.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Eingeschränkte Konnektivität

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von hessenpower, 7 Feb. 2007.

  1. hessenpower

    hessenpower Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen
    mein Internetzugang über Kabelmodem von Iesy mit angeschlossener Fritz Box funktioniert nur, wenn ein PC (entweder Laptop oder Notebook (Wlan)) angeschlossen ist. Jedoch kann ich nicht gleichzeitig mit Wlan (Laptop) und Lan (Desktop PC) ins Netz, der erste Rechner der hochfährt sichert sich die IP und der andere bekommt keine zugewiesen. Hat jemand eine Lösung oder kennt das Problem.

    Einstellungen bei der Fritz box 7050 sind auf Internetzugang über Lan A und automatisch Einstellungen übernehmen. Alle versuchen sich automatisch die Einstellungen zu übernehmen. Der Rechner der die IP bekommt hat die feste IP von Iesy. Welche Einstellungen und IPs muss ich verwenden.
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Hallo und willkommen im Forum :)

    Ich habe den Verdacht, daß Du die FBF nicht als Router, sondern als Switch benutzt und damit sich der erste PC per LAN/WLAN die IP-Adresse per DHCP vom Kabelmodem holt, nicht jedoch von der FBF.

    Welcher Art sind denn die korrekt funktionierenden IP-Adressen?

    Prüfe Deine Konfiguration auch nochmals genau anhand dieser Anleitung: http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:avm:fbf:kabel

    --gandalf.
     
  3. hessenpower

    hessenpower Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja Router läuft dann sehr wahrscheinlich Switch soll aber Nat-Router sein. Die IP ist die öffentliche von Iesy. D.h. ich muss 5 Minuten das Kabelmodem vom Stromlassen und dann sollte es gehen??? Die anderen Einstellungen sind alle wie beschrieben.
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Die öffentliche Iesy IP-Adresse muss der FBF zugeteilt werden. Das Kabelmodem wird mit LAN-A angeschlossen. Der PC kommt an LAN-B.

    Dann bitte wirklich nochmals verifizieren:
    - "Internetzugang über LAN-A"
    - "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router)"
    - "Zugangsdaten werden nicht benötigt"
    - "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen"

    Wichtig ist der zweite Punkt! Wenn hier "IP-Client" ausgewählt wird, dann verhält sich die FBF wie ein Switch und erwartet, daß sie hinter einem Router läuft, der die Verbindung zum Internet herstellt.

    --gandalf.
     
  5. hessenpower

    hessenpower Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke hat funktioniert.

    Nun bricht immer nach einer Weile die WLan Verbindung immer wieder ab und verbindet sich danach wieder. Ist trotzdem nervig. Was kann ich noch machen.

    FB 7050
    Kabelmodem Motorola
     
  6. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Für WLAN-Qualität ist entscheidend, welche Hindernisse zwischen 7050 und Endgeräte liegen... was befindet sich denn bei Dir dazwischen? ;-)

    --gandalf.