.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[erledigt] Update bristuff 0.2->0.3: Call Reference Length not supported: 0

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von TomS, 2 Jan. 2006.

  1. TomS

    TomS Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #1 TomS, 2 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2006
    Hi,

    ich habe heute mal den Sprung von bristuff-0.2.0-RC8q (asterisk 1.0.10) auf bristuff-0.3.0-PRE-1d (asterisk 1.2.1) gewagt.
    Nach dem setzen des priorityjumping=yes sowie dem löschen der alten Module war der asterisk überaschend schnell wieder am laufen (An das Verfeinern des Dialplan mit 1.2.x-Syntax will ich mich erst später ranwagen)

    Allerdings kommt jetzt in der console immer die Meldung:
    "Call Reference Length not supported: 0"
    Die Meldungen kommen eher zufällig obwohl nicht telefoniert wird.

    Manchmal geht auch der erste Anruf (nach einem Neustart des Asterisk) nach draußen über ZAP schief:
    Jan 2 18:01:50 WARNING[12631]: chan_zap.c:8092 pri_fixup_principle: Call specified, but not found?
    Jan 2 18:01:50 NOTICE[12631]: chan_zap.c:9653 pri_dchannel: Hangup, did not find cref 130, tei 0
    Jan 2 18:01:50 WARNING[12631]: chan_zap.c:9654 pri_dchannel: Hangup on bad channel 0/1 on span 1

    Dazu steht noch im messages-log von linux:
    Jan 2 16:56:10 pbx kernel: qozap: not re-activating layer1 span 0
    Jan 2 16:56:32 pbx kernel: qozap: activating layer 1, span 0


    Konfig:
    Suse 9.2
    quad-HFC-Karte: 2x ext. S0 (nur einer genutzt), 2x int. S0 (nur einer genutzt)

    Hat schon mal jemand ähnliche Meldungen (call reference...) nach der Umstellung auf asterisk 1.2.x gehabt?

    Ciao,
    Tom
     
  2. TomS

    TomS Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ohne etwas zu ändern sind die Fehlermeldungen plötzlich verschwunden. Vieleicht hatte sich zeitgleich am ext. ISDN-Anschluß was geändert und "unerwartete Pakete" gesendet.

    Das Problem ist zwar nicht gelöst, aber immerhin weg :)
     
  3. CoAXx

    CoAXx Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi TomS,

    ich möchte selbst ebenso updaten von Asterisk 1.0.6-BRIstuffed-0.2.0-RC7k (nutze eine HFC)

    Kannst du mir stichwortartig eine kurze Beschreibung geben, wie du es gemacht hast?

    Danke!!
     
  4. TomS

    TomS Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi CoAXx,

    das vorgehen ist ähnlich zum normalen Updaten innerhalb 1.0.x.
    Zusätzlich habe ich nur folgende 2 Punkte beachtet:
    1) vor dem installieren: /usr/lib/asterisk/modules/* löschen
    2) extensions.conf: priorityjumping=yes

    Ersteres um inkompatible, obsolete Module zu entfernen, zweiteres da ich vorerst noch den alten Dialplan beibehalten will und erst nach und nach auf die neue Syntax umstelle

    Generell lohnt ein Blick in die Hinweise bei den Sourcen unter bristuff/asterisk/UPDATE.txt

    Ciao,
    Tom
     
  5. CoAXx

    CoAXx Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal danke!

    Was meinst du mit normalen Updaten? Ich muss ja Asterisk+bristuff updaten und nicht nur Asterisk. Meinst du ich muss vorgehen wie bei einer Erstinstalaltion von brsituff? (Asterisk direkt automatisch aus dem cvs usw) Also einfach install.sh vom bristuff paket? Ich hab Angst dass es schiefgeht :) und meine jetztige Config zerstört..
     
  6. TomS

    TomS Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    OT: bristuff-update

    "normales Update":


    1) laufende Konfig sichern:
    cp -a /etc/asterisk /etc/asterisk-old

    2) bristuff downloaden

    3) im bristuff-Verz. "./download.sh" zum download und patchen von Asterisk

    4) Asterisk beenden, bri/hfc-kernel-module entladen:
    rmmod qozap.ko
    rmmod zaptel

    5) (ggf. Änderungen für 1.2 durchführen, d.h. modules löschen, priorityjumping beachten)

    6) im bristuff-Verz. "./compile.sh" zum kompilieren und installieren des neuen Asterisk

    7) kernel-module wieder laden
    z.B.:
    cd /usr/src/asterisk/bristuff-0.3.0-PRE-1f/qozap
    modprobe zaptel
    insmod qozap.ko ports=12
    ztcfg

    8.) asterisk wieder starten und ggf. auf Fehlermeldungen achten

    Ciao,
    Tom