD 720.

Privatsender wirst eh nur in SD schauen können, seiden verwendest DVB-IP und Smartcard in jedem TV.
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,902
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
Die älteren Fire-TV Sticks sind leider nicht besonders performant im Vergleich zu den neueren 4K. In einem Youtube Video wurde das als Kriterium genannt, daher das 4K in Klammern.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,632
Punkte für Reaktionen
703
Punkte
113
Hmm, ok, stimmt bei Freunden hatten die auch ständig Aussetzer, musste WLAN getrennt werden und neu verbunden werden mit FB, dann lief Youtube und so wieder.

Und LAN Adapter für FireTV kommt wohl auch nicht in Frage.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,292
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
63
Wieso führt der Neuaufbau der WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box zu einem höheren Datendurchsatz?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,632
Punkte für Reaktionen
703
Punkte
113
Ich habe nichts von höheren Datendurchsatz geschrieben.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,292
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
63
Warum lief dann "Youtube und so weiter" wieder ohne ständige Aussetzer?
Ist das kein Zeichen für einen höheren Datendurchsatz (auch wenn du dieses Wort nicht direkt verwendet hast)?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,632
Punkte für Reaktionen
703
Punkte
113
Weil durch neues Verbinden wieder Daten übertragen werden konnte, und bis dahin angeblich kein Internet mehr verfügbar war. Teils gab es aber auch nur ständiges neues puffern.

Alten Sticks nutzen nur 2,4 GHz mit einer Verbindung.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
239,233
Beiträge
2,124,163
Mitglieder
362,434
Neuestes Mitglied
Krausser

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via