.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[erledigt] ATA 486: Kein lokales Update möglich

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von Eifel, 23 März 2005.

  1. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo.

    Nachdem mein ATA mit der .23 Firmware nicht so super parat gekommen ist habe ich per http einen Downgrade auf 1.0.5.20 gemacht. (Jeweils natürlich mit Werksreset).

    Die 1.0.5.20 wählt sich nicht mehr beim Provider ein (Trotz richtigem Passwort)

    Ein Update per http ist also derzeit nicht möglich.

    Nun habe ich TFTP Desktop installiert, dem Rechner eine statische IP gegeben (168.75.215.88 ) und den ATA per Crossoverkabel vom WAN Port mit meinem Rechner verbunden.

    Nach einem Reset oder Werksreset versucht er nun während des Bootvorgangs die Datei bootload.bin zu ziehen (schnelles rotes blinken).
    Dies wird allerdings durch Beendigung des Bootvorgangs (Relaisklicken) abgebrochen.
    Ich versuche erstmal wieder auf die 1.0.5.22 zu kommen..

    Wenn er sich dann gestartet hat (langsames rotes blinken) kommt keine Anfrage mehr.


    Ich bitte um Hilfe
     

    Anhänge:

  2. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
  3. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Vermutlich Netzwerkprobleme

    Danke Tobi für die rasche Antwort.


    Habe ich (glaube ich) alles befolgt.

    TFTP Desktop gibt folgende Fehlermeldung aus:
    The server encountered an error while reading from a socket. The system error is: Eine vorhandene Verbindung wurde vom Remotehost geschlossen.

    Damit können die Netzwerkspezialisten vielleicht etwas anfangen...

    Habe alle IP Adressen laut der rsl Wiederbelebungsliste eingetragen.
    Als Subnetzmaske kommt immer 255.255.255.0 ?
    Manchmal wird nämlich 255.255.0.0 vorgeschlagen.

    Was muss ich bei DNS-Serveradressen eintragen?

    Denke es liegt an meinen Netzwerkeinstellungen und primär nicht am ATA, er blinkt ja noch fleißig rot und lässt sich noch per web-interface erreichen.

    Das Problem mit der 1.0.5.20 ist ja bei mir nur das anscheinend das falsche Passwort bei PPPoE übertragen wird.

    Habe mal meine ipconfig /all Anzeige gepostet, vielleicht findet ja jemand den Fehler...

    Vielen Dank nochmal!
    Jan
     

    Anhänge:

  4. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    Sieht ja putzig aus. Wieviele physikalische und logische Netzwerkadapter sind denn das?
    Ich glaube, da kann ich auch nicht weiterhelfen, da mir dafür die praktischen ATA-Erfahrungen fehlen.

    DNS und subnet sollten egal sein, da das Teil direkt angeschlossen ist. Hast Du einen Hub/Switch wo Du den ATA / PC mit normalen Netzwerkkabeln anschliessen kannst? Ich habe es immer mit switch und PUMKIN TFTP gemacht, wie rsl es vorschlägt. Versuch das mal.

    Der Tobi
     
  5. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Das ist nur eine Netzwerkkarte!
    Ich bin nicht in Besitz von einem Hub oder Switch, ich versuche es per Crossoverkabel am WAN Port.

    Sollte es so sein das der ATA zuerst versucht die bootload Datei über den LAN Port zu ziehen geht das leider nicht.
    Entweder hänge ich den LAN Port per Netzwerkkabel an die Netzwerkkarte oder per Crossoverkabel an den WAN Port.

    Habe halt leider nur eine Netzwerkkarte...
     
  6. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    Nimm mal PUMKIN TFTP. rsl schreibt "der schert sich nicht um die IP-Adresse". Vielleicht klappt schon der transfer der bootload nicht richtig (TFTP Desktop: "Aborted ... bootload ... Error").

    Der Tobi
     
  7. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Mittlerweile habe ich es hinbekommen. :verdaech:

    Dank den Tips von dir und rsl. :groesste:

    Nach dem x-ten Werksreset wollte der ATA dann. Will mal hoffen das ich es nicht mehr benötige.
    Habe heute den ganzen Nachmittag Netzwerkkabel umgestöpselt....
     
  8. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    Na dann, schönen Abend noch, und frohe Ostern.
     
  9. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Wünsche ich dir auch.

    Habe jetzt auch den Grund für den ersten Absturz der 1.0.5.23 gefunden, die QoS Einstellungen haben vermutlich verursacht das ich nicht mehr aufs Webinterface zugreifen konnte..
     
  10. voip-nutzer

    voip-nutzer Mitglied

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das hatte ich aber mit der 1.0.5.18 schon :?
     
  11. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Mit der 1.0.5.18 hatte ich es nicht versucht, mit der 1.0.5.22 hatte das aber einwandfrei funktioniert
    (zwar nur mit mäßigem Erfolg aber ohne Totalabsturz des ATAs)