Empfehlung Datenflatrate für VoIP?

cola112

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Forum,

da ich demnächst umziehen werde, hatte ich mir so als Alternative zu Telefonanschluss und DSL eine mobile Datenflatrate und VoIP überlegt. Kennt da jemand eine gute und günstige mobile Datenflatrate, bei der auch VoIP per SIP und Skype erlaubt ist? (evtl. auch noch einen SIP-Anbieter, bei dem man eine eigene Ortsnetznummer bekommt...) Das ganze sollte dann zusammen natürlich billiger als eine DSL-Flatrate sein, also unter 30,- Euro/Monat.

Schöne Grüße und vielen Dank schonmal
cola 112
 

cola112

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, ich hab mir jetzt mal den O2 Surf Flat M-Tarif rausgesucht, wo laut aussagen auf anderen Websites VoIP explizit erlaubt sein soll. Die Datenrate beträgt für das erste GB im Monat bis zu 3,6 Mbit/s, danach wird auf 64 kbit/s runtergedrosselt. Da ich mal davon ausgehe, daß ich früher oder später die GB-Grenz erreichen werde, hier meine Frage: Reichen auch 64 kbit/s für SIP-Telefonate? Der nächsthöhere Tarif mit 5 GB Highspeed-Traffic für 25,-/Monat würde sich nicht lohnen, da kann ich mir auch gleich einen DSL-ANschluß zulegen.

Hat jemand Infos zur benötigen Bandbreite von SIP-Telefonaten? (Hängt sicher auch von den verwendeten Codecs ab)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,190
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,518
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Bei GMX gibt es so eine Datenflat für < 5 Euro monatlich. Da wird ab 200 MB (oder so) schon gedrosselt (Bitte keine Diskussion über legal oder illegal: Den Traffic würde ich über OpenVPN durchjagen und kein Mobilfunkprovider würde wissen, dass VoIP im VPN-Tunnel ist).
Ich würde auch gerne wissen, ob die gedrosselte Banbreite für VoIP reicht. Eventuell mit iLBC oder G.729?
 

bemymonkey

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Antwort kommt jetzt vlt. Bissel spät, aber gedrosselte o2 Flats reichen leider nicht mal für Speex oder GSM als Codec - da kommen Verzögerungen zustande, die gefühlt bei so anderthalb Sekunden liegen. So ganz kann ich mir das ehrlich gesagt auch nicht erklären, denn eigentlich wird ja wirklich nur die Bandbreite gedrosselt, und die Latenzen sollten gleich bleiben...
 

cola112

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Antwort, werde mir dann wohl doch einen DSL-Anschluss holen. Wegen der Latenzen: Die Sprachdaten werden ja paketweise übertragen. Wenn es länger dauert ein Paket zu übertragen, dann steigt auch die Latenz.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,190
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
Wenn du diese Leitung direkt zwischen den beiden Endpunkten hättest, dann passiert das nicht. Dann wäre es aber auch leitungs- und nicht paketvermittelte Technik. ;) Latenzen entstehen nicht auf der Leitung, sondern in den vermittelnden Routern.
 
Zuletzt bearbeitet:

bemymonkey

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die selbe Leitung ist aber im ungedrosselten Zustand problemlos in der Lage, das Gespräch störungsfrei und ohne störende Latenzen zu übertragen - nur, wenn auf 64kbps gedrosselt wird, gibt's Probleme. Die Latenz sollte doch dabei nicht auch gedrosselt (d.h. künstlich erhöht) werden...
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,190
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
Offenbar wird genau das vom Provider gemacht, sonst würde die Drosselung bei VoIP ja nichts bringen. :(
 

Cnecky

Mitglied
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
434
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei einer DSL-Störung habe ich mal über HSDPA die 1&1-Hotline angerufen. Dabei habe ich den Online-Zähler der FB beobachtet, der rannte nur so. Ich weiss es nicht mehr genau, aber so rund 10MB pro Minute gingen "wech". Die Gesprächsqualität war sehr gut.

Mit 1 oder 5 GB Begrenzung im Monat dürfte das ziemlich uninteressant sein.

VG Cnecky
 

bemymonkey

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
10MB/Min??? Das sind ja 1.33MBit/s - kann doch nicht sein... o_O
 

Cnecky

Mitglied
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
434
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es kann auch etwas weniger gewesen sein. Jedenfalls waren von den 200MB Datenvolumen meiner Dayflat nach dem Gespräch nur noch rund die Hälfte verfügbar.
 

cola112

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2011
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die selbe Leitung ist aber im ungedrosselten Zustand problemlos in der Lage, das Gespräch störungsfrei und ohne störende Latenzen zu übertragen - nur, wenn auf 64kbps gedrosselt wird, gibt's Probleme. Die Latenz sollte doch dabei nicht auch gedrosselt (d.h. künstlich erhöht) werden...
Die Latenz hängt dann in diesem Fall von der Paketgröße ab... (Wobei ich zugeben muß, das ich keine Ahnung hab, was denn da bei UMTS verwendet wird...)
 

BennY-

Neuer User
Mitglied seit
15 Okt 2006
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei Fonic gibt es die Tagesflat für 2,50¤, ab dem 11ten Tag ist sie kostenlos, d.h. du hast maximal 25¤ kosten fürs Internet im Monat. Der große Vorteil ist das es Prepaid und ohne Bindung ist.

Einziges Limit sind 500MB/Tag und 5GB/Monat. Für VoIP sollte das aber ausreichend sein ;)

Da bei mir OpenVPN, SSH, etc. funktionieren gehe ich stark davon aus das man mit VoIP auch keine Probleme haben wird.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,699
Beiträge
2,037,336
Mitglieder
352,576
Neuestes Mitglied
wofa1