.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Eingehender Anruf wird nicht weitergeleitet - Kein Wählton

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von papaya74, 6 Jan. 2005.

  1. papaya74

    papaya74 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem ich jetzt schon das ganze Forum durchsucht habe, verzweifle ich langsam und bin betriebsblind ;-)

    Maschinen-Setup:
    --------------------------

    - Debian 2.4.22-xfs
    - hängt hinter Fli4l - Router 2.0.8a
    - Portforwarding von 5060 und 8000-8012 zu Asterisk
    - Acer ISDN Surf PCI - Cologne Chip Designs GmbH ISDN network controller [HFC-PCI] (rev 02)
    - Sipgate Account


    Software-Status:
    ---------------------

    - bri-stuff.0.1.0-RC4a nach Anleitung von Mr. Bach installiert

    - Die ISDN Karte wird erkannt. Ein 'less /var/log/messages' bringt:

    Code:
     Jan  5 23:46:38 Laika kernel: Zapata Telephony Interface Registered on major 196
    Jan  5 23:46:39 Laika kernel: PCI: Enabling device 02:09.0 (0000 -> 0003)
    Jan  5 23:46:39 Laika kernel: PCI: Found IRQ 9 for device 02:09.0
    Jan  5 23:46:39 Laika kernel: PCI: Sharing IRQ 9 with 00:0e.2
    Jan  5 23:46:39 Laika kernel: PCI: Sharing IRQ 9 with 01:00.0
    Jan  5 23:46:39 Laika kernel: zaphfc: CCD/Billion/Asuscom 2BD0 configured at mem 0xd0e58c00 fifo 0xc7458000(0x7458000) IRQ 9 HZ 100
    Jan  5 23:46:39 Laika kernel: zaphfc: Card 0 configured for NT mode
    Jan  5 23:46:39 Laika kernel: zaphfc: 1 hfc-pci card(s) in this box.
    Jan  5 23:46:39 Laika kernel: Registered tone zone 3 (Netherlands) 
    - make loadNT funktioniert & ztcfg -vv
    Code:
     sync
    modprobe zaptel
    insmod ./zaphfc.o modes=1
    ztcfg -v
    
    Zaptel Configuration
    ======================
    
    SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    
    3 channels configured.
    
    Zaptel Configuration
    ======================
    
    SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    
    Channel map:
    
    Channel 01: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 01)
    Channel 02: Individual Clear channel (Default) (Slaves: 02)
    Channel 03: D-channel (Default) (Slaves: 03)
    
    3 channels configured.
    
    
    
    - Asterix wird mit asterisk -vvvvc ohne Fehlermeldung gestartet

    - Login zu Sipgate funktioniert:
    Code:
    *CLI> sip show registry
    Host                            Username       Refresh State
    sipgate.de:5060                 1234567            105 Registered
    
    
    *CLI> sip show peers
    Name/username    Host            Dyn Nat ACL Mask             Port     Status
    sipgate/1234567  217.10.79.9          N      255.255.255.255  5060     OK (169 ms)
    

    - Die Karte scheint auch zu funktionieren:
    Code:
    *CLI> zap show channels
       Chan Extension  Context         Language   MusicOnHold
     pseudo            default
          1            default
          2            default


    Konfigurationsdateien:
    --------------------------------

    - less /etc/zaptel.conf

    Code:
    loadzone = nl
    defaultzone=nl
    
    span=1,1,3,ccs,ami
    bchan=1-2
    dchan=3
    
    - less /etc/asterisk/zapata.conf
    Code:
    [channels]
    switchtype=euroisdn
    signalling=bri_net_ptmp
    pridialplan=local
    echocancel=yes
    immediate=no
    overlapdial=yes
    group=1
    context=default
    channel=>1-2
    - less /etc/asterisk/sip.conf
    Code:
    [general]
    port = 5060
    bindaddr = 0.0.0.0
    externip = 217.86.164.64
    Localnet = 192.168.1.0/255.255.0.0
    srvlookup = yes
    context = default
    disallow=all
    allow=gsm
    register => 1234567:PASSWORD@sipgate.de/1234567
    canreinvite=no
    tos=0x18
    insecure=very
    nat=yes
    dtmfmode=info
    
    
    [sipgate]
    type=friend
    username=1234567
    secret=PASSWORD
    host=sipgate.de
    fromuser=1234567
    fromdomain=sipgate.de
    context=default
    canreinvite=no
    qualify=yes
    disallow=all
    allow=gsm
    insecure=very
    nat=yes
    dtmfmode=info
    tos=0x18
    - less /etc/asterisk/extensions.conf
    Code:
    [general]
    
    static=yes
    writeprotect=no
    
    [globals]
    IAXINFO=guest
    
    [default]
    include => calls
    
    [calls]
    exten => 1234567,1,Dial(Zap/2/44716605,60,tT)
    exten => 1234567,2,Hangup
    
    exten => _8.,1,Dial(SIP/${EXTEN:1}@sipgate,60,tT)
    exten => _8.,2,Congestion
    exten => _8.,3,Busy
    exten => _8.,4,Hangup
    Die Probleme:
    --------------------------

    A) INCOMING: Wenn ich nun meine Sipgate-Nummer von extern (z.b. Handy) wähle, dann läuft der Anruf beim Asterisk auf, wird aber nicht ans ISDN - Telefon weitergeleitet:

    Code:
    -- Executing Dial("SIP/1234567-e06a", "Zap/2/44716605|60|tT") in new stack
        -- Called 2/44716605
        -- Channel 0/2, span 1 got hangup
        -- Hungup 'Zap/2-1'
      == No one is available to answer at this time
    
        -- Executing Hangup("SIP/1234567-e06a", "") in new stack
      == Spawn extension (default, 1234567, 2) exited non-zero on 'SIP/1234567-e06a'
    B) OUTGOING: Trotz mehrfacher Überprüfung der Cross-ISDN-Kabelei kann ich keine Reaktion in den Logfiles feststellen, wenn ich den Hörer hebe und über Sipgate nach draußen telefonieren möchte.

    Das einzige was ich ein paar mal gesehen habe war:
    Code:
     NOTICE[229390]: PRI got event: 6 on Primary D-channel of span 1
    Hat jemand Ideen, wie man diese Probleme lösen kann ?!

    Ich habe das Gefühl, kurz vor der Lösung zu stehen, aber weiß irgendwas übersehen zu haben.

    Triple Merci !!!

    /papaya74
     
  2. papaya74

    papaya74 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, okay....

    na dann antworte ich mir mal selber:

    Probleme sind soweit gelöst und werden hier beschrieben:
    -----------------------------------------------------------------------------

    habe das Kabel nochmal überprüft und mich nun für die gekreuzte Direkt-Verbindung (nicht a1 a2 b1 b2) per Lüsterklemmen entschieden. siehe c´t 09/2004 S.100

    Zudem
    ----------
    habe ich zum debuggen den zaphfc immer mit 'make loadNT-debug' geladen.

    Als ich fast verzweifelt bin, habe ich das '-debug' mal weggelassen und alles lief ohne Probleme. Erstaunlich :)

    Nun stehen halt noch so kleinere Probleme an, wie:

    a) mehrere Sipgate-nummern für Home / Office / Fax
    b) Sprachqualität verbessern (ist aber schon ziemlich gut)
    c) Die einzelnen Nummern auf die verschiedenen Endgeräte routen.

    Respekt vor diesem Forum ! Hier findet man auf so ziemlich alles eine Antwort, auch wenn mal lange suchen muß und fast dabei verzweifelt....

    Genereller Tip:
    -------------------------

    IMMER erst 100%ig die Hardware (Kabel, Karten, Treiber, IRQs,etc...) checken, um wenigstens dies als Fehlerquelle absolut auszuschliessen.

    Asterisk läuft echt richtig stabil und zuverlässig.

    Achso, noch´n kleiner Anfängertip:
    ----------------------------------------------------------

    in der extensions.conf hilft das letzte kleine 'r' damit das Telefon auf Anruferseite auch läutet. Bei mir blieb beim Anrufen meiner Sipgate-nummer vom Handy aus der (Handy-)Hörer immer stumm. Hat mich wahnsinnig gemacht ;-)
    Einfache, aber funktionierende Konfiguration:
    --------------------------------------------------------------
    Hier im Forum existieren die vielfältigsten configs, aber ich möchte nun auch nochmal meine posten, die unter dem o.g. Setup funktioniert:

    extensions.conf


    sip.conf

    zapata.conf


    Noch was:
    ---------------------

    Habe hier im Forum viel über DISA & Wählton gelesen. Bin zwar absoluter Neuling und habe eigentlich keine Ahnung davon, aber einen Wählton bekommt man mit dem o.g. Setup & Konfig auch ohne DISA hin. Es wählt, tutet, nimmt ab läutet --> es funktioniert einfach alles !

    Das ist das Grundsetup --> jetzt kommen die Feinheiten... :roll:
     
  3. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @papaya74

    Hi, habe auch lange mit vielen Problemen gekämpft, etc. und das Meiste dann doch zum Teil selber und zum Teil mit Hilfe aus diesem Forum lösen können. Bin von 0 aud 100 in 7 Tagen gekommen (viel gelesen und a bisserl experimentiert, aber keine Vollzeit-Tage:) Jetzt macht es langsam Spass, nachdem das Grundgerüst steht und man mit dem Dialplan kämpfen darf :)

    Aber ein Hinweis: Du hast eine uralte Bristuff-Version im Einsatz, die aktuellste ist die 0.2.0-RC3 und auf dem Downloadserver zu finden (www.junghanns.net/asterisk/downloads).

    Und für zaphfc gibt es ein paar patches um das wohl stabiler zu machen. Das nur als Hinweis, viele Infos findest Du hier im Forum dazu, welche Besonderheiten es in Verbindung mit Debian gibt weiss ich nicht, bin derzeit noch auf SuSI eingestellt :)
     
  4. papaya74

    papaya74 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Update easy ?

    @jui
    Danke...gut zu wissen, dass andere genauso angefangen haben und sich durchbeissen ;-)

    Danke für den Hinweis, ist mir gar nicht aufgefallen....wenn man auf

    http://www.junghanns.net/asterisk/

    geht, dann steht unten die links unter "Downloads" die Version die ich auch habe. Ist die neue dann unstable / testing oder warum ist das so ?


    Einfaches Update von bri-stuff ???
    --------------------------------------

    1. Aktuelle Version downloaden....

    2. Entpacken --> ./install.sh

    3. PWD --> anoncvs

    4. make samples...


    Was ist mit meinen ganzen Konfig-Dateien ?

    Werden diese überschrieben ?

    Gruss,

    /papaya74
     
  5. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Code bitte mit den code tags einschliessen und nicht mit den Quotes.

    'r' macht Sinn, wenn man nicht sowieso einen Ring bekommt. Unnötig ist es zum Beispiel, wenn man von einem internem Telefon über einen ISDN-Anschluss raustelefoniert. Also den * als PBX verwendet. In diesem Fall unterdrückt das 'r' sogar noch Kostenansagen oder T-Com Fehler (Kein Anschluss unter dieser Nummer...)
     
  6. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @papaya74

    Die Schritte 3 und 4 nicht durchführen. Bei Schritt 4 würden deine Konfigurationsdateien überschrieben, diesen Schritt also weglassen, dann bleiben die Konfigurationsdateien in /etc/asterisk unangetastet.

    Es ist auch nichts bekannt, dass die neueren Versionen unstable wären, bristuff (insbesondere zaphfc) ist noch ziemlich Beta, aber dennochsehr stabil, ggf. auch durch Patches zu verbessern.

    Du kannst es einfach testen und ja jederzeit wieder aus dem alten bristff-verzeichnis kompilieren wenn es wirklich Probleme gibt. Aber bei der neusten bristaff wird halt auch gleich der neuste asterisk und die neuste libpri und zaptel gezogen, gepatcht und kompiliert. Bei mir läuft das inzwischen wirklich stabil obwohl ich anfangs mit zaphfc und dem Dialton probleme hatte. Kannst auch mal in mein HowTo für SuSE schaun, evtl. ist das ein oder andere auch für das Kompilieren unter Debian sinnvoll (z.B. der Patch). HowTo findest Du hier in diesem Subforum HFC und in den VoIP FAQ für Asterisk.

    @allesOK
    Ich habe auch gemäß Euren Ratschlägen auf den Dial-Parameter "r" verzichtet und keine Probleme.

    Gruß,

    Jui