.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ENUM und 032 Nummern: Zusammenhang?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Verena, 25 Jan. 2006.

  1. Verena

    Verena Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute!! Hab mal eine Frage, um das alles mal zu verstehen...

    Bei Enum kann ich also meine momentane ganz normale Festnetz-Telefonnummer 089 12345 registrieren lassen, wenn ich auf VoIP umsteige. Mag mich dann jemand anrufen (ob PSTN oder VoIP egal), wählt er diese Nummer und errreicht mich auf meiner VoIP Nummer. Ist er auch VoIP Kunde ist es für ihn kostenlos.
    Soweit richtig?
    Nun verteilt aber die Bundesnetzargentur 032-Nummern. Wofür sind die denn dann? Warum brauche ich eine 032-Nummer, wenn meine bishereige Nummer auch für meinen VoIP-Anschluss gilt, da sie durch Enum "mitzunehmen" ist?
    Oder kann man mich dann nur noch unter 032 089 12345 erreichen, weil jeder VoIP-Anschluss diese Vorwahl bekommt? :confused:

    Also, ich schreibe gerade über das Thema eine Arbeit und versteh nicht den Zusammenhang und wenn es keinen gibt, warum beides nötig ist.

    Kann mir jemand weiterhalfen??
    Gruß, Verena
     
  2. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na nicht ganz: Deine heutige Festnetznummer ist durch die ENUM-Registrierung nicht automatisch auch eine direkte VoIP-Nummer. Durch ENUM sagst Du einem ENUM-fähigen Gerät, wie man diese Nummer erreichen kann. D.h. Du musst in Deiner VoIP-Anlage mindestens einen Account für z.B. eingehende SIP-Telefonie haben, den der Anrufer dann direkt ansprechen kann. Diesen Account gibst Du dann auch entsprechend bei den ENUM Services an.

    Das sind Rufnummern für VoIP-Accounts, damit diese auch aus dem ganz normalen Telefonnetz zu erreichen sind.

    Neinnein, Du brauchst kein 032-Nummer, aber Deine jetzige Nummer wird auch nicht durch ENUM "mitgenommen". ENUM stellt lediglich eine Servicetabelle zur Verfügung, wie man die angefragte Nummer erreichen kann.
     
  3. Verena

    Verena Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mmmh, hat immernoch nicht klick gemacht, bin aber auch absoluter Laie und nutze keine IP-Telefonie... :(

    Also, 032 sind Rufnummern für VoIP Accounts: Sowas wie für meine bisherige Festnetznummer die Vorwahl, ja?

    "Zitat:damit diese auch aus dem ganz normalen Telefonnetz zu erreichen sind"

    Aber durch die Umwandlung einer Telefonnummer (089 12345) mittels Enum in die Form 5.4.3.2.1.9.8.0.e164.arpa, kann ich doch auch aus dem ganz normalen Telefonnetz erreicht werden.
     
  4. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja!

    Nein! IdR werden ENUM abfragen nur von VoIP-Geräten gemacht. ENUM ist nichts anderes, als ein Mapping einer Telefonnummer auf einen (z.B.) SIP-Service. Jemand der aus dem normalen Telefonnetz die Nummer 089-12345 anruft hat mit ENUM nichts am Hut (zumindest im Moment).
     
  5. Verena

    Verena Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, also 032-Vorwahlen wenn ich VoIP von Festnetz anrufe und Enum, wenn ich von VoIP-Gerät aus telefoniere. Wähle ich von VoIP-Gerät das Enum unterstützt 089-12345 werde ich an VoIP Gerät weitergeleitet, wenn Nummer Enum registriert ansonsten lande ich im Festenetz. Hoffe hab das jetzt begriffen....
     
  6. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja!:rosen:
     
  7. Verena

    Verena Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Juhuuuu! :D Danke schonmal!!

    Aber...

    Wenn ich also nun ein IP-Telefon habe, hab ich mehrere Telefonnummern?! Einmal 089-12345 für die, die mich von einem Enum unterstützenden IP-Telefon anrufen und einmal 032 089 12345 für diejenigen, die mich vom normalen Telefon anrufen? :(
     
  8. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja!

    Neiiiiiiiin! :iih:
    Wenn du z.B. bei T-Online bist, dann hast Du z.B. eine Rufnummer 032 987654, die hat gar nichts mit der 089 12345 zu tun. Die Rufnummer bei IP-Telefonen ist, soweit nicht ENUM registriert abhängig vom Provider. SIP-Telefone haben von Haus aus erst mal keine Rufnummer, sondern lediglich Accountinformationen. Einer wie auch immer geartete Rufnummer ist eigentlich immer ein Mapping auf den Account.
     
  9. Verena

    Verena Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 Verena, 25 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26 Jan. 2006
    Okay, ich hab also zwei unterschiedliche Telefonnummern. Eine für Freunde mit IP-Telefon und eine für klassiche Telefonierer, ja?!

    :blonk:

    Also, wenn Du magst lies das mal und sag mir ob ich's wohl klar ausgedrückt hab und ob ich's verstanden hab. Sind zwei Abschnitte meiner Diplomarbeit...

    2.3.5.1 Telephone Number Mapping (ENUM)

    Telephone Number Mapping wurde von der IETF entwickelt und „beschreibt die Umwandlung einer Telefonnummer in eine Internet-Domain und verknüpft so die klassische Telefonie und das Internet“ . Zur Identifizierung und Adressierung werden im PSTN weltweit einheitlich E.164-Rufnummer genutzt, im Internet er-folgt die Adressierung dagegen über den Uniform Resource Identifier (URI). Die Umwandlung sei an einem Beispiel illustriert: Person A ist VoIP Kunde und besitzt ein IP-Telefon. Er möchte nun damit Person B anrufen und wählt seine Telefonnummer 089-12345 nach dem E.164 Standard. Ist Diese Rufnummer Enum-registriert, wird eine Verbindung zum IP-Telefon von B aufgebaut, indem die Rufnummer insofern transformiert wird, als dass zwischen jede Zahl ein Punkt gesetzt wird und die Zeichenkette umgekehrt wird danach wird eine Top Level-Domain angehängt. Daraus entsteht dann im Beispiel die Domain 5.4.3.2.1.9.8.9.4.e164.arpa. Wird das Gespräch auf diese Weise hergestellt ist es für den Anrufer kostenlos. Ist die Nummer von B nicht Enum-registriert, so wird der Anruf von A ins Festnetz vermittelt und je nach Tarif entstehen dabei Kosten.

    2.3.5.2 Zuteilung von Nationalen Teilnehmerrufnummern

    Nationale Teilnehmerrufnummern (NTR) für VoIP-Kunden werden seit Januar 2005 von der Bundesnetzagentur mit der Vorwahl 032 vergeben. „Bis zum 31.07.2005 wurden bereits über 1 Million Rufnummern an 35 Diensteanbieter zugeteilt.“ Mit den Rufnummern wird ermöglicht einen VoIP-Anschluss von einem klassischen Telefonanschluss zu erreichen. NTR werden Teilnehmern an Diensten zugewiesen, wenn der Dienst insbesondere abgehende und ankommende Verbindungen mit einem öffentlichen Telefonnetz ermöglicht. Der Teilnehmer ist dabei örtlich nicht an einen bestimmten Standort gebunden, allerdings werden NTR nur an Teilnehmer zugeteilt, die einen Wohnsitz bzw. Firmenstandort in Deutschland haben. Zwar soll ein Anschlussbezug durch Wohnort oder Firmen-sitz hergestellt werden, doch wird die „nomadische Nutzung [...] im Rahmen der Nummerierung nicht geregelt und ist somit uneingeschränkt zulässig.“
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Oh sorry, aber wenn du 'ne Diplomarbeit über das Thema schreibst, dann solltest du dich wirklich mal richtig damit beschäftigen!

    Ein paar Erklärungen hier von uns werden da nicht reichen!

    Nur mal 2 Sachen:
    • Eine Rufnummer 0123-456789 ist kein E.164 Standard!
    • "... Daraus entsteht dann im Beispiel die Domain 1.2.3.4.5.8.9.e164.arpa. ..."
      Diese Rufnummer wäre aus dem Iran (0098...)!
     
  11. Verena

    Verena Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schreibe eigentlich über VoIP allgemein ("Internet-Telefonie in Deutschland") und dazu gehört ja dann auch wie wer wen anrufen kann. Dabei bin ich über Enum und 032-Nummern gestolpert, worüber ich jetzt auch schon ein Weilchen nachdenke. Jetzt hab ich nur noch drei Wochen und dachte, vielleicht könnt ihr mir endlich die Erleuchtung bringen. :( Vielleicht sollte ich das Kapitel einfach aus meiner Arbeit streichen. Danke trotzdem...
     
  12. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ich würde tatsächlich vorschlagen, das Thema lieber zurück zu stellen!

    Wenn du noch genügend Zeit hast, kannst du es ja evtl. wieder rein nehmen! ;)
     
  13. Verena

    Verena Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oder ich geb mein gefährliches Halbwissen einfach von mir... ;)

    Gruß, Verena
     
  14. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    IMHO gibt es noch keinen für das ganze Internet und VoIP im Allgemeinen gültigen "E.164 Standard".

    Enum ist eine Methode, um Festnetz-Nummern im Internet abzubilden. Das heisst nicht, dass da jetzt Festnetz-Nummer portiert werden, sondern einfach nur Domains im Internet eingerichtet werden, die sozusagen "Kopien" der Festnetz-Nummern darstellen. Das die nun umgedreht und mit Punkten zwischen den Zahlen versehen werden ist nur Mittel zum Zweck.

    Wenn ich als VoIP-Nutzer eine Telefonnummer anrufe, woher soll mein Telefon, oder mein VoIP-Provider wissen, dass dier Anschluss auch über VoIP zu erreichen ist und nicht nur über Festnetz? Ich müsste dafür schon die VoIP-Adresse des anderen kennen.

    Um das zu ermöglichen, gibt es Enum. Das ist quasi die Idee, ein Rufnummern-Verzeichnis von registrierten Festnetz-Nummern im Internet aufzubauen, wo jeder Rufnummer ein oder mehrere VoIP-Dienste zugeordnet sind. Rufe ich also mit einem Enum-fähigen Telefon eine Festnetz-Nummer an, wird ein sogenannter Enum-Lookup" durchgeführt. Dabei wird dann im Enum-Verzeichnis nachschaut, ob diese Festnetz-Rufnummer registriert ist und auf eine verwertbare Voip-Adresse verweisst. Man ruft also nicht direkt die Doamin "1.2.3.4.5.8.9.e164.arpa" an, sondern der Enum-Lookup baut die gewählte Rufnummer in dieses Format um, und schaut per DNS-Abfrage ob eine solche Domain existiert. Wenn sie existiert, wird geprüft, ob dahinter irgendwelche verwertbaren VoIP-Adressen hinterlegt sind. Wenn du also Sip für VoIP nutzt, dann wird dir ein Enum-Lookup nur was nützen, wenn hiter der Enum-Domain auch eine Sip-URI hinterlegt ist, mit der dann tatsächlich eine Verbindung aufgebaut werden kann.

    Enum ist also in etwa vergleichbar mit einem Telefonbuch für Festnetz-Nummern, wo Enum-fähige Hardware (TElefone oder Router) bzw. Provider bei jedem Anruf von Festnetznummern überprüfen können, ob diese Nummer auch per VoIP erreichbar ist, und falls dem so sein sollte, welche Sip-URI dann kontaktiert werden muss.

    Der Tatsächliche Festnetz-Anschluss bleibt davon völlig unberührt. Wer dich über Festnetz auf deiner Festnetz-Nummer anruft, der wird auch weiterhin per Festnetz mit dir verbunden. Nur im Internet ist Enum von Belang.


    Gerade für den Umstieg von Festnetz-Telefonie zu VoIP ist es einfacher, wenn alle mit dem bisher gewohnten Telefonnummern-System arbeiten.
    Daher bietet Enum eine Möglichkeit, dieses Rufnummern-System auch für das Internet zu nutzen.

    Bei 032´er Nummern handelt es sich um einen genau verdrehten Ansatz. Hier wird für Nutzer des Festnetzes eine Möglichkeit geschaffen, auch Nutzer von VoIP-Anschlüssen zu erreichen. Die 032´er Rufnummerngasse wurde deswegen eingeführt, um Festnetz-Kunden durch die neue Vorwahl 032 zu verdeutlichen, dass sie hier einen Internet-Telefonanschluss anrufen , der nicht Ortsgebunden ist.

    Es gibt auch andere Rufnummerngassen, die dafür verwendet werden wie z.B. 0180. Für Inhaber eines VoIP-Anschlusses ist die 032´er (oder auch 0180) Rufnummer das Bindeglied zum Festnetz.

    Was Enum an sich angeht, so gibt es da mehrere konkurrierende Ansätze, die alle technisch ein wenig anders funktionieren.

    Daher gibt es keinen "E.164 Standard".

    Es gibt e164.org
    e164.arpa
    e164.info
    u.v.m.

    Diese Verzeichnisse erfüllen alle den selben Zweck, nämlich eine Festnetz-Nummer auch im Internet abzubilden und sie im Internet so nutzbar zu machen. Aber im Detail unterscheiden sich alle ein Wenig voneinander.

    Eine einheitliche Methode und ein eiheitlich gültiges Verzeichnis hat sich noch nicht durchgesetzt.
     
  15. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Zur Klarstellung für die Diplomarbeit ;)

    032 sind keine VoIP Rufnummern, jedenfalls nicht ausschließlich. Die 032 Gasse ist für Ortsunabhängige Rufnummern. Auch wenn der VoIP-Hype Pate gestanden hat, ist die 032 nicht auf VoIP beschränkt.

    032 Nummern sind auch nicht grundsätzlich kostenlos über IP erreichbar.

    jo
     
  16. jspies

    jspies Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um nicht noch mehr Ungenauigkeiten in die Diplomarbeit zu bringen ;-) :

    Siehe WiKi E.164

    MfG Jürgen
     
  17. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Von mir auch noch zwei Links, die IMHO ganz gut beschreiben, wozu ENUM da ist und wie es funktioniert. ENUM ist nämlich nicht nur dazu da, kostenlos telefonieren zu können - nein, bei entsprechender Konfiguration kannst Du auch über die ENUM-registrierte Rufnummer die Homepage des Bekannten erreichen oder ihm eine Mail schicken oder oder oder...

    http://enum-center.de/article4493-1862.html
    http://enum-center.de/article4494-1862.html


    HTH & Gruß,
    Wichard

    P.S.:
    Wenn Du 08912345 von umdrehst, kommt da aber nicht 1234589 raus, oder? Die richtige Umsetzung wäre:
    5.4.3.2.1.9.8.9.4.e164.arpa (.9.4 = +49, Landesvorwahl Deutschland)
     
  18. Verena

    Verena Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ micro: Danke für die für die ausführliche Erklärung!

    @wichard: Mmmhhh.... Das ist mir inzwischen auch aufgefallen. Ich kann nichtmal mehr 'ne Nummer umdrehen... :?

    Danke auch an die anderen...

    Werd mich dann wohl mal wieder an die Arbeit machen!

    Verena
     
  19. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen