.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Einige Fragen zum Wechsel zu 1&1 (+ Internet-Telefonie)

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von DerDominik, 31 Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DerDominik

    DerDominik Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo @ll,

    meine Eltern (+ Brüder, dazu später) haben vor, demnächst zu 1&1 zu wechseln, und dabei auch noch Internet-Telefonie zu nutzen.

    Im Moment sieht es bei uns so aus, dass hier ISDN, T-DSL 1000 und T-Online flat genutzt wird. Hierbei kommen ja doch so einige Euros zusammen, da leider noch 30¤ für die Flat gezahlt werden.
    Jetzt hatten wir gedacht, dass der Telefonanschluss auf analog zurückgestuft wird, und dann diese doppelte Flat genommen wird, was ja doch einiges an Kosten sparen wird. Ach ja, dazu soll noch auf T-DSL 2000 aufgerüstet werden, da 2 Leitungen genutzt werden soll (die zweite wäre für mich).

    Jetzt hätte ich nur ein paar Fragen dazu:

    - Wie sieht das mit der Umstellung von T-DSL -> 1&1 DSL aus ?
    Muss ich da mit einer Wartezeit rechnen ? Oder klappt die Umstellung ohne Probleme ?

    - Wie sieht das mit der Umstellung von ISDN -> analos aus ?
    Wie lange braucht die Telekom, bis die damit fertig sind ?

    - Dann müsste ich noch was zum Online zocken wissen:
    Und zwar zocken meine beiden Brüder andauernd online. Wie gut funktioniert diese 1&1 Surf & Phone Box WLAN ? Kann man damit vernünftig zocken, oder hat man da miese Pings ?
    Dann müsste ich noch wissen, wie das ausschaut, wenn ich jetzt telefoniere. Würde das Online-Gaming dann stark in die Knie gehen ? Oder merkt man davon nicht viel ?

    Danke schonmal für weitere Infos.

    Gruß,
    DerDominik
     
  2. Card

    Card Mitglied

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Einige Fragen zum Wechsel zu 1&1 (+ Internet-Telefon

    Hallo und willkommen im Forum!

    Tja, das ist wohl ein kleines Glücksspiel. Entweder es klappt sofort, oder eben nicht und Du musst Dich eine Weile gedulden.
    Beachte, dass sich Beschwerden hier im Forum sammeln, Negativberichte also häufiger zu lesen sind als Fälle, bei denen es ohne Probleme ging. Ist ja auch klar, die Leute machen ihrem Ärger Luft. Die Leute, die keine Probleme hatten, haben seltener das Bedürfnis, davon zu schreiben!

    Es gilt eine Kündigungsfrist von 6 Tagen, das bedeutet, das geht recht schnell ;)
    (Beachte aber die Umstellungsgebühr von ~60¤ und dass nur noch ein EINgehendes nicht-VoIP-Gespräch gleichzeit geführt werden kann!)

    Aus eigener Erfahrung: problemlos; kein Unterschied zu einem "normalen" Router.

    Ich habe bei CS:S bei einem VoIP-Gespräch über die Fritz!Box Fon (FBF) keine Latenzeinbußen feststellen können.

    Card
     
  3. DerDominik

    DerDominik Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Jau, danke für die Informationen...

    Dann will ich mal hoffen, dass das bei uns so klappt. Kenne bisher nur einen, der sich das Angebot auch geholt hat, nur bei dem war es halt so, dass er kein T-DSL vorher hatte. Daher die Frage.

    Das ist kein Problem. Wir haben im Moment hier folgende Situation im Haus:

    Meine Eltern und meine Brüder nutzen einen eigenen Telefon und DSL-Anschluß.
    Ich selbst wohne ein Stockwerk tiefer, und habe einen komplett eigenen Anschluss, d.h. analog + DSL.
    Und ich wollte das jetzt halt so machen, dass meine Eltern die alte Rufnummer behalten, und ich mich nur noch über die 2. Leitung einklinke. Weitergeben werde ich meine neue Nummer dann auch nicht grossartig, so dass ich unter meiner eigenen Nummer noch erreichbar sein werde.
    Ist zwar umständlich, dass ich dann 2 Telefone hier habe, aber was tut man nicht, um ein bisschen Geld zu sparen :)

    Das ist doch super. Dan hab ich wenigstens meine Brüder nicht hinterher am Hals :)


    Betsen Dank nochmal für die Infos.

    Gruß,
    DerDominik
     
  4. Card

    Card Mitglied

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber lass Dir das mit dem Ping beim Zocken und gleichzeitigen Telefonieren lieber noch von einer anderen Person bestätigen, ich will Dir nichts falsches erzählen - ich habs bisher nur ein einziges Mal getestet...
    Generell ist es so, dass die FBF die Bandbreite der (W)LAN-Ports stark einschränkt, sobald ein VoIP-Gespräche geführt wird.
     
  5. karpe

    karpe Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Spezialität Rechnernetze
    Ort:
    Hamburg
    Mit der Umstellung,

    die Profiseller Hotline hat mir wegen der Kündigung neulich empfohlen ca. 4 Wochen Reserve einzuplanen.

    Beim Zocken sind es ja meist kleine Datenpakete, sodass das Telefon (ca. 100 Mbit) da wenig Einfluss haben dürfte. Wichtiger ist dabei "Fastpath" (Pingzeiten). Das steht bei 1u1 frühestens ab 1.07. zur Verfügung.

    Die Umstellung ISDN->Analog kann schnell gehen, hängt von der KApazität in der Niederlassung und der Lust der Tcom ab.
     
  6. www_wolfgang

    www_wolfgang Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Einige Fragen zum Wechsel zu 1&1 (+ Internet-Telefon

    Machen da nicht manche einen Denkfehler?

    Sicher, analog ist ein paar Euronen p.m. billiger und die Umstellungskosten sind auch in einem guten halben Jahr heraus.

    VoIP beschert uns 2 zusätzliche Leitungen. Aber:

    Die meisten Anrufe kommen über Festnetz. Und nicht bei jedem Anrufer sagt man: hallo, ich rufe dich zurück, bei mir kostsnix ...

    Wenn also ein ankommendes Gespräch geführt wird, ist der analoge Anschluß für weitere Anrufer dicht, nur noch VoIP-ler können dich erreichen!
     
  7. karpe

    karpe Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Spezialität Rechnernetze
    Ort:
    Hamburg
    Nein, du bekommst ja (je nach Tarif) bis zu 4 neue Rufnummern. Die laufen zwar über VOIP, sind aber echte über Festnetz erreichbare Nummern, nicht nur von VOIPlern zu erreichen.
    Gut, man muss seinen Gesprächspartnern die neuen Nummern mitteilen.

    Klaus
     
  8. DerDominik

    DerDominik Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Geb ich dir zu 99% Recht...

    Nur bei uns ist es so, dass bei meinen Eltern dem Anschluß wirklich nur eine Nummer genutzt wird. Die zusätzlichen Nummern kenne ich gar nicht mehr :)
    Daher wird auch garantiert nur eine Nummer eingehend (bei dem Anschluß) genutzt.
     
  9. www_wolfgang

    www_wolfgang Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du aber ISDN, dann können mit dieser einen Nummer gleichzeitig zwei von aussen anrufen und Gespräche führen!
     
  10. amadeus

    amadeus Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bezgl der vielen Rufnummern und der Erreichbarkeit: Kann ich nicht eine Umleitung wie bei der Eumex einrichten also wenn einer meine nummer 11111 wählt und die ist besetzt das er dann umspringt auf 11112? Geht ja jetzt bei ISDN auch und meiner Eumex...
    Überlege nämlich auch ab Juli 1&1 Flat+DSL Tarif+VoiP zu bestellen.
    werde aber den ISDN Anschluss behalten..

    Kann man VoiP Rufnummern nicht umleiten auf andere Telefone die an der FBF 7050 angeschlossen sind?? Oder muss ich da dann noch meine Eumex anschliessen??

    Gruss
    Sven
     
  11. www_wolfgang

    www_wolfgang Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei der FBF kannst du die angeschlossenen Telefone für jede eingetragene Nummer entweder klingeln lassen oder nicht.
    Ein Weiterleiten nach so und soviel mal Läuten geht nicht.
     
  12. DerDominik

    DerDominik Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Asooo..
    Wusst ich gar nicht :)

    Naja, muss der zweite halt warten und später versuchen. Ganz einfach :)
     
  13. Card

    Card Mitglied

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oder wie karpe sagte: Du teilst Deinen Freunden die 1&1-VoIP-Nummer mit, dann kommen die Gespräche bei Dir übers Internet an und blockieren keine Festnetzleitung. Ein Punkt, den ich bisher noch nicht beachtet habe.
     
  14. guenterh

    guenterh Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern/Hohenthann
    @www_wolfgang:
    <zitat>
    Bei der FBF kannst du die angeschlossenen Telefone für jede eingetragene Nummer entweder klingeln lassen oder nicht.
    Ein Weiterleiten nach so und soviel mal Läuten geht nicht.
    </zitat>

    Und was ist mit:
    Rufumleitung nach dem dritten Klingeln #42 NST * ZRN/NST


    MfG
    Günter
     
  15. amadeus

    amadeus Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich meinte das eher so wenn auf der ersten nummer telefoniert wird, das die box dann automatisch(wenn man das so eingestellt hat wie bei meiner eumex jetzt) umspringt auf die zweite nummer bzw den zweiten angeschlossenen apparat...
    also nicht wenn nach 3mal klingeln keiner rangeht das es dann umspringt..das brauche ich nicht. es geht nur darum wenn auf dem ersten apparat telefoniert wird, das der zweite dann klingelt bzw der dritte..

    gruss
    sven
     
  16. guenterh

    guenterh Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern/Hohenthann
    Geht auch:
    Rufumleitung bei besetzt ;-)

    MfG
    Günter
     
  17. amadeus

    amadeus Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke.
    das meinte ich: rufumleitung bei besetzt...

    Gruss
    Sven
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.