.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Einige Fragen zur Konfiguration

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von orbb555, 5 März 2005.

  1. orbb555

    orbb555 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hiho
    habe es dieses WE endlich hinbekommen, dass das telefonieren übers festnetz mit asterisk endlich geht.
    habe aber noch einige probleme, wo ich einfach nicht weiterkomme.

    es sind 3 isdnkarten im rechner, 2x HFC-s und 1x AVMfritz.
    Die 2 hfc-s karten sind beide im NT mode, also habe das modul mit "modes=3" als parameter geladen.

    nun wirft aber zunächst mal die zapata.conf einige fragen auf.
    es ist ja dort möglich anzugeben, ob es sich um nt/te mode handelt, oder welche kanäle es sind und und und....

    wie erkennt asterisk aber, wenn ich zb. "echocancel = yes" reinschreibe um welche karten/kanäle es sich dabei handelt, also für welche die einstellungen gelten sollen ?
    gelten alle optionen grundsätlich für "alles" oder gibt es da ein trennzeichen wie zb. [karte1] oder ein parameter, der impliziert, dass alle parameter darunter für bestimmte elemente gelten ?

    dann zu den gruppendefinitionen. Ich habe zb. ein telefon intern an eine NT-Karte angeschlossen und dem telefon die MSN 200 zugeordnet.
    wenn dieses telefon nun von asterisk (zb zum zweck des aufbaus eines gesprächs) kontaktiert werden soll, geht das ja mit ZAP/g1 zb bei Dial:


    [capi-in]
    exten => s,1,Dial(Zap/gX/200)

    X ist dann dabei die gruppe der kanäle der jeweiligen hfc-karte, wo das telefon angeschlossen ist. (kanäle 1+2 = gruppe 1; kanäle 4+5=gruppe2)
    Da ich das ganze aber unabhängig haben will, also wenn das telefon jetzt nicht an gruppe 1 angeschlossen ist, sondern an gruppe2 es trotzdem noch funktionieren soll; also asterisk soll AUF BEIDEN karten/s0-bussen probieren das telefon zu erreichen. kanäle 1,2,4,5 zu einer gruppe zusammenfassen bringt nichts, da, weil ja immer der erste freie kanal genommen wird, das dann meist immer auf karte 1 rausläuft.
    oder kann man (und wenn ja, wie ?) in der Dial-Syntax angeben, dass er es auf gruppe1 und gruppe2 probieren soll ?

    Ein weiteres problem ist der interne wählton bzw. allgemein die möglichkeit, am telefon
    a) nummer eingeben
    b) abheben und alles auf einmal wählen lassen
    oder
    a) abheben
    b) nummer nacheinander wählen (ziffer für ziffer)
    zu können.

    hierbei spielt ja das Digittimeout eine rolle.
    ich hätte es gern so gehabt, dass wenn man ein telefon abnimmt mit playtones ein zb. 800Hz ton gespielt wird.

    exten => s,2,Playtones(440/0)

    dann aber soll, wenn eine 0 gewählt wird, die verbindung über CAPI (die fritzcard) nach außen aufgebaut werden.
    das problem bei dial ist aber (habe etwas rumprobiert) dass es sich so zu verhalten scheint, wenn man zb.

    exten => _0.,1,Dial(CAPI/12345:${EXTEN:1})

    verwendet, es auf den digittimeout wartet. also die CAPI verbindung wird erst aufgebaut, wenn der suchausdruck komplettiert ist, also der digittimeout abgelaufen ist.
    wenn ich nun als digittimeout 5 setze, dann muss man, auch wenn das isdntelefon alle ziffern auf einmal wählt, noch 5 sec warten, bis der digittimeout reingeht und capi angesprochen wird. dementsprechend bei einem timeout von 0 geht das komplett-wählen wunderbar, aber wenn man manuell selbst ziffer für ziffer wählt, ist man nicht schnell genug.

    Also gibt es eine Lösung, dass, sobald man die 0 wählt, CAPI angesprochen wird und man dann sofort das festnetz-freizeichen hört ? und dann bzgl. des Timeout es sich genau verhält, wie wenn das telefon direkt am t-com festnetz/ntba/externens0bus hängt ?

    das letzte noch *g*
    gibt es eine elegante lösung, dass man externe MSNs internen MSNs zuordnet ?
    wenn extern ein anruf für msn 12345 reinkommt, intern 200 angerufen wird, bei 54321 aber 201 etc. ?

    sorry für die vielen fragen, aber falls jmd. mir etwas helfen könnte, wäre ich sehr sehr dankbar :)
     
  2. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab dir mal ne URL rausgesucht unter der du ne Erklaerung zum Aufbau der Config-Files findest.

    http://graphics.cs.uni-sb.de/VoIP/fopra/node37.html

    Dial(Zap/g1/200&Zap/g2/200)
     
  3. orbb555

    orbb555 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    erstmal vielen dank für den link :)
    prinzipiell verstanden habe ich den aufbau der config-files schon, aber wie das in der praxis bei der zapata.conf angewandt wird, weiß ich nicht.
    Welchen "context"-namen verwendet man denn für die karte 1 ?

    ich denke mit einem einfachen beispiel lässt sich die problematik etwas verdeutlichen.
    angenommen, es soll eine karte im nt-mode MIT echo-cancel und eine Karte im te-mode OHNE echo cancel laufen. wie - ungeachtet mal der anderen parameter - kann man in das config-file schreiben, dass das echo-cancel nur für die NT-Karte gelten soll ?
    wäre das:

    Code:
    signalling  = bri_net_ptmp
    echocancel = yes
    
    signalling = bri_cpe_ptmp 
    echocancel = no
    
    also dass in diesem fall die eigenschaft "signalling" bedeutet : "Alles was jetzt kommt, gilt für diese Karte, für welche jetzt der NT/TE Mode festgelegt wird" ?

    oder schreibt man sowas wie

    Code:
    [karte1]
    signalling  = bri_net_ptmp
    echocancel = yes
    
    [karte2]
    signalling = bri_cpe_ptmp 
    echocancel = no
    
    wenn ja, was verwendet man dann für "[karte1]" ? "[hfc-1]" oder die PCI-Bus-Adresse, ... ?
    oder allgemein formuliert - wie kann man bestimmte Parameter nur für EINZELNE Karten setzen ?
    oder geht das nicht nach Karten, sondern nach Channels ....?

    der Tipp mit den mehreren gruppen anklingeln lassen hat wunderbar funktioniert - danke nochmal :D

    Die Rufnummernzuordnung habe ich jetzt so gelöst - also eine möglichst einfach und übersichtlich gehaltene extensions.conf, welche anrufe von capi mir rufnummernumsetzung/anzeige von capi nach zap und von zap nach capi sowie interne anrufe (zap) ermöglicht:

    Code:
    [globals]
    writeprotect=no
    static=yes
    
    MSN123456=200
    MSN234567=201
    MSN200=123456
    MSN201=234567
    
    [zap-in]
    exten => s,1,DigitTimeout(1)
    exten => s,2,Playtones(440/0)
    
    exten => _0.,1,Macro(capi-out,${MSN${CALLERID}},${EXTEN:1})
    
    exten => _2.,1,Macro(zap-out,${CALLERID},${EXTEN})
    
    [capi-in]
    exten => s,1,Macro(zap-out,${CALLERIDNUM},${MSN${DNID}})
    
    [macro-zap-out]
    exten => s,1,SetCallerID(${ARG1})
    exten => s,2,Dial(Zap/g1/${ARG2}&Zap/g2/${ARG2})
    
    [macro-capi-out]
    exten => s,1,Dial(Capi/${ARG1}:${ARG2})
    
    man hat zwar jetzt einen internen wählton von 440Hz, doch problematisch ist weiterhin, dass sobald die 0 gewählt wird, ein CAPI-Kanal nach außen geöffnet wird, und man den externen wählton hört nicht funktioniert. Gibt es denn da keine Möglichkeit ?