.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

eigener SIP Server ? direkt gespräche mit anderem Teilnehmer

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von skydust, 18 Apr. 2004.

  1. skydust

    skydust Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich beschäftige mich erst seit kurzem mit dem telefonieren übers Internet, und habe nun ein paar fragen und hoffe Ihr könnt mir die beantworten.

    Ich möchte mit ein paar freunden gelegntlich übers internet telefonieren, aber möchte diese Freunde über ihre dyndns ip erreichen und nicht über einen Registrar SIP Server. Da ich schon viel Programme ausprobiert habe und die meisten nur über einen SIP Server funktionieren nun meine frage : habt ihr eine Idee mit welchen programmen sowas funktionieren würde ?

    Gibt es SIP Server Software die ich auf meinem Server laufen lassen kann, so dass ich einen eigenen Registrar-Server betreiben kann ?

    Danke
     
  2. thorsten001

    thorsten001 Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Skype?! Da braucht es keinen Server.
     
  3. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Vorausgesetzt, dein Server läut unter Linux kannst Du entweder den
    SIP Express Router (http://www.iptel.org/ser/) dort installieren, oder Asterisk (http://www.asterisk.org/)


    SER ist ein reiner SIP-Server und hat auch ein Webinterface das zwar etwas fummelig zu installieren ist aber tut und kann SIP -- allerdings *nur* SIP. Dürfte eigentlich für deine Zwecke schon ausreichen. Du kannst Dir bei iptel.org übrigens auch umsonst eine SIP-Adresse registrieren und mit der rumtelefonieren -- dann kannst Du Dir das ganze ja schon etwas anschauen

    Asterisk ist eine vollwertige Telefonanlage auf Softwarebasis und kann so ziemlich alle VoIP-Protokolle, also auch SIP. Asterisk könnte insofern interessant sein, dass es auch ein eigenes OpenSource-Protokoll namens IAX2 hat (Inter-Asterisk eXchange), das den Vorteil hat, dass es nur einen einzigen UDP-Port braucht und somit problemlos durch Firewalls und NAT durchpasst. Ich gehe nämlich mal davon aus, dass deine Freunde auch irgendwelche NAT-Router am laufen haben wenn die schon dyndns-Adressen haben. Und IAX-Softphones gibt es auch für Win, Mac und Linux.
     
  4. skydust

    skydust Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke schonmal für die antworten !

    Ich habe leider einen Win Server laufen, deshalb kann ich auf die Linux versionen nicht zurückgreifen :-(

    Skype funktioniert ja ähnlich wie der Yahoo messenger o.ä. das ist nicht ganz was ich suche !

    Ich möchte komplett ohne irgendwelche server bei denen ich mich anmelden muss telefonieren sprich :

    test.no-ip.com -> test2.no-ip.com ( z.b.)
     
  5. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hmm... Windows-Server.... bäh! ;)

    Nein, im ernst: Du solltest in der Lage sein, mit z.B. zwei SIP-Softphones direkt von user@host1.dyndns.org zu user@host2.dyndns.org telefonieren zu können -- vorausgesetzt die evtl. vorhandenen Firewalls/NAT-Router sind sauber konfiguriert, dass sie die SIP-Signalisierung (Port 5060 UDP) und die RTP-Ströme (auch UDP, Portbereich idR. selber frei wählbar z.B. 10.000 - 11.000) korrekt durchleiten.

    Lt. SIP-RFC muss jeder SIP-Client in der Lage sein, selber als Client und Server zu fungieren, so dass direkte IP <-> IP-Anrufe ohne echten Server dazwischen funktionieren sollten.

    Alternativ kannst Du auch ein IAX-Softphone auf beiden seiten verwenden. Wenn ich mich recht erinnere, ist dieses hier (
    http://www.sokol-associates.com/IaxPhone.htm) auch in der Lage, IP <-> IP-Anrufe ohne Server zu bewerkstelligen. (Kann das aber leider nicht mit gewissheit sagen, da mir ein zweiter Windows-Rechner fehlt, mit dem ich es testen könnte)

    Ansonsten hilft evtl. auch ein Blick auf http://www.voip-info.org/wiki-VOIP+Phones
     
  6. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo :)

    Etwas off-topic und DAU mäßig meine Frage, aber da Du das gerade erwähnst... ich habe mir dort auch spasseshalber mal eine SIP-Adresse registriert, nur wie geht's weiter ? Welche Software und bei welchem gateway/proxy oder was auch immer meldet man sich dann an? Ich habe dazu NULL Info gefunden auf iptel.org :(

    Danke,
    Tin
     
  7. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @tintin:
    Du nimmst ein SIP-Endgerät Deiner Wahl (Hardphone/Softphone) trägst den Benutzernamen, den Du Dir bei iptel angelegt hast dort ein, Server ist iptel.ort und dann solltest Du Dich registrieren können und auch telefonieren können.
     
  8. zeeschplitz

    zeeschplitz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    bei www.tedas.de gabs mal einen phoneware Server mit SIP für 5 User kostenlos zum runterladen. Habe das Teil aber effektiv nie zum laufen gebracht weil ich mehrere Subnetze habe und es an der Gatekeeper Kopplung gehappert hat. Als Support wollte mir Herr Kötz dann eine Vertriebslehrgang für paar Tausender verkaufen und der Verkäufer dem ich ja bei Erfolg auch eine Vollversion abgekauft hätte hatte leider weniger als Null Ahnung.
     
  9. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Da Tedas Snom-Reseller ist vermute ich mal, dass es sich um den Snom4S-Server handelt (http://www.snom.com/snom4s_0_en.php) der in der Tat auch als Testversion für Windows erhältlich ist. Hab ich aber noch nie ausprobiert.

    Also hätten wir da auch einen Windows-SIP-Server (kommerzieller Natur mit Testversion)
     
  10. zeeschplitz

    zeeschplitz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    so wie ich weiß, kommt das Telefon von Herrn Poland (Snom), der ab Adapter ist eine Fremdentwicklung und die Serversoftware kommt von Wilfried Kötz (ehemalige Tedas Aktiengesellschaft). Früher konnte man mit beiden noch ungezwungen am Telefon plaudern, in Zeiten der Massenanbahnung scheint dies natürlich vorbei zu sein. Da Snom natürlich ohne passende Telefonanlagen keine Telefone verkaufen konnte und Tedas umgekehrt, war zur Lösung des anstehenden Henne-Ei Problems eine Kooperation natürlich ziemlich sinnvoll. Das ist aber erst seit etwa 2 Jahren so entstanden.

    Was ich probiert habe war die Tedas Phoneware in der Version 2.6 weclhe Gatekeeper und Registrar hat.
     
  11. lapalma

    lapalma Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juli 2004
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um hier mal weiter zu machen..
    habe den Testserver von Snom probiert .. geht gut .. aber hab keine Preise..
    Kostenlos für Windows für private Zwecke gibt es den Brekeke OnDO Sip-Server ... geht sehr gut, auch in Subnetze wenn die Router richtig eingestellt werden. Hier gehts zum Download
    http://www.brekeke.com/en/download/sipserver_type_en.html
    Viel Spass dabei
     
  12. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: eigener SIP Server ? direkt gespräche mit anderem Teilne

    Wenn se alle Dyndns haben, und das Port-Forwarding ordentlich läuft, dann sollte es doch miit xLite gehen (per direct-ip-call).
     
  13. lapalma

    lapalma Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juli 2004
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab einiges probiert um im LAN eine Verbindung IP zu IP hinzubekommen ohne das ich mich mit x-lite irgendwo registriert habe.. leider ohne Erfolg. Einzig mein bei Sipgate registriertes BT101 habe ich anklingeln können. Im Diagnose-Log konnte ich zwar sehen, dass ein Invite an dem richtigen Clienet ankam .. nur es gab kein Klingelzeichen. Der kostenlose Server (siehe oben) hat mir hilfreiche Dienste geleistet.. habe aber erst angefangen rauszufinden was man noch alles damit machen kann. So viuel ist allerdings klar - ich kann ankommende Rufe, egal ob von einem Provider wie z.B. Sipgate und Anrufe direkt auf meine dyndns-Adresse abfangen, auswerten und dann den gewünschten "Nebenstellen" zuordnen. Dazu kann ich problemlos ohne viel probieren und basteln eine interne Telefonzentrale mit jedem Windows-Client aufbauen... die Software gibt es aber auch für Linux..
     
  14. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, ich hab es mit dem 286er erfolgreich probiert. Nur Port-Forwarding von 5060 und 5004 auf den ATA, und dann war ich über meine DynDns-Adresse erreichbar.
     
  15. micobel

    micobel Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo rajo,
    seit kurzem experimentiere ich mit VoIP - verschiedene Konfigurationen der Fritzbox und Siemens Gigaset S450 habe ich ausprobiert. Aber wie meinst du die "direkte" Verbindung? kann man statt der Festnetz-Tel.-Nr. eine IP-Adresse per dyndns ins Telefon eingeben? Beispielsweise: Ein Teilnehmer telefoniert zB. über 1und1 und seiner FritzBox mit analogem Telefon, der andere über einen DSL-Anschluss per C450 - Beide sind per DynDNS und möglicher Portweiterleitung erreichbar.
    Über einen kleinen Tipp wäre ich dankbar!
     
  16. charles17

    charles17 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juli 2005
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was hindert Dich daran, die SIP-URIs Deiner Gesprächspartner ins Telefonbuch der Fritz!Box einzugeben und mit der Kurzwahl anzurufen?[​IMG]

    Falls Du von keinem Deiner Leute die SIP-URI kennst, probier mal Phonecaster. Die vielen Ziffern hier sehen zwar aus wie eine ordinäre Telefonnummer, aber zusammen mit dem Servernamen @phonecaster.de ergeben sie dennoch eine vollständige SIP-URI:[​IMG]
     
  17. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Ist schon winterzeit? Und die uhren gehen 4 jahre nach????

    *gruebel*