Eingehende Faxe an bestehender Rufnummer?

dsteinkopf

Mitglied
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich habe einen ISDN-Anschluss mit einer eigenen Rufnummer für Faxe.

Jetzt würde ich gerne die dus.net-Funktion nutzen, die mir eingehende Faxe per eMail zustellt, aber die Rufnummer behalten.

Was ich versucht habe: Ich habe in der Fritzbox bei der Faxnummer eine Rufweiterleitung sofort auf den dus.net-Fax-Account aktiviert. Bei eingehenden Faxen sehe ich auch den sofort wieder rausgehenden Ruf an dus.net, aber dort kommt das Fax nicht an - der Faxversand schlägt fehl.

Warum klappt das nicht? Wird durch die Rufumleitung via VOIP die Verbindungsqualität zu schlecht???

Wie könnte ich das lösen?

Danke,


Dirk
 

radio_junkie

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2006
Beiträge
412
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wie (wo) hast du die Rufumleitung realisiert? In der Vermittlungsstelle, in der Fritz!Box, im PC oder in einer TK-Anlage?
Ich nehme per ISDN ankommende Faxe normalerweise mit dem PC an. In meiner TK-Anlage habe ich eine Weiterleitung nach Zeit (über den 2. B-Kanal) auf mein dus.net-Faxaccount, sodass die Faxe, wenn der PC ausgeschaltet ist, dahin weitergeleitet werden. Funktioniert einwandfrei und zuverlässig.

Gruß
radio_junkie
 

dsteinkopf

Mitglied
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie ich die Rufumleitung realisiert habe? Sorry wenn's nicht deutlich genug war: In der Fritzbox unter "Telefonie -> Rufumleitung" mit "Art der Umleitung": "sofort" und zwar auf "000387..." (auch versucht mit 01805...). Eine Wählregel stellt sicher, dass 00387... über dus.net gewählt wird.

Das ganze läuft dann so ab: Der Faxanruf kommt über ISDN rein, die Fritzbox baut eine VOIP-Verbindung zu dus.net auf und "verbindet" die beiden miteinander. Das Fax kommt aber nicht durch...

Wie läuft das bei Dir genau? Du schreibst "2. B-Kanal". Und wie geht es dann raus? Über Fritzbox+VOIP? Oder meinst Du schon den 2. B-Kanal des ISDN-Anschlusses - d.h. dass die Rufumleitung gar nicht über VOIP geht???

Ich habe jetzt woanders gelesen, dass das evtl. was mit dem Codec zu tun haben könnte - habe ich aber noch nicht probiert, weil es ja immer etwas schwierig ist, sich selbst von außen ein Fax zu schicken.

Danke,


Dirk
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also bei mir hat das bisher wunderbar funktioniert!

Fax ankommend per ISDN und Weiterleitung über einen dus.net-Account auf den dus.net Fax-Account! Du solltest dann im Kundenmenü für den Fax-Account nur G711-u/-a als Codec zulassen.
 

Toeppi

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2006
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
dsteinkopf schrieb:
Das ganze läuft dann so ab: Der Faxanruf kommt über ISDN rein, die Fritzbox baut eine VOIP-Verbindung zu dus.net auf und "verbindet" die beiden miteinander. Das Fax kommt aber nicht durch...

Ich habe jetzt woanders gelesen, dass das evtl. was mit dem Codec zu tun haben könnte - habe ich aber noch nicht probiert, weil es ja immer etwas schwierig ist, sich selbst von außen ein Fax zu schicken.
Ich glaub das hatte ich auch mal vor :) (Allerdings über meinen GMX Account) Hat wg. Codec nicht gefunzt.
Habe es nur mit Nikotel geschafft Faxe über VoIP zu versenden.
Im übrigen bietet Nikotel auch einen Fax -> eMail service (mit eigener Nummer).
So sah es bei mir aus: eingehendes Fax - Umleitung intern über VoIP-Nikotel-Account zu Nikotel-Fax-Nr.. Man zahlt allerdings für die Nikotel zu Nikotel-Fax verbindung.
 

radio_junkie

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2006
Beiträge
412
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie läuft das bei Dir genau? Du schreibst "2. B-Kanal". Und wie geht es dann raus? Über Fritzbox+VOIP? Oder meinst Du schon den 2. B-Kanal des ISDN-Anschlusses - d.h. dass die Rufumleitung gar nicht über VOIP geht???
Hallo,

der Anruf geht durch die FBF bis zu meiner TK-Anlage. Die verbindet über den 2. B-Kanal wieder über die FBF mit meinem dus.net-Fax-over-VoIP-Account. Ich mache die Rufumleitung also nicht in der FBF, sondern im Equipment, das dahinter hängt. Nachteil: man kann, während ein Fax umgeleitet wird, nicht telefonieren, weil dann der interne S0-Bus belegt ist. Da das aber nur vorkommt, wenn ich nicht da bin, stört mich das nicht.


Gruß
radio_junkie
 

Toeppi

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2006
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
radio_junkie schrieb:
der Anruf geht durch die FBF bis zu meiner TK-Anlage. Die verbindet über den 2. B-Kanal wieder über die FBF mit meinem dus.net-Fax-over-VoIP-Account.
Verlangt dus.net Gebühren für diese Verbindung?
 

radio_junkie

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2006
Beiträge
412
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein, da ich direkt auf meine VoIP-Nummer 000387... (also nicht auf die 0180-Nummer) weiterleite. Als Wahlregel habe ich in meiner Fritz!Box eingestellt, dass Anrufe auf 00038 immer über dus.net verbunden werden.

Gruß
radio_junkie
 

dsteinkopf

Mitglied
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hurra! Jetzt hats bei mir auch geklappt.
Entweder ich hatte neulich ein prinzipielles Problem oder es lag an der Einstellung des Codec (habe nun nur G711u zugelassen). Hm. Oder am Absender (hab ich über neulich web.de gemacht, heute hab ich einfach mir selbst gefaxt - vom eigenen Faxgerät an die eigene Nummer.)

Wo kann ich was über die Codecs lesen? Insbes. der Unterschied zwischen G711u und G711a.

Danke für Eure Tipps.


Dirk
 

dsteinkopf

Mitglied
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also so richtig klappt es offenbar doch noch nicht.
Ein Bekannter hat versucht, mir von Linux aus ein Fax zu schicken. Das hat nicht geklappt...

Noch irgendwelche Ideen?

Hat jemand Lust, mir mal ein Testfax zu schicken? -> PM


Danke,


Dirk
 

derharald

Neuer User
Mitglied seit
1 Jun 2005
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich leite auch eine eingehende ISDN MSN durch FBF7050 per VoIP an dus.net. Mir ist nichts bekannt, dass jemand, der mir faxen wollte, eine Fehlermeldung gekriegt hätte, aber nur etwa 3 von 4 Faxen kommen tatsächlich in meiner Mailbox an. Obwohl die Verbindungen in meiner Fritzbox als 2min Verbindung gespeichert sind.
Bin irritiert
derharald
 

tompa

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2005
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich leite meine z.Z. brach liegende Voipbusterfestnetznummer, über die FB intern auf meine dusnet Faxnummer um. So habe ich eine normale Festnetznummer als Fax und die Rufumleitung ist auch frei.
 

ZZett

Neuer User
Mitglied seit
30 Nov 2005
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
RudatNet schrieb:
Du solltest dann im Kundenmenü für den Fax-Account nur G711-u/-a als Codec zulassen.
Ich hatte auch Probleme mit Fax->FBF ISDN-MSN->dus.net. Bei mir funktioniert es erst, seitdem ich auch G726 und G729 als Codec zulasse.

/ZZett
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,443
Beiträge
2,046,638
Mitglieder
354,206
Neuestes Mitglied
holzwurmmitbiss_2013