.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Einrichtung fritzb.ata ohne routeranschluß mögl.?Instalprobs

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Christian123, 3 Aug. 2005.

  1. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,
    ich habe probleme, dass beim einrichten/installation der fritzbox mein router und meine firewall abstürzt und ich somit ärger in der firma kriege. ob es tatsächl. an der box liegt o.s. weiss ich trotzdem nicht., will und darf ich erstmal auch nicht testen.

    1.) kann man die fritzbox erstmal ganz normal konfigurieren und alles installieren, obwohl ich den router/LAN-Anschluss erstmal abziehe, also ohne internetzugang?

    2.) ich verstehe auch nicht wieso sich die box nur per USB installieren läßt und warum ich die Benutzeroberfläche nicht geöffnet bekomme

    3.)kann man die treiber bzw. den LANzugang auch anders installieren außer über USB, den will ich letzlich gar nicht angeschlossen haben oder braucht man den usb immer zur konfiguration? ich verstehe die anleitung in dem zusammenhang nicht ganz.

    4.) wieso geht über den IP-Adressenaufruf 192..... weder über den iexlorer, firefox oder opera die maske nicht auf. firewall usw. ist aus, sicherheit auf minimal.....

    gruß christian
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Moin Christian,

    wie hast Du denn die FBF mit Deinem Computer verkabeln wollen? Bitte mit den Anschlussbezeichnungen, wie sie auf der FBF stehen.

    1) Den WAN-Anschluss kannst Du ruhigen Gewissens während der Ersteinrichtung abstöpseln, ist für ein Firmennetzwerk sogar besser. Dein Computer muss aber auf jeden Fall über LAN oder USB an die FBF angestöpselt sein - wie willst Du sonst Zugriff bekommen?

    2) Du kannst die Box via USB konfigurieren, oder indem Du Deinen Computer an den LAN(!)-Anschluss der Box stöpselst. Am WAN-Anschluss wird das Web-Interface aus Sicherheitsgründen nicht zur Verfügung gestellt. Außerdem ist der WAN-Anschluss noch nicht vollständig eingerichtet, wenn Du die Box gerade zum ersten Mal installierst.

    3) Klar, indem Du Deinen Computer an den LAN-Anschluss der Box stöpselst und passend konfigurierst. Davon würde ich in einem Firmennetzwerk aber abraten, da sich sonst die Admins bedanken könnten.

    4) Wahrscheinlich, weil Dein Computer oder das Netzwerk nicht weiß, wohin mit den Datenpaketen. Die 192.168.xxx-Netze werden im Internet nicht geroutet, es sind private Netze. Damit Dein PC weiß, wie er die Box erreichen kann, musst Du ihn direkt mit ihr verbinden. Nach dem, was ich bisher von Deiner Situation weiß, ist die Verbindung mittels USB tatsächlich am besten.

    Gruß Ghostwalker
     
  3. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    also den anschluss vom US.Robotics USR8003 router hab ich am WAN-eingang, dann den LAN ausgang der box am PC. Ins Internet komme ich so ohne probs. ich denke bei isdn und telefon kann man nix falsch machen......

    vorweg:
    a) in meinen netzwerkeinstellungen steht einmal die nvida LAN1 verbindung mit den festen IP-Adressen für den router und der festen DNS (die 1394 LAN ist deaktiviert).
    b) nach der treiberinstallation per usb stand auch LAN2 für ppp ATA da. dort sind die IP und DNS auf automatik gesetzt.
    c) ich hänge nicht im firmennetz, sondern stehe außen vor und bin nur am router angestöpselt direkt ohne firewall oder sonstiges!!!!

    zu 1.)-4) wieso bekomme ich kein zugriff zur benutzeroberfläche per LAN oder USB? was muss ich einstellen, wo ist das problem. mit broadcast muss er doch die box über den browser bei 192.168.254 oder wie auch immer finden verdammte axt. wie kann ich die treiber generell ohne usb installieren? ob ich bei der CD was anklicke oder nicht es passsiert am ende nix. bei avm erhalte ich nur treiben für usb-konfiguration. will die LAN-kram-installation mal verstehen und vor allem warum es nicht geht....

    gruß christian
     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Was die Treiber angeht: Die brauchst Du nur zu installieren, wenn Du die FBF über USB nutzen willst. Stöpselst Du sie über LAN an Deinen PC, brauchst Du keine(!) Treiber zu installieren.

    Stell bei Deinen Netzwerkeinstellungen für LAN1 bitte mal folgendes ein: feste IP 192.168.178.2, Netzmaske 255.255.255.0, Gateway 192.168.178.1, DNS 192.168.178.1
    Damit bekommst Du dann Zugriff auf die FBF (per IP 192.168.178.1 im Browser). Die .254-Adresse ist keine Broadcast-Adresse, sondern eine normale. Sie wird von der Fritzbox als Adresse für den Notfall verwendet.

    In der FBF konfigurierst Du sie dann als Router und trägst für die WAN-Schnittstelle die Daten ein, die vorher bei Dir im PC standen. Dann sollte eigentlich sowohl Internet funktionieren als auch VoIP einstellbar sein.
     
  5. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18


    aha, jetzt versteh ich die wurst erst richtig!!!!!! ich versuchs nacher mal!!
    danke erstmal und meld mich dann
     
  6. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    OK, mach das.
     
  7. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18

    jou, jetzt hab ich endlich verstanden was ich da überhaupt mache und das vernüftig erklärt. zugriff hat soweit geklappt..... nächste problem:

    zur konfigurationsseite bin ich gekommen, aber es ewig gedauert, bis ich mich durchgeklickt habe und im menü selber geht unter der 192.168.178.254 gar nix. man kann was anklicken, wartet und es passiert nichts. was ist nun faul an der sache?

    gruß christian
     
  8. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    So ein ähnliches Problem hatte ich mit der FBF an Firefox 1.0.4 in den letzten Tagen auch. Nach nem Update auf den aktuellsten Firefox hat wieder alles wunderbar geklappt.
     
  9. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    so irgendwie habe ich nun den zusammenhang der langsamkeit. also ich konnte soweit alles konfigurieren aber:

    1.) ich habe noch eine dsl/Isdn karte installiert mit der ich auch ins internet gehen kann. stecke ich das LAN-kabel an die box so kommt es zu dem langsamen phänomen. komisch ist auch, dass ich die box nur mit der ....254 und nicht mit der ...1 erreichen kann obwohl diese als IP drinsteht. ein deaktivieren der LAN-DSL-karte habe ich auch versucht. komme über die box trotz korrekter konfig in der box nicht ins internet....

    2.) ich habe das neuste firmupdate11.03.45 drauf geladen und gehe über den internetexplorer bzw. mozilla rein. is aber auch so langsam....

    3.) kann es sein das sich meine LAN-Verbindungen der box mit der DSL-Karte ins gehäge kommen? verstehe auch nicht was theortisch passiert wenn man mit dslkarte im recner und über LAN gleichzeitig ins internet gehen würde!? beide geräte gleichzeitig installiert sein müßte gehen, da unser außendienst ja auch LAN und ISDN.Karte verbaut hat,aber natürl. nie gleichzeitig genutzt...... was passiert bei gleichzeitiger nutzung

    4.) bei der einrichtung der nummern habe ich das feld "registrar" was kommt da rein? die box bei meinhem kumpel gibt man 123-236@online.de ein ich vermute mal in "STUN-Server" kommt online.de rein, bleibt "registra" frei?

    5.) im feld der angelegten rufnummern ist das häcken aktiviert angeklickt. in der übersicht stehen die nummern jedoch als deaktiviert. warum?

    hoffentl. bin ich bald durch, habe aber ne menge gelernt und verstanden, aber auch ne menge nerven verloren, aber zum fachmann isses noch weit hin *g*.....

    gruß christian
     
  10. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Du sagst ja, dass Deine Box über den Router ins Internet geht und nicht über DSL. Hast Du die denn schon entsprechend umkonfiguriert? Es gibt zwei Modi für die FBF ATA: einmal als DSL-Router, der das gesamte interne Netzwerk über PPPoE und DSL-Modem ans Internet klemmt und einmal als WAN-Router, der das interne Netzwerk via ein anderes, bereits bestehendes Netzwerk ans Internet klemmt. Der erste Fall ist voreingestellt, bei Dir besteht aber Fall 2. Daher ist es möglich, dass die FBF ihre Rechenleistung verbrät, um ein nicht vorhandenes DSL-Modem zu suchen.

    Als Registrar trägst Du den VoIP- bzw. SIP-Server Deines Anbieters ein. Bei 1&1 wäre das sip.1und1.de, bei GMX sip-gmx.net und bei Sipgate sip.sipgate.de - nur als Beispiel.

    Den STUN-Server musst Du einmal angeben, damit die FBF weiß, unter welcher IP sie vom Internet aus erreicht werden kann. Hier ist prinzipiell jeder STUN-Server möglich, am besten nimmst Du den von Deinem VoIP-Provider.

    5) hmm... weiß ich nicht aus dem Stehgreif, und meine FBF ATA trifft leider erst morgen oder übermorgen bei mir ein. Dann kann ich das mal nachvollziehen.
     
  11. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    geht immer noch nicht!!!??? und so sieht die konfig aus:

    im PC im LAN-TC/IP für die fritzbox-zugriff steht folgendes:

    192.168.178.2 IP
    255.255.255.0 Subnetz
    192.168.178.1 gateway
    192.168.178.1 DNS
    192.168.178.254 altenativ DNS

    in der box ist auf router gestellt und manuell mit den adressen konfiguriert, also kein DHCP:

    192.168.0.150 IP
    255.255.255.0 Subnetz
    192.168.0.1 gateway
    192.168.0.3 DNS
    192.168.0.3 altenativ DNS

    problem, ich bekomme mit der FBF so jedoch keinen zugriff auf das internet. trage ich die router konfig direkt in den PC ein komme ich zwar ins internet aber natürl. nicht mehrin die FBF. (die andere DSL-Karten habe ich mittlerweile rausgenommen.)

    warum bekomme ich kein internetzugang und warum wird das konfigmenü so lahm wenn ich das LAN-Kabel anschließe, außerdem kann ich das fbf konfigmenü nur mit ...254 und nicht mit....1 aufrufen!? firewall is aus.... oder brauche ich ein crossoverkabel?

    ist der STUN-Server bei sipgate= sipgate.de un dbei 1&1 = online.de?

    gruß christian
     
  12. nightsinger

    nightsinger Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche IP hat denn der vorgeschaltet Router? Wenn die sich in den ersten drei Komponenten von deiner unterscheidet, wundert es mich nicht, dass du nicht online kommst..

    Wie war denn dein Rechner vorher eingestellt - bevor du die IPs statisch vergeben hast? Auf "automatisch beziehen"? Falls das der Fall ist, hat dein Router wohl einen DHCP-Server, der angeschlossenen Rechnern automatisch eine passende IP zuweisen kann. Falls er also einen DHCP-Server hat, dann versuch mal folgendes, um seine IP-Range rauszufinden:
    (1) Start > Ausführen
    (2) "cmd" eintippen und bestätigen
    (3) in der erschienenen Konsole "ipconfig -all" eintippen
    (4) notier dir dir insbesondere was da unter IP-Addresse steht
    Die ersten drei Komponenten, also z.B. 192.168.178 aus 192.168.178.1, geben das Subnetz an, in dem sich der Router befindet. Andere Rechner müssen sich ebenfalls in diesem Subnetz befinden, wenn sie eine Verbindung zu ihm herstellen wollen. Wenn dein Router also bspw im Subnetz 192.168.2 ist, dann musst du der Box auch eine IP zuweisen, die mit 192.168.2 anfängt.
     
  13. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ich versteh das nicht. ich glaub die box brauch zieml. lange damit sie sich wieder fängt. erst ging ICQ und nun auch das internet wieder...

    der router hat ne feste IP die habe ich jetzt in der FBF und im LAN eingeben und ich komme ins internet, aber telefon geht nicht, leuchtet nur festnetz auf....

    192.168.0.150 IP
    255.255.255.0 Subnetz
    192.168.0.1 gateway
    192.168.0.3 DNS
    192.168.0.3 altenativ DNS

    kann das überhaupt gehen oder schleife ich jetzt den internetzugang nur durch vorher stand vom vorgänger was ganz andres in der fritzbox drin und es ging auch
     
  14. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
     
  15. nightsinger

    nightsinger Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich versuch's dir zu erklären.

    Rechner (auch der Router und die Box sind Rechner) "sehen" sich im Netz nur, wenn sie im selben Subnetz liegen - in deinem Fall sind das die ersten drei Komponenten einer IP. Wenn also deine Box und dein Rechner IPs der Form 192.168.178.x haben, dann sehen sie sich gegenseitig, aber sie sehen den Router nicht, da dieser eine IP der Form 192.168.0.x hat (wenn ich deine Einstellungen richtig deute). Du kannst dann also auf die Box zugreifen und sie konfigurieren, aber nicht ins Inet - zumindest nicht über den Router.
    Wenn du der Box eine IP der Form 192.168.0.x zuweisst, dann sieht sie den Router und kann über diesen ins Inet. Damit dein Rechner die Box sieht, muss er ebenfalls eine IP dieser Form haben. Hat er dass, solltest du das Webinterface der Box über ihre IP ansprechen können. Wenn du die IP bspw auf 192.168.0.10 geändert hast, dann solltest du durch den Aufruf von http://192.168.0.10/ auf das Webinterface kommen - und nicht mehr über http://192.168.178.1/!

    Anzumerken wäre noch, dass du niemals genau die selbe IP verwenden darfst, sonst ist nicht klar an welchen Rechner die Pakete gehen sollen. Ich weiss nicht ob das klar ist, aber laß sich in deinem Post so als hättest du der Box und deinem Rechner die selbe IP zugewiesen - das darf nicht der Fall sein!

    Achja, genau du schleifst das Internet momentan durch, ist vielleicht nicht die Ideallösung.. versuch doch mal deinen Rechner stattdessen direkt an den Router zu hängen, als ungefähr so:
    PC ----- Router ----- Modem
    FBF ----/

    Zu deinen Problemen mit VoIP müsste man genauer wissen, welchen Anbieter du benutzt und was du in der Box eingetragen hast.
     
  16. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    .....
     
  17. Christian123

    Christian123 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    aha, ich verstehe immer mehr, das mit dem subnetz habe ich nun endlich verstanden,hab nun rechner und in der box nun unterschiedl. IP und es geht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! hatte auch ein kollege heute mittag auch schon erklärt nur warum nicht so einfach wie du. danke! aber jetzt noch die letzten fragen zur klärung:

    1.) ich habe mittlerweile ein freizeichen über das internet hinbekommen die internet-lampe leuchtet. über mozilla kann ich das menü richtig einstellen. aber status internetrufnummern steht nicht registriért. die dinger gingen doch in meiner alten fritzbox mit modem?

    2.) was muss bei stun-server bei 1&1 und sipgate eigentl. drinstehen?habe zur zeit bei registrar: "sip.1und1.de" bzw. "sip.sipgate" und beim stun-server: "stun.1und1.de:10000" bez. "sipgate:10000". bei den zugangsdaten stand in der alten WLAN box mit modem jedoch 123-236@online.de drin und nur die passwörter der stun und registra sind neu für mich. was ist das....

    1000 danke für die klasse infos....

    Gruß christian
     
  18. nightsinger

    nightsinger Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1.) Hast du im Router die entsprechenden Ports freigeschaltet? SIP läuft über Port 5060, den musst du also auf die Box weiterleiten. SIP ist dabei aber nur für die Signale zuständig, also z.B. für das Registrieren beim Server oder das Anrufen einer Nummer. Die eigentlichen Sprachdaten werden über ein Protokoll namens RTP übertragen und benötigen andere Ports zusätzlich.. ich weiss leider nicht wieviele dafür verwendet werden, sondern lediglich, dass der erste Port für RTP 7078 ist..

    2.) Erstmal ist es egal welchen STUN-Server du verwendest. Du kannst also z.B. den STUN-Server von sipgate bei 1&1 eintragen. Der STUN-Server von Sipgate ist bspw "stun.sipgate.de und läuft auf Port 10000.

    Allerdings gibt es ein kleines Problem mit STUN und der Box und zwar sind STUN-Server fest auf den Port eingestellt, den Freenet für seine STUN-Server verwendet. Wenn du einen einträgst und versuchst den Port via ":port_nummer" anzugeben, wird das von der Box ignoriert. Die einzige Möglichkeit einen abweichenden Port anzugeben, besteht darin per Telnet auf die Box zuzugreifen und den Port manuell via Editor zu setzen.. falls du das tun willst, solltest du dich hier im Forum mal nach einem Thread zum Thema Telnet umsehen.
    Falls du Freenet-Kunde bist, ist das natürlich alles überflüssig, da du dann einfach für jeden Account einfach den Freenet-STUN-Server eintragen kannst. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob das auch funktioniert, wenn du kein Kunde bist.. müsstest du ausprobieren. Google sollte dir sagen können, welchen STUN-Server Freenet benutzt.