Ersatz für Quante Maxima IS 1

niska

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2016
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Tag zusammen,
habe keinen PC Zugriff mehr auf meine Quante Maxima IS 1, deshalb suche ich, am Liebsten einen 1:1 Ersatz, mit dem ich die Quante ersetzen könnte. 8x A/B Verdrahtung auf die Neue übernehmen, davon ein Fax, am PC konfigurieren und gut wärs. Das wäre meine Vorstellung. Habe jetzt schon im Web gesucht und wurde erschlagen von dem Angebot, das es da gibt. Habe mich die letzten Jahre nicht mehr mit der TK befasst, da diese stabil, wie ein Panzer, lief. OK, mal ein paar Elkos ersetzt und gut wars wieder. Deshalb die Frage an euch Profis. Was würdet ihr mir für unten stehende Geräte empfehlen?

Danke


DSL/Telefonie:
Anbieter:O2 DSL Classic S Flex
Fritzbox WLAN 7170
o2 Home Box 6641
NETGEAR GS108E-300PES Netzwerk Switch RJ45 8 Port 1 Gbit/s

TK Anlage: Quante Maxima IS 1 (baugleich Achermann 180)
2x Siemens Gigaset S 670 AR
Siemens Gigaset DR
Siemens Gigaset Garage
Siemens Gigaset E360 MR
Canon MB5100 series Printer
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,784
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
  • Like
Reaktionen: niska

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Was würdet ihr mir für unten stehende Geräte empfehlen?
Müssen denn weiterhin alle Telefone bzw. vorh. DECT-Basisstationen analog angeschlossen bleiben? Wäre ggf. der (tw.) Ersatz mit einer IP-DECT Basis möglich (dann vielleicht in Kombination mit einer be.IP plus) oder können diese vielleicht sogar direkt mit am IAD angemeldet werden (dann bspw. Fritzbox)? Oder ist aktuell eine ISDN-DECT Basis im Einsatz?

--

... Lieblings-FB immer noch im Einsatz ist.
Na ja, neumodischer Kram. Die TK-Anlage ist älter. ;)
 
  • Like
Reaktionen: niska

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,894
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
48
Quante Maxima IS 1
Ich habe fünf oder sechs Ackermann Euracom Telefonanlage, 180/181/182 (also zwei 181 oder eine 182 ;-))
Einige mit gefickter Netzteil-Schaltung, die anderen noch mit der originalen.
Sie haben die letzte FW, die man von Ackermann noch als Update ohne Zuzahlung bekommen hatte.
Alle mit EPROM für die FW
 
  • Like
Reaktionen: niska

niska

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2016
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@8818freak hätte vielleicht einen Tipp?
Hoffe,@8818freak schaut hier mal vorbei. Kompatiblitätsmodus XP SP 3 + Win 98 habe ich schon in Verbindung mit prolific usb to serial getestet, Ergebnis ---Treiberfehler--
Die ganze Misere entstand, als wir Anfang des Jahres im Ortsbereich die Vorwahl wählen mussten. O2 war dies bekannt, habe auch einige Tickets gezogen, Ergebnis 0. O2 machte die Telekom verantwortlich, da diese Veränderungen vorgenommen hätten. Des Weiteren gab es Gesprächsabbruch, eingehende Telefonate dasselbe, die mussten auch Vorwahl im Ortsbereich wählen, etc.
Zu guter Letzt habe ich dann mal Kurzwahl Telefon #*9999# für --Reset---gewählt. Das war wohl der Genickbruch für die Quante. Es wird da wohl kein zurück geben, oder?

Danke

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Vollzitat entfernt
Ja, die läuft schon Jahrzehnte, jetzt halt nur noch hinter der besch....
o2 Home Box 6641

Danke

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Müssen denn weiterhin alle Telefone bzw. vorh. DECT-Basisstationen analog angeschlossen bleiben? Wäre ggf. der (tw.) Ersatz mit einer IP-DECT Basis möglich (dann vielleicht in Kombination mit einer be.IP plus) oder können diese vielleicht sogar direkt mit am IAD angemeldet werden (dann bspw. Fritzbox)? Oder ist aktuell eine ISDN-DECT Basis im Einsatz?
Die IAD ist derzeit gesetzt, kann morgen aber ein anderer Anbieter werden. be.IP plus muss ich erst mal lesen was die kann, ist da eine eierlegende Woll.....?

ISDN-DECT Basis... ist das eine TK? Hab maln Bild angehängt, was ich habe. Nicht erschrecken, ist alles gerade durcheinander.

Fax muss bleiben, naja die Telefone würde ich auch gerne weiter verwenden, wenn nix gravierendes dagegen spricht. Möchte allerdings die nächsten Jahre auch mal wieder Ruhe mit dem Gelumpe haben.

Danke
tk.jpg

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Vollzitat entfernt
Theo, alssssso weisst.....Einige mit gefickter Netzteil-Schaltung

Btw----Wie greifst Du auf die TKs zu? Hab hier noch 3 von den TKs rumliegen, z T defekt, z T neuwertig, was nützts, wenn ich kein Zugriff habe. Welche FW die haben, weiß ich nicht.
Was meinst Du mit ---geflickter Netzteil-Schaltung--, hilf mir mal auf die Sprünge? Mit Win 10 home denke ich nicht, das ich da noch Zugang bekomme. Mit ---Konfig98--- TK Anlagendaten lesen / schreiben ----Konfiguration-- bekomme ich die Meldung---Fehler beim Starten des Schnittstellendienstes--.Zu guter Letzt habe ich dann mal Kurzwahl Telefon #*9999# für --Reset---gewählt. Das war wohl der Genickbruch für die Quante. Es wird da wohl kein zurück geben, oder?

Ackermann.jpg tk1.jpg tkdefekt.jpg

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

all

Bin nicht im Bereich Elektronik zuhause, ist alles angelesenes, gefährliches Halbwissen. EDV mach ich schon seit ca 20 Jahre. Was haltet ihr grundsätzlich vom Kauf von überholten TKs? Wie schon geschrieben, wäre mir wieder eine TK am liebsten, die STABIL läuft, weil mir WAF auch immer im Nacken sitzt.


Allen nochmal DANKE, ist nicht selbstverständlich, das einem geholfen wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

8818freak

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ich wüßte nix, was dagegen spräche. Autos kann man ja auch nicht nur neu kaufen.
Die Ackermännchen erfreuen sich nach wie vor einer großen Beliebtheit, was auch daran liegt, daß die Serviceschnittstelle vom Hersteller offen gelegt wurde.

Verstehe ich Dich richtig, daß Dir lediglich der Konfigzugriff über die Serielle Schnittstelle fehlt?
Hast Du mal versucht, auf eine Deiner andern Äckermännchen zuzugreifen?
Ein PC mit Serieller Schnittstelle ist einem USB-Seriell Adapter vorzuziehen, aber auch damit sollte es gehen, wenn das Teil korrekt arbeitet. Bis zu welchem System die Software allerdings arbeitet, weiß ich nicht.

Lies Dich auch mal bei Harald Hufenbecher ein.

Hier schreibt er was zur Konfiguration via Serieller Schnittstelle:

Auf meiner Seite gibt es natürlich auch Unterlagen und Software zu den Kisten und SysTel, die ich wirklich klasse finde.
https://telefonanleitungen.de/php/d...lefone & Zubehör/Ackermann/TK-Anlagen/Euracom
Auch zum SysTel P4 habe ich da etwas, aber bei Weitem nicht so viel, wie zu den Anlagen, da gab es nur wenig:

Meine Letzte habe ich Problemlos mit XP Servicepack 3 konfiguriert bekommen, ich meine mich zu erinnern, daß der Eigentümer damals Win 7 hatte. In jedem Fall hatte er drei miteinander vernetzte Ackermännchen.
 
  • Like
Reaktionen: niska

niska

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2016
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Verstehe ich Dich richtig, daß Dir lediglich der Konfigzugriff über die Serielle Schnittstelle fehlt?
Richtig, hab keinen Zugang mehr. Hab auch schon ne andere Quante rangehängt, auch kein Zugang, allerdings mit --fremdem--- Eeprom--.
Muss mal schauen, ob ich nochn PC mit seriell wo her bekomme.

Danke
 

Anhänge

  • Ackermann1.jpg
    Ackermann1.jpg
    753.5 KB · Aufrufe: 7

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Die IAD ist derzeit gesetzt, kann morgen aber ein anderer Anbieter werden.
1. Wir haben in DE "Routerfreiheit" und O2 macht da eigentlich kaum Probleme und 2. Auch die 7170 ist ein IAD und könnte ersetzt werden.

ISDN-DECT Basis... ist das eine TK?
Nein. Das ist eine DECT-Basisstation, die amtseitig per ISDN S0-Bus angeschlossen wird (und nicht analog oder per Ethernet/SIP).

Die Frage ist eher, wie es mit der Abdeckung und Positionierung bzgl. der DECT-Basisstation(en) aussieht.
 
  • Like
Reaktionen: niska

8818freak

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Wenn der Stand der Konfig-SW zu dem der in der Anlage installierten paßt, ist das ursprüngliche Branding egal. Die passen zueinander, in der Firmware mit Gehäusebrandings gibt's meines Wissens nach keine Unterschiede.
Wenn die Anlage also auch nicht mit deinem PC spricht, versuch mal einen andern USB-Seriell Adapter.
Noch was: Die USB-Unterstützung bei den DOS-Basierten Windowssystemen ist nicht gut gewesen. Probier die Konfiguration am ehesten mit WIN XP oder 2000.
 
  • Like
Reaktionen: niska

niska

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2016
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Frage ist eher, wie es mit der Abdeckung und Positionierung bzgl. der DECT-Basisstation(en) aussieht.
Öhhhmm, Bahnhof, ....ich habe

2x Siemens Gigaset S 670 AR
2xSiemens Gigaset A 58 H
1xSiemens Gigaset E360 MR
Canon MB5100 series Printer

oder was meinst Du?
Wir haben in DE "Routerfreiheit" und O2 macht da eigentlich kaum Probleme und 2. Auch die 7170 ist ein IAD und könnte ersetzt werden.
...ersetzt werden durch? Entschuldige wenn ich aufm Schlauch stehe.

Danke

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

versuch mal einen andern USB-Seriell Adapter.
Kompatiblitätsmodus XP SP 3 + Win 98 habe ich schon in Verbindung mit prolific usb to serial getestet, Ergebnis ---Treiberfehler--

Danke
 

Anhänge

  • seriell.jpg
    seriell.jpg
    287.6 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

8818freak

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Dann nimm doch mal einen andern und nicht gerade den billigsten, den Du kriegen kannst.
Und was genau heißt Treiberfehler? Welches Programm zeigte was genau an?
 
  • Like
Reaktionen: niska

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,894
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
48
Was meinst Du mit ---geflickter Netzteil-Schaltung--, hilf mir mal auf die Sprünge? Mit Win 10 home denke ich nicht, das ich da noch Zugang bekomme. Mit ---Konfig98--- TK Anlagendaten lesen / schreiben ----Konfiguration-- bekomme ich die Meldung---Fehler beim Starten des Schnittstellendienstes-
Ich habe die Anlage, die im Kellerstand, immer mit der eingebauten ISDN-Karte (irgend ein 'billig-Ding' mit ISA-Por ;-)) angesprochen (Ich habe, wie gesagt, zwei ISDN-Module für interne/externe Ports)
Einige mit gefickter Netzteil-Schaltung
verfi*te Tastatur, die schluck einfach Zeichen, die ich eingeben will ;-)
 
  • Like
Reaktionen: niska

niska

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2016
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
versuch mal einen andern USB-Seriell Adapter.
welchen empfiehlst Du?
Und was genau heißt Treiberfehler? Welches Programm zeigte was genau an?
Kompatiblitätsmodus XP SP 3 + Win 98 habe ich schon in Verbindung mit prolific usb to serial getestet, Ergebnis ---Treiberfehler--
Mit Win 10 home habe ich keinen Zugang bekommen. Mit ---Konfig 98--- TK Anlagendaten lesen / schreiben ----Konfiguration-- bekomme ich die Meldung---Fehler beim Starten des Schnittstellendienstes-- im Kompatiblitätsmodus XP SP 3 + Win 98 in Verbindung mit prolific usb to serial.
Hast Du Zugang auf deine Ackermann/Quante ----mit welchem Win----mit welchem USB-Seriell Adapter---mit welcher Win-Kompatiblität?

Danke

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

immer mit der eingebauten ISDN-Karte (irgend ein 'billig-Ding' mit ISA-Por ;-)) angesprochen
Das musst mir mal gaaaanz langsam erklären, kommt die in die Quante, Empfehlung?
Was ist das?

Mit der Konstellation konntest die Ackermann konfigurieren?

Danke

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Eine einzige DECT-Basis
Hättest mir da ne Empfehlung? Heißt aber, die Analoggeräte wärn für die Tonne? Sorry ,bin de gerade inner Lehrphase:-(

Danke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,784
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
  • Like
Reaktionen: niska

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Heißt aber, die Analoggeräte wärn für die Tonne? Sorry ,bin de gerade inner Lehrphase:-(

Ggf. nur die jeweiligen Basistationen (braucht man dann ja nicht mehr, es sei denn die werden noch als "Ladeschalen" benötigt), nicht die dazugehörigen Mobilteile, die kann man weiterverwenden.
 
  • Like
Reaktionen: niska

niska

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2016
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Würde gerne meine bisherige a/b Verdrahtung weiter verwenden, da die Telefone doch weit auseinander liegen. Und eine Anschluss Möglichkeit fürs Fax konnte ich bei den bisherigen Lösungen nicht finden. Oder habe ich was überlesen?
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,784
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
Wie viele analoge Anschlüsse brauchst du da für Telefone und Fax?
 
  • Like
Reaktionen: niska

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Würde gerne meine bisherige a/b Verdrahtung weiter verwenden, da die Telefone doch weit auseinander liegen.
Das war ja eben meine Frage, welche Erfordernisse bzgl. der Positionierung der DECT-Basisstationen gestellt werden, das kann man ja so alleine nur aus den genannten Geräten nicht ableiten. Die Frage ist aber, müssen weiterhin wirklich alle DECT-Basisstationen per DA/POTS angebunden bleiben oder kann man zumindest eine oder zwei nähergelegene durch eine im IAD oder IP-DECT Basis ersetzen?

Und eine Anschluss Möglichkeit fürs Fax konnte ich bei den bisherigen Lösungen nicht finden.
Das stellt kein Problem dar. Die Frage ist halt, wie viele FXS-Ports (s.h. #19) man in der Summe benötigt. Bei >4 ist die Auswahl schon eingeschränkter.
 
  • Like
Reaktionen: niska

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via