[Frage] DynDns Einstellung von Fritzbox und NAS

Schmelza

Neuer User
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Moin liebe Gemeinde.
Folgende Situation / Problematik

ich hab ne Fritzbox 7590 funktioniert auch alles mit dem Setup/config

an der Fritzbox hab ich eine WD my Cloud EX2 Ultra (WD NAS mit 2 Laufwerken)
Im Heimnetzwerk bekomme ich sämtlichen Zugriff auf beide Geräte.

Fritzbox ist via Dyndns über https url aufrufbar
Dem NAS habe ich eine separate dyndns zugewiesen und wenn ich dort die url eingebe dann kommt immer „Seite nicht sicher“ es handelt sich da aber auch nur über eine http Seite. Schreibe ich jetzt ein https komme ich wieder auf die Seite des Fritzbox logins

kann mir ggf. Bitte jemand weiterhelfen wo sich mein Denkfehler befindet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
68
Punkte
28
Hast du den Port weitergeleitet zum NAS? Da der https Port 443 wahrscheinlich schon von der Fritzbox genutzt wird, muss du einen anderen auf den 443 des NAS umleiten.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,353
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Moinsen


Wenn myfritz.net über IPv6 dann guck mal dort nach wo du in der FRITZ!Box die Freigaben eingerichtet hast nach der myfritz.net Adresse für IPv6 Freigaben.
Bildschirmfoto vom 2020-12-15 21-59-25.png
Die sieht in etwa so aus: nas-server.abcdef0123456789.myfritz.net
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmelza

Neuer User
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
My Fritz ist deaktiviert Zugriff erfolgt ebenfalls über dyndns von NO-IP.com
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,353
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Dann kann die Raterei weitergehen.
Du hast DS-Lite und deswegen keine erreichbare IPv4?
 

Schmelza

Neuer User
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Nein VDSL 250
IPv4 und IPv6 beides aktiv
Provider t-COM
 
Zuletzt bearbeitet:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
68
Punkte
28
Zeig mal wie du Zuhause im Browser die Adresse des NAS aufrufst.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,859
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Ob man einen oder mehrere DDNS nutzt ist egal, bei IPv4 gibt es nur eine IP, da läuft ganze über Port.

Entsprechend muss NAS auf anderen Port laufen als die FB für die Freigabe. Bei IPv6 brauchst jeweils einen Hostnamen, dieser muss dann aber auch jeweilige IP haben, für den NAS darf da nicht IP von der FB sein.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,859
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Zuhause kann man den DDNS Namen ebenfalls verwenden, man kann also einheitlich zugreifen.
 

Schmelza

Neuer User
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Zuhause kann man den DDNS Namen ebenfalls verwenden, man kann also einheitlich zugreifen.

ja das weiß ich. Komme aber im Heimnetzwerk nur über IP Aufruf auf die Oberfläche des NAS

via ftp (port21) komm ich über ddns auf das NAS da ich beim Fritzbox den Secure Port 22 gewählt habe
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
68
Punkte
28

Anhänge

  • Screenshot_2020-12-16-18-31-39.png
    Screenshot_2020-12-16-18-31-39.png
    80.2 KB · Aufrufe: 6
  • Screenshot_2020-12-16-18-31-55.png
    Screenshot_2020-12-16-18-31-55.png
    84.5 KB · Aufrufe: 6

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,859
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Port 22 ist eher SSH, FTP auch mit Verschlüsselung läuft über 21, kann man sowohl intern als auch extern nutzen. Port in FB verbiegen halt ich für unnötig wenn 1:1, spätestens bei IPv6 wird ganze nix.
 

Schmelza

Neuer User
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Kann es was mit dem DNS rebind Schutz zu tun haben??

CBD0FAA9-3CBF-47B0-8337-9512D24E721A.png

Bild geschrumpft + Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
68
Punkte
28
Du musst eine Umleitung wie gezeigt einrichten da ein externer Port nur einmal vergeben werden kann.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,859
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Den Hostnamen in Rebind Schutz eintragen, dann geht auch im Heimnetz der Zugriff ohne "time out" Fehler.

Die Freigaben sehen komisch aus, am besten nochmal alle 3 Einträge 1:1 an Ports für IPv4 und v6.

Der Hostname muss IP vom NAS haben nicht von der FB. Dieses klappt nur mit Tricks wenns DDNS die FB übernimmt.
 

Schmelza

Neuer User
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich habe jetzt die Fritzbox https: auf Port 444 gelegt (Aufruf klappt auch)

und das NAS an Port 443 (klappt nicht)

ich tüftele nachher mal weiter
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,859
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Für Fernzugriff der FB ruhig hohen Port nehmen, z.B. 33456 oder 44333 was dir halt passt zum merken.

Keine Ports in der FB verbiegen 1:1 intern/extern.
 

Schmelza

Neuer User
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
So das Thema kann geschlossen werden. Nach der Auskunft vom Support wurden einige für mich relevanten Dinge aus der neuen Firmware der CloudOS 5 heraus gepatched aus Sicherheitsgründen vor unberechtigtem Zugriff.

es ist nicht mehr möglich über ddns auf das Dashboard zuzugreifen. Einzig die Möglichkeit via vpn und dem Aufruf über lokale IP Adresse!

weiß nicht was für ein Vogel denen ins Gehirn gekackt hat aber ich werde bei einer Neuinvestition dann lieber auf ein Synology-NAS oder Qnap-NAS den Fokus legen.
Dennoch danke euch allen für die leider im Nachhinein unnötige Hilfe

Auch den internen DLNA Player via UPNP wurde raus gepatched. Also nur noch über Konfiguration eines twonky Server zum streamen im Heimnetzwerk einsatzfähig.

Problem ist nur dass mein onkyo AVR kein Zugriff über Twonky bekommt. Somit auch keine Musik mehr abspielbar.

ich habe es selten erlebt dass neuere Firmware Versionen so zum negativen gepatched wurden wie es WD hier getan hat‍♂️
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via