[Frage] ENUM nutzen

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo Freunde,

in meiner alten FB 7050 konnt ich ausdrücklich ein- und ausschalten, ob sie bei Telefonanrufen ENUM benutzen soll. Bei der neuen FB 7390 habe ich keine entsprechende Einstellmöglichkeit gefunden. Macht die FB 7390 immer ENUM-Abfragen?

Es gibt noch etliche weitere Einstellungen, die bei der FB 7050 vorhanden waren und bei der FB 7390 nicht mehr vorhanden sind. Sind die alle entbehrlich? Oder gibt es neben der regulären Konfiguration noch weitere Einstellmöglichkeiten? Ich war früher mal ein wenig vertraut mit alternativer Software, bin aber völlig draußen, war lange nicht mehr im Forum und in der Zwischenzeit hat sich sicherlich viel geändert. Linux kann ich nicht. In welchen Forenbereichen kann ich mich umsehen nach leicht zu verstehender alternativer Software und zusätzlichen Konfiguratations-Programmen?
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,263
Punkte für Reaktionen
100
Punkte
63
Hallo Werner,
Funktionierte denn bei dir ENUM?
Ansonsten geht es zumindest bei mir mit dem FB-Editor. Damit wird die Konfig ausgelesen und man kann ENUM suchen und einschalten. Ob es danach funkioniert weiss ich aber nicht.
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo Chilango,

Funktionierte denn bei dir ENUM?
Eindeutig ja. Ich hatte mit der FB 7050 eine Nummer der Uni Ulm angerufen. Aber statt über über meinen VoIP-Provider wurde das Gespräch direkt aufgebaut. Damit hat er offensichtlich ENUM genutzt. Und ich glaube aus den Logs war auch so etwas übersehen.

Wie gesagt, ich war schon sehr lange nicht mehr im Forum und kenne mich nicht mehr aus. Ich habe zwar den neuesten FBEditor-0.6.1.jar gefunden, weiß aber noch nicht, wie ich damit umgehen An das Hoch- und Runterladen kann ich mich noch schwach entsinnen. Aber was mache ich mit der runtergeladenen Datei? Ist das eine reine Textdatei, die ich mit irgend einem Editor bearbeiten kann, notfalls Notepad? Wie erkenne ich, was ich problemlos ändern kann und wovon ich besser die Finger lasse?
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,263
Punkte für Reaktionen
100
Punkte
63
Den FB-Editor öffnest du mit Java. Bei windows rechter Mausklick auf die Datei und auf "Ausführen mit" oder "Öffnen mit", da dann Java auswählen.
Anschliessend in den Einstellungen oben (3 Reiter??) die IP und das Passwort der FB eingeben.
Danach schliessen und nochmals starten.
Das Prgramm startet und nach ca. 10 Sekunden sollte er die Konfiguration einlesen.
Im FB-Editor dann nach Enum suchen und die Einstellung ändern.
Danach auf "Datei" und "Konfiguration zurückspielen" danach passiert ca., 1 Minute scheinbar nichts und der Editor macht den Eindruck als ob er abgestürzt ist. (Auch gibt es jetzt kein Internet).
Dann popt ein Dialog auf der benachrichtigt das die Konfig. auf die Box geladen wurde und diese jetzt neustartet. (nachdem du OK gedrückt hast)

Kontrolliere nach dem Neustart ob der Enum-Eintrag noch vorhanden ist. Bei den neueren Boxen kann es sein das die das wieder korrigiert. Da muss dann irgendwann nach dem zurückspielen die Box vom Netz getrennt werden. Das weiss ich aber nicht und da lies dich vorher auf jeden Fall noch mal in dem Thread ein.
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo Chilango,

Den FB-Editor öffnest du mit Java. Bei windows rechter Mausklick auf die Datei und auf "Ausführen mit" oder "Öffnen mit", da dann Java auswählen.
Mit einem normalen Klick auf FBEditor-0.6.1.jar kommt er schon.

Anschliessend in den Einstellungen oben (3 Reiter??) die IP und das Passwort der FB eingeben.
Das hat er mich schon beim Hochfahren gefragt. Dann waren aber unter "Datei" die Felder "Konfiguration einlesen" und "Konfiguration zurückspielen" noch angegraut.

Danach schliessen und nochmals starten.
Das hatte ich nicht gemacht. Jetzt habe ich es gemacht. Aber keine Änderung.

Das Prgramm startet und nach ca. 10 Sekunden sollte er die Konfiguration einlesen.
Er hat weder die Konfiguration selber eingelesen noch war unter "Datei" die Option "Konfiguration einlesen" freigegeben.

Aber ich habe folgendes gemacht. In der Fritzbox unter "System" --> "Sicherung" --> "Sichern" habe ich die Konfiguration als Datei FRITZ.Box Fon WLAN 7390 84.06.03_14.02.14_0219.export abgelegt, im FB-Editor mit "Datei" --> "Öffnen" diese Datei eingelesen, bearbeitet und mit "Speichern" in eine neue Datei geschrieben. Ich nehme mal an, die kann ich von der Fritzbox aus mit "System" --> "Sicherung" --> "Wiederherstellen" in die FB laden. Kann da etwas schief gehen?

Danach auf "Datei" und "Konfiguration zurückspielen"
Die war angegraut und ging nicht.

Kontrolliere nach dem Neustart ob der Enum-Eintrag noch vorhanden ist.
Wo und wie? In der normalen Konfiguration ist sie ja nicht vorhanden. Oder müßte die jetzt irgendwo auftauchen? Ich könnte höchstens schauen, ob ich jemanden finde, der einen ENUM-Eintrag hat und den ich anrufen kann.

Bei den neueren Boxen kann es sein das die das wieder korrigiert.
Du meinst, dass er den Eintrag "enum_support_enabled = yes;" ignoriert oder wieder zurücksetzt?

Aber jetzt die entscheidende Frage: Kann ich in dieser Konfiguration grundsätzlich alles ändern ohne dass schlimme Dinge passieren? Dabei ist mir schon klar, dass ich wissen muss, was ich mache, und bei unpassenden Einstellungen die Box nicht so läuft wie ich will.
 

Pikachu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
2,424
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
48
Mit dem hier: Download FBEditor Version 0.6.9
sollte es gehen, denn er unterstützt jetzt die Firmware Version xxx.06.xx
wenn diese jetzt auf deiner FritzBox 7390 ist.

Gruß Erwin ;)
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,263
Punkte für Reaktionen
100
Punkte
63
Hallo Werner,

Pikacho ist Vater vom FB-Editor. Leider gibt es seit dem neuen FRitz!OS etwas Probleme mit dem FB-Editor so das man die verschiedenen Versionen durchprobieren muss. Wenn er sagt die 0.6.9 funktioniert dann hast du gute Chancen.
Mit dem kontrollieren meinte ich nochmals mit dem FB-Editor die Konfig von der FB einlesen und kontrollieren ob der Eintrag gleichgeblieben ist oder zurückgesetzt wurde.
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo Erwin,

Mit dem hier: Download FBEditor Version 0.6.9 sollte es gehen, denn er unterstützt jetzt die Firmware Version xxx.06.xx wenn diese jetzt auf deiner FritzBox 7390 ist.
Vielen Dank, jetzt hat es einwandfreigeklappt und er hat auch die Änderung behalten. Klar habe ich die neueste Firmware 84.06.03.

Chilango schrieb:
Leider gibt es seit dem neuen FRitz!OS etwas Probleme mit dem FB-Editor so das man die verschiedenen Versionen durchprobieren muss.
Das heißt also, normalerweise ist die neueste Version die beste, es kann aber manchmal nötig oder sinnvoll sein, auf eine ältere Version zurückzugreifen. Richtig? Ist 0.6.9 die neueste?
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,263
Punkte für Reaktionen
100
Punkte
63
Ich hab eben noch alte Boxen hier. Eine 7570, 7150 und 7170
Da brauche ich verschiedene FB-Editor versionen
 

gianna

Neuer User
Mitglied seit
2 Aug 2005
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ging es hier nicht um ENUM? Das wurde nach meiner Erinnerung doch schon vor Jahren im Forum diskutiert (SuFu?). AVM hat die ENUM-Abfrage schon vor ewigen Zeiten deaktiviert, auch wenn in einer Konfigurationsdatei der ENUM-Eintrag noch steht oder zumindest noch lange gestanden hat. Veränderungen mit dem FBE bringen m. W. gar nichts. Grund dafür dürfte das Geschäftsinteresse der Großkunden-Provider sein, die selber das Geschäft mit Gesprächen machen wollen. Auch Geheimdienste mögen die Umgehung der Telefonie-Provider wohl nicht so sehr, weil das die Gesprächsüberwachung und das Abhören zumindest erschwert. Möglicherweise steht damit auch im Zusammenhang, dass AVM in einigen Firmwares vor einiger Zeit die Möglichkeit der direkten Telefonie von Fritzbox zu Fritzbox blockiert hat, was jetzt aber wieder geht. Wie auch immer: ENUM ist so gut wie tot, auch wenn die entsprechenden Server noch laufen.
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,263
Punkte für Reaktionen
100
Punkte
63
hmm werner ist ja bei einem kleinen provider. vielleicht ist da die lücke. deswegen frug ich ja ob es bei noch funktioniert
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo gianna,

Ging es hier nicht um ENUM?
Ja, das ist das eigentliche Thema. Der FBE war Mittel zu Zweck.

Das wurde nach meiner Erinnerung doch schon vor Jahren im Forum diskutiert.
Sicherlich. Aber mir ging es darum, ob es bei der FB 7390 normalerweise ein- oder ausgeschaltet ist und ob und wie es sich einschalten läßt.

AVM hat die ENUM-Abfrage schon vor ewigen Zeiten deaktiviert, auch wenn in einer Konfigurationsdatei der ENUM-Eintrag noch steht oder zumindest noch lange gestanden hat.
Im Menü der FB 7050 war er noch vorhanden und ENUM hat eindeutig funktioniert, wie ich geschrieben habe. Im Menü der FB 7390 ist er nicht mehr vorhanden. Aber mit dem FBEditor ist er noch zu sehen und läßt sich einschalten. Ob ENUM mit der FB 7390 funktioniert, habe ich noch nicht getestet.

Veränderungen mit dem FBE bringen m. W. gar nichts.
Wie kommst Du darauf? Warum sollte es nicht gehen?

Grund dafür dürfte das Geschäftsinteresse der Großkunden-Provider sein, die selber das Geschäft mit Gesprächen machen wollen.
Schon klar. Aber ENUM gibt es und es wird nach wie vor von Portunity und anderen Providern unterstützt.

Auch Geheimdienste mögen die Umgehung der Telefonie-Provider wohl nicht so sehr, weil das die Gesprächsüberwachung und das Abhören zumindest erschwert.
Das wäre für mich gerade ein Grund, bevorzugt ENUM zu verweden.

Möglicherweise steht damit auch im Zusammenhang, dass AVM in einigen Firmwares vor einiger Zeit die Möglichkeit der direkten Telefonie von Fritzbox zu Fritzbox blockiert hat, was jetzt aber wieder geht.
Was technisch geht und vielen Leuten Vorteile bringt, sollte gemacht werden, auch wenn es einigen nicht gefällt. Es wird immer Leute geben, die von einer an sich guten Sache Nachteile haben.

Wie auch immer: ENUM ist so gut wie tot, auch wenn die entsprechenden Server noch laufen.
Mir scheint, Du willst es totreden. Zählst Du vielleicht zu den Leuten, denen durch ENUM ein Gewinn entgeht?

Hallo Chilango,

hmm werner ist ja bei einem kleinen provider. vielleicht ist da die lücke.
Was für eine Lücke meinst Du?

deswegen frug ich ja ob es bei noch funktioniert
Ich werde es baldmöglichst ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,263
Punkte für Reaktionen
100
Punkte
63
na da du offensichtlich weder bei Tlekom noch bei 1und1, Kabel oder áhnlichen bist ist bei dir vielleicht ENUM nicht blockiert.
Ansonsten gibt es die Probleme mit ENUM in Dtl. Die Österreicher haben, soweit ich weiss, in der Beziehung richtig gute Bedingungen da dort ENUM nicht blockiert werden darf oder durfte. Den aktuellen Stand kenne ich nicht.
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo Chilango,

na da du offensichtlich weder bei Tlekom noch bei 1und1, Kabel oder áhnlichen bist ist bei dir vielleicht ENUM nicht blockiert.
Das weiß ich ja noch nicht. Ich werde es rauskriegen.

Aber etwas anderes ist mir aufgefallen. Ich war bisher beim regionalen Anbieter sdt.net, von dem ich einen SHDSL-Anschluss hatte. Meine Amtsleitung ist entschieden zu lang, so dass kein ADSL möglich ist. Jetzt hat die SWU Telenet, eine Tochter der SWU (Stadtwerke Ulm), eine Glasfaserleitung in unseren Vorort gelegt und damit günstige Anschlüsse ermöglicht. Telefon wird intern über VoIP durchgeführt. Wegen der Kündigungsfrist hatte ich beide Anschlüsse gut zwei Monate parallel. Internet habe ich nur noch über den neuen gemacht, telefoniert über den alten. In meiner Straße und in mein Haus gibt es genügend freie Adernpaare. Dazu habe ich damals eine neue Telefonnummer bekommen, vor wenigen Tagen habe ich beim Abschalten des alten Anschlusses 9 meiner 10 alten Telefonnumern portiert bekommen, die 10. ist entfallen.

Damals habe ich zunächst vergeblich versucht, meine bisherigen VoIP-Provider Bellsip (Flatrate), Dus.net und Sipgate auf der 7390 des neuen Anschlusses einzurichten. Daraufhin habe ich bei der SWU Telenet nachgefragt, ob das überhaupt geht, was verneint wurde. Jetzt habe ich aber nach einigen Hakeleien doch Bellsip (nur noch Basis), Dus.net und Sipgate einrichten können. Innerhalb Deutschlands brauche ich die nicht mehr, da ich Telefon-Flatrate habe. Aber fürs Ausland sind die nach wie vor interessant, vor allem wenn ich innerhalb eines Providers kostenlos telefonieren kann. Man darf also nicht alles glauben, was angeblich nicht geht sondern erstmal probieren.

Und da wird auch ENUM wieder interessanter als vorher.
 

gianna

Neuer User
Mitglied seit
2 Aug 2005
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Werner,

ich finde es etwas befremdlich, wenn du meine zusammenfassenden Ausführungen zu ENUM in Zweifel ziehst, dir aber nicht einmal die Mühe gemacht hast, wie von mir empfohlen die Suchfunktion des Forums zu Rate zu ziehen. Und zu allem Überfluss unterstellst du mir dann noch, ENUM - möglicherweise wegen eigener wirtschaftlicher Interessen - totreden zu wollen. Das ist nicht nett, zumal du offensichtlich nicht der Crack im Bereich der Internettelefonie bist, wie deine Ausführungen zu Registrierungsversuchen von Fremdprovidern in der 7390 zeigen.

Ich war ein große Fan von ENUM, genauso wie ich ein Fan von Telefonie von Fritzbox zu Fritzbox ohne Providerbeteiligung bin.

Totengräber von ENUM waren der Verfall der Gesprächspreise, die Flatrates und sicher in Deutschland auch der Ausstieg von AVM.

Wenn es dir gelungen ist, mit FBE den Eintrag "enum_support_enabled = no;" in "enum_support_enabled = yes;" dauerhaft zu ändern, frage ich mich, warum du es anschließend nicht ausprobiert hast. Das hätte z. B. durch Anrufen der Testnummern von enum-test.at oder auch der Nummer der Ulmer Uni, die nach deinen Angaben bei ENUM registriert ist, geschehen können.
Nachdem ich mich jahrelang nicht mehr damit befasst habe, habe ich es soeben mit meiner 7390, neueste Firmware, gemacht: Wie erwartet unterstützt die Fritzbox auch mit dem Eintrag "yes" ENUM nicht.

Um ausgehend über ENUM zu telefonieren, muss man entweder einen Provider benutzen, der zum eigenen wirtschaftlichen Nachteil vor Gesprächsaufbau einen ENUM-Lookup durchführt (da fällt mir im Augenblick nur bluesip.net ein) oder eine Fritzbox der ersten oder zweiten Generation mit entsprechend betagter Firmware, wie etwa deine 7050, einsetzen. Auch Router anderer Hersteller unterstützen möglicherweise ENUM, das weiß ich aber nicht. Schließlich besteht auch noch die Möglichkeit, über eine der sipbroker-Einwahlnummern zu telefonieren, dort wird auch ein ENUM-Lookup durchgeführt (sipbroker.com).

Meine Hauptnummer ist bei drei ENUM-Servern registriert. Trotzdem habe ich seit Jahren keinen Anruf mehr erhalten, der hierüber geroutet war. Das nur nebenbei.

Jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg bei dem Versuch, ENUM zu neuer Blüte zu bringen. ;-)

Viele Grüße

gianna
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo gianna,

ich finde es etwas befremdlich, wenn du meine zusammenfassenden Ausführungen zu ENUM in Zweifel ziehst,
Ich stelle immer alles in Frage, wenn mir etwas nicht schlüssig erscheint, und das war Dein Beitrag für mich nicht.

dir aber nicht einmal die Mühe gemacht hast, wie von mir empfohlen die Suchfunktion des Forums zu Rate zu ziehen.
Ich habe sehr wohl die Suchfunktion genutzt, dabei aber nichts Erhellendes gefunden. Vieles kannte ich schon. Vergiss nicht, ich war zwar recht lange im Forum nicht vertreten, war jedoch früher recht aktiv. Daher kannte ich vieles schon, was die Suche zutage gefördert hat.

Und zu allem Überfluss unterstellst du mir dann noch, ENUM - möglicherweise wegen eigener wirtschaftlicher Interessen - totreden zu wollen.
Du hast bei mir diesen Eindruck erweckt. Lies Dir noch mal Deinen Beitrag und überlege, wie ich zu diesem Eindruck gekommen sein könnte.

zumal du offensichtlich nicht der Crack im Bereich der Internettelefonie bist
Das habe ich nie berhauptet. Es gibt Bereiche, in denen ich mich gut auskenne, aber auch Bereriche, in denen ich mich schlecht oder gar nicht auskenne. Keiner kann alles wissen und können. Dafür gibt es ja die Gemeinschaft, dass einer dem anderen hilft. Gemeinsam kann man mehr als einer alleine.

wie deine Ausführungen zu Registrierungsversuchen von Fremdprovidern in der 7390 zeigen.
Kannst Du mir bitte sagen, was ich dabei falsch gemacht oder nicht beachtet habe?

Ich war ein große Fan von ENUM, genauso wie ich ein Fan von Telefonie von Fritzbox zu Fritzbox ohne Providerbeteiligung bin.
Hmmm, das kam aus Deinem letzten Beitrag nicht herüber.

Totengräber von ENUM waren der Verfall der Gesprächspreise, die Flatrates
Die haben sicher die Bedeutung von ENUM vermindert. Es gibt aber immer noch Bereiche, in denen ENUM deutliche Kostenvorteile hat. Und nicht zu vergessen, dass man unabhängig von Providern ist und Überwachungsbehörden sich schlechter einklinken können.

und sicher in Deutschland auch der Ausstieg von AVM.
Weißt Du, wer oder was den Ausstieg bewirkt hat? Wenn etwas vorhanden ist und gut funktioniert und keinen Aufwand bedeutet, kann man es doch belassen.

Wenn es dir gelungen ist, mit FBE den Eintrag "enum_support_enabled = no;" in "enum_support_enabled = yes;" dauerhaft zu ändern, frage ich mich, warum du es anschließend nicht ausprobiert hast. Das hätte z. B. durch Anrufen der Testnummern von enum-test.at
Ich war mit anderem beschäftigt und hatte die Nummer nicht bei der Hand, daher habe ich ds etwas zurückgestellt. Danke für Deinen Hinweis, das hat mir eine Suche gespart. Ich habe es jetzt mal probiert und die +43 720 0101011 angerufen, leider erfolglos.

oder auch der Nummer der Ulmer Uni, die nach deinen Angaben bei ENUM registriert ist, geschehen können.
Ich habe derzeit keinen Kontakt mehr zur Uni und irgend eine Nummer wollte ich nicht anrufen.

Nachdem ich mich jahrelang nicht mehr damit befasst habe, habe ich es soeben mit meiner 7390, neueste Firmware, gemacht: Wie erwartet unterstützt die Fritzbox auch mit dem Eintrag "yes" ENUM nicht.
Schade. Aber ich werde es selber nochmal probieren.

Um ausgehend über ENUM zu telefonieren, muss man ... eine Fritzbox der ersten oder zweiten Generation mit entsprechend betagter Firmware, wie etwa deine 7050, einsetzen.
Die ist ja derzeit arbeitslos, da könnte ich also die 7050 mit der 7390 kaskadieren. Aber da muss ich prüfen, ob die eher geringe Gebührenersparnis den Stromverbrauch wert ist.

Schließlich besteht auch noch die Möglichkeit, über eine der sipbroker-Einwahlnummern zu telefonieren, dort wird auch ein ENUM-Lookup durchgeführt (sipbroker.com).
Ich habe mir die Seite mal angesehen, komme damit aber nicht zurecht. Ich kann nicht erkennen, ob und wie ich den Dienst nutzen kann.

Meine Hauptnummer ist bei drei ENUM-Servern registriert. Trotzdem habe ich seit Jahren keinen Anruf mehr erhalten, der hierüber geroutet war. Das nur nebenbei.
Ich glaube, Du hast recht, dass es wenig genutzt wird.

Jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg bei dem Versuch, ENUM zu neuer Blüte zu bringen. ;-)
Na ja, ich kann ja mal schauen, ob ich es zum Laufen bringe und ob es sich letztlich lohnt. Aber Du hast meine Enthusiasmus deutlich gedämpft.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
14,125
Punkte für Reaktionen
576
Punkte
113
ENUM

Wenn ich im Lokalen Netz über ein mit WLAN verbundenenen Netbook,
auf dem ein an der Fritz!Box registriertes Softfon installiert ist,
meine bei 1&1 und in der FB angelegte Nummer über die URL:
[Nummer ohne Vorwahl]@[Meine DynDNS Adresse]
...anrufe, ist das dann ENUM?
Konsolenausgabe...
Code:
Feb 16 09:58:10 ctlmgr[1075]: csem_p(config_file-S,32768): waiting: last user 2XXX (/sbin/contfiltd)
Feb 16 10:43:06 ctlmgr[1075]: csem_p(config_file-S,32768): waiting: last user 2XXX (/sbin/contfiltd)
Feb 16 11:34:03 ctlmgr[1075]: csem_p(config_file-S,32768): waiting: last user 2XXX (/sbin/contfiltd)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: BUG uadialog_set_own_address_from_sipiface: ANY
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt] of voipd[1337]:
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  2ad1a8e4 bugmsg+0x30 (/lib/libavmcsock.so.2 at 000478b4)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  2ab0e1e4 uadialog_set_own_address_from_sipiface+0xf8 (/lib/libsiplib.so.2 at 000500ec)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  2ab00020 useragent_invite_enum_ex+0x13c (/lib/libsiplib.so.2 at 00041ee4)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  004169e8 [0041631c] <0+0x41631c>+0x6cc (voipd at 0001631c)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  0041773c [00417004] <0+0x417004>+0x738 (voipd at 00017004)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  0041b02c [0041af64] <0+0x41af64>+0xc8 (voipd at 0001af64)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  0041ec98 capiconn_inject+0xa14 (voipd at 0001e284)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  0040f738 [0040f6e8] <0+0x40f6e8>+0x50 (voipd at 0000f6e8)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  2ad03f44 [2ad03edc] <0+0x2ad03edc>+0x68 (/lib/libavmcsock.so.2 at 00030edc)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  2ad05be8 csock_select_with_timeval+0x42c (/lib/libavmcsock.so.2 at 000327bc)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  00408764 main+0x10d4 (voipd at 00007690)
Feb 16 11:48:43 voipd[1337]: [bt]  2ae7a368 __uClibc_main+0x284 (/lib/libc.so.0 at 000580e4)
telefon: SIGCHLD PID 7499 received!

Denn,
es verbindet und klingelt viel zu schnell,
als dass es über den (1&1 SIP) Anbieter gehen würde.

Und wenn dem so ist, scheint ENUM irgendwie zu funktionieren?!
 
Zuletzt bearbeitet:

superpapa

Mitglied
Mitglied seit
11 Dez 2006
Beiträge
790
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Bei mir gehts.
Wenn man in diesem Dokument http://enum-test.at/ die ersten beiden Nummen ( +43 720 0101011 und +43 720 0101012) anruft, gibts die entsprechende Antwort. Ohne Enum sollen die nicht erreichbar sein.
Ich habe nur mit dem FBEditor den enum-Eintrag zu "enum_support_enabled = yes;"bearbeitet. Die Änderung wurde angenommen und war in der dann erstellten Sicherungsdatei mit dem Editor auffindbar.
Dafür prangt jetzt der Hinweis mit den pööhsen Änderungen.
(FB7270 V2, aktuelle Fw)
Gruß
Michael
 

Semenchkare

Mitglied
Mitglied seit
9 Feb 2006
Beiträge
644
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bei mir (7490 mit neuester FW) gehts auch. Wie getestet:
Mein Bekannter hat 2 Nummern

1) "111111111111", bei enum.org etc. unter [email protected] verzeichnet
2) "3333333333", eine reine Voip-Nr.

Ruf ich (enum_support_enabled=yes) unter der 111111111111 an, komme ich aber bei ihm auf der Box auf 3333333333 an. Also holt sich meine Box im Verzeichnis die zugehörige sip-uri.
 

gianna

Neuer User
Mitglied seit
2 Aug 2005
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@ koyaanisqatsi: Nein, das hat nichts mit ENUM zu tun. Du rufst nur die Internetadresse deiner Fritzbox an. Das entspricht dem, was ich mit dem providerlosen Telefonieren von Fritzbox zu Fritzbox gemeint habe, nur dass bei dir auf der einen Seite keine Fritzbox, sondern ein Softphone ist. Es geht übrigens mit jedem geeigneten Client (Softphone) und unabhängig davon, ob du im eigenen Netz bist oder ausgehend von einem fremden telefonierst. Mit 1 & 1 hat es gar nichts zu tun, auch wenn du die 1 & 1-Nummer vor dem @ stehen hast. Du kannst an deren Stelle jede Internetrufnummer setzen, die in deiner Fritzbox eingetragen ist, sogar eine Dummy-Nummer, die sich gar nicht registriert.
ENUM ist ein Mapping-System. Man registriert seine Rufnummer in einem Server, wo sie in eine ebenfalls zu hinterlegende Internetadresse übersetzt wird, die so aussehen kann, wie du es beschrieben hast: [email protected][DynDNS-Adresse]. Wenn in der Box oder bei dem Telefonieanbieter eines Anrufers, der dich anrufen will und deine normale Rufnummer wählt, nun der ENUM-Lookup aktiviert ist, wird zunächst auf den ENUM-Servern abgefragt, ob ein Eintrag vorliegt. Dann wird die hinterlegte SIP-Adresse deinem Client mitgeteilt und über Internettelefonie kostenfrei angerufen und so die Verbindung hergestellt. Sollte nichts hinterlegt sein, wird der Anruf auf dem traditionellen Weg aufgebaut.

@Werner: Den Ausstieg von AVM kann nach meiner Ansicht dreierlei veranlasst haben: programmierungstechnische Schwierigkeiten oder unverhältnismäßiger Aufwand bei der Einführung neuer Features wie z.B. Anrufweiterleitung und Callthrough, Druck der Großabnehmer oder der Einfluss staatlicher Stellen. Gerade Letzteres würde man dir aber bei AVM kaum bestätigen (dürfen). In den USA hat vor einigen Jahren das große SIP-Provider-Sterben eingesetzt. Einige Firmen gaben zur Begründung an, dass der Aufwand für von den Diensten verlangte Technik und Schnittstellen sich wirtschaftlich nicht mehr darstellen ließ. Ende letzten Jahres hat übrigens auch Sipgate-USA dichtgemacht. Sie haben zwar diesen Grund nicht genannt, aber das kann wiederum auch seine Gründe haben... ;-)

@superpapa: Über welchen Provider routest du deine Auslandsgespräche? Kabel Deutschland? Vielleicht machen die ja einen ENUM-Lookup. Hast du es auch vor der Veränderung der Fritzbox-Konfiguration mal probiert?
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.