.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

(EN) VoIP hacks gut Caller I.D.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von koehler, 7 Juli 2004.

  1. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Kevin Poulsen von www.securityfocus.com hat einen Artikel ueber VoIP hacker geschrieben. http://www.securityfocus.com/news/9061

    Leider in Englisch. Es geht in diesem Artikel darum, dass es ohne weiteres moeglich ist mit selbst programmierten VoIP Clients eine Caller-ID vorzutaeuschen die man nicht besitzt (z. B. eine Telefonnummer) um unberechtigt Angebote in Anspruch zu nehmen oder um Leute zu belaestigen (Stalking) die nur bestimmte Rufnummern zulassen.


    Offene Diskussion - Bitte keine Werbung.


    Gruss,

    Michael
     
  2. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wobei das kein wirklicher "Hack" ist... die CallerID mit Asterisk zu verdrehen ist nun echt keine Kunst und wenn $Provider so was zulässt ist das auch kein besonders grosses Problem sowas zu machen.
    Abgesehen davon ist das sogar ein "feature" (wobei man drüber streiten kann) von NuFone. Siehe http://lists.digium.com/pipermail/asterisk-users/2004-June/050361.html und http://lists.digium.com/pipermail/asterisk-users/2003-December/029872.html (bzw. google man über lists.digium.com drüber)

    Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es auch hierzulande TK-Anlagen gibt, denen man über ne PRI alles mögliche zusenden kann und die akzeptieren es. (Hat also sogar nicht mal wirklich was mit VoIP zu tun).

    Über Sinn/Unsinn solcher "Features" kann man nun streiten....
     
  3. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Grund genug fuer Telcos ein wenig negativ PR zu machen und Regulierungsstellen wie die FCC wachzuruetteln.