Echo bei Freisprechen mit linphone

demei

Neuer User
Mitglied seit
11 Feb 2016
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
ich möchte linphone am Desktop zum Freisprechen verwenden. Funktioniert soweit auch.
Allerdings hat der Anrufer ein sehr störendes Echo.
Basis ist OpenSuse Leap 15.2, eine Dell Soundbar, und eine Logitech Webcam 930, die als Micro verwendet wird.
Hat jemand dafür eine Lösung?
VG Dirk
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,767
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
63
Anbieter ist? Oder nutzt Ihr beide den Dienst Linphone.org?
 

demei

Neuer User
Mitglied seit
11 Feb 2016
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Beim Test war bei beiden Teilnehmner easybell der Anbieter.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,767
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
63
Mhm. Dann würde ich an Deiner Stelle mal fragen, was er alles hat und bis dahin bei Dir lokal auf die Soundbar verzichten. Wenn Du die Soundbar unbedingt nehmen willst – welche Dell ist das genau? –, dann anstatt digital diese analog ansteuern (oder umgekehrt). Echo bedeutet, dass die Audio-Pakete zu lange laufen bzw. dass das Audio wieder in das Mikrofon gelangt.
 

demei

Neuer User
Mitglied seit
11 Feb 2016
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Der Anurfer hat ein Telefon verwendet.
Die Soundbar ist eine Dell AC511 und ist über usb angeschlossen, wird aber im System als analoge Ausgabe angezeigt. Wüsste aber auch nicht wie ich das ändern kann.
Ich denke auch, dass die Audio Pakete wieder ins Mikrofon gelangen.
Aber wie kann ich das ändern?
Software oder Hardware?
Was ist da zielführend.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,767
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
63
In Linphone hast Du einen Echo-Canceler – aber der repariert nur. Daher der Tipp, die Soundbar rauszuwerfen und gegen ein Headset zu ersetzen. Wenn Du frei beweglich sein willst, mal andere Lautsprecher nutzen, hier dann besser analog, weil Deine Soundkarte schneller ist.
Der Anurfer hat ein Telefon verwendet.
Das ist zu knapp als Information.
Irgendwie muss das „Telefon“ auf VoIP/SIP umsetzen, also ist es DECT, ISDN, analog an einer Übergangsbox wie der FRITZ!Box? Hier gilt: Desto digitaler, desto durchgängiger (keine analog-digital-analog Brücken), desto besser. Wenn Du das weißt, kannst Du am Ende direkt auf richtigen Audio-Codec eingrenzen, also alles andere als
a) G.711 A-law bei ISDN​
oder​
b) G.726-32 bei DECT ohne HD-Voice​
oder​
c) G.722 bei DECT mit HD-Voice​
ausmachen. Nur mal als Test. Weiß nicht, was Easybell daraus dann macht.
 

demei

Neuer User
Mitglied seit
11 Feb 2016
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Der Anrufer hat ein Grandstream VoIP Telefon vom Typ GXP 1625 verwendet.
Das Telefon ist über einen Cisco switch 200-26, einen Bintec RS 353jv und eine transparente Fritzbox 6490 Cable angeschlossen.
Der Desktop mit der Soundbar und der WebCam hängt im gleichen Netzwerk. Betrieb ohne TK-Anlage, dh. Telefon und Desktop haben eigene Nummern.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
238,144
Beiträge
2,107,286
Mitglieder
360,761
Neuestes Mitglied
dermarc.at

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via