.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Eingehende Anrufe über VoIP werden getrennt

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von goalie, 18 Aug. 2005.

  1. goalie

    goalie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin mit meinem Latein am Ende.
    Ich habe die aktuelle Firmware installiert und seit einiger Zeit folgendes Problem (ich glaube, früher hatte ich das nicht, weiß aber nicht genau):

    Festnetz: raus- und reintelefonieren ohne Probleme
    VoIP: raustelefonieren ohne Problem, eingehende Anrufe werden nach Annahme "abgewiesen". :x

    Das stellt sich folgendermaßen dar:
    Sofern mich jemand über meine VoIP-Nummer anruft, hat der ein Freizeichen und bei mir klingelt auch das Telefon. Sobald ich das Gespräch annehmen will (Rufannahmetaste auf meinem Telefon) haben beide Seiten nur noch ein Besetztzeichen. Der Anrufer hat also den Eindruck, dass das Gespräch von mir "abgewiesen" wurde.
    Im System-Report wird dieses Gespräch dann auch mit SIP-Fehlergrund 488 angezeigt.

    Bin total ratlos, habe auch Rücksetzen auf Werkseinstellungen mit anschließender kompletter Neukonfiguration gemacht. Gebracht hat´s aber nichts, Problem besteht immer noch. Kann mir jemand helfen???

    Gruß René
     
  2. fant

    fant Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich hatte das gleiche Problem bei Sipgate als VoIP-Provider. Allerdings trat bei mir das Problem nur auf, wenn mein Gegenüber auch Sipgate hatte und zum Telefonieren die X-Lite-Software (Softphone) verwendete. Dann trat, wenn wir uns gegenseitig anriefen, genau dieses Verhalten auf. Als der Kollege sich selbst eine FritzBox anschaffte, war das Problem beseitigt.

    Als Workaround hatte ich mir damals einen Web.De-Account geholt. Wenn mich der Kollege per Softphone von Sipgate zu FritzBox Web.de anrief, klappte die Sache.

    Gruß,
    Fant