.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Eumex an der HFC-S im NT-Modus

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von Bronko, 13 Jan. 2005.

  1. Bronko

    Bronko Neuer User

    Registriert seit:
    13 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    teste das Atserisk-Paket bristuff-0.2.0-rc2b mit sipgate und es lief fast alles reibungslos...
    An der HFC-S Karte hänge ich über einen NTBA meine Eumex 504 PC USB
    und benutze so meine analogen Endgeräte (klemme also zum testen einfach die Eumex auf den NTBA der HFC).
    Asterisk läuft auf einem Eisfair-Server hinter einem Fli4l-Router.
    Ausgehende Anrufe funktionieren einwandfrei (10000 und 0800... )
    Ankommende Anrufe testweise mit meinem Handy erhalten nach kurzem "Knacksen" einen Besetzton
    (in nur zwei Fällen von den Vielen hörte ich einen normalen Rufton), ohne das ein Anlogtelefon klingelt.
    Die Asteriskmeldungen aus dem debug mode:

    Code:
    Jan 12 01:29:56 NOTICE[19474]: channel.c:284 ast_alloc_uniqueid: uid = 
    asterisk-2602-1105489796.2
        -- Called g1/xxxxxx
      == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 66
      == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 67
        -- Zap/1-1 is ringing
        -- Channel 0/1, span 1 got hangup
        -- Hungup 'Zap/1-1'
      == No one is available to answer at this time
        -- Executing Congestion("SIP/xxxxxxx-xxxx", "") in new stack
      == Spawn extension (incomming, xxxxxxx, 2) exited non-zero on 
    'SIP/xxxxxxxx-xxxx'
      == Primary D-Channel on span 1 down for TEI 66
    Da fli4l mit seiner ISDN-Karte direkt an der Eumex hängt und telmond
    konfiguriert und über den Windows-imonc abgefragt wird, bekomme ich prompt alle Aktivitäten wie sonst bei eingehenden Anrufen über den Telekom-NTBA mit!
    Dadurch wird mir der ankommende Anruf mit seiner Rufnummer (mein Handy) über imonc-popup auch signalisiert, nur klingelt kein Telefon
    Die MSN in Asterisk habe ich auf meine normale Festnetz-MSN (natürlich ohne Vorwahl) gesetz, um die Eumex nicht umkonfigurieren zu müssen.
    Obwohl für mich es ganz nach einem Fehler hier aussieht, erkenne ich dennoch keinen Widerspruch.
    Als nächstes habe ich die Ports 5060, 5004 und 10000-20000 auf den eis-server "geforwarded", ohne Änderung des Ergebnisses.

    Zum testen wäre sicher ein ISDN-Telefon angebrachter, ich habe aber leider keines.

    Hat jemand einen Rat?

    Viele Grüße

    Jan
     
  2. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Hi Bronko! Ich kämpfe auch gerade wieder mit dem gleichen Problem an meiner DeTeWe-Anlage.

    Hab es schonmal probiert zu lösen und da konnte mir hier leider auch niemand helfen. Tatsache ist, bei mir funktionieren die eingehenden Anrufe auf nem normalen ISDN-Telefon am NTBA.

    Meine ISDN-Anlage signalisiert ebenfalls den eingehenden Anruf auf meinem PC und zeigt die Nummer des Anrufers an, aber die analogen Endgeräte rühren sich auch bei mir nicht.

    Die MSN habe ich in meiner Anlage eingerichtet und es sollten die Telefone klingeln, aber leider nix :(

    Ich habe nun die Vermutung, dass es mit der Konfiguration von Zaptel zu tun haben könnte? Ausgehende Anrufe über die Anlage funktionieren, nur die eingehenden werden verweigert.

    Hat jemand ne Idee?

    Meine Asterisk-Meldung zum Anruf:
    Code:
     -- Executing Dial("SIP/xxxx-6df4", "Zap/g1/1234|10|tT") in new stack
        -- Called g1
      == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 65
      == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 66
      == Primary D-Channel on span 1 up for TEI 67
        -- Zap/1-1 is making progress passing it to SIP/xxxx-6df4
        -- Channel 0/1, span 1 got hangup
        -- Hungup 'Zap/1-1'
      == No one is available to answer at this time
    
     
  3. rannseier

    rannseier Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin..

    Folgendes:

    Wenn hier auf meinem FileServer mit FritzCard ein Programm zur Anrufererkennung mitläuft so werden ankommende Anrufe nach 4 mal klingeln beendet.

    Genau die schwachsinnige Meldung kommt dann:

    == No one is available to answer at this time

    Läuft TriLineISDN nicht, so tritt das Problem nicht auf.

    An verschiedenen Amtsleitungen (Arcor, Versatel, DTAG) tritt es nicht auf.

    ZapHFC scheint Probleme zu bekommen, wenn ein Endgerät den Ruf beobachtet und Informationen dazu abfragt.


    MfG,
    Karl
     
  4. Bronko

    Bronko Neuer User

    Registriert seit:
    13 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Karl,

    Du hast vollkommen Recht; ich habe den fli4l-Router vom ISDN-Netz getrennt und die Anrufannahme an den analogen Endgeräten funktioniert perfekt!
    Vielen Dank für den Hinweis!
    Werde demnächst probieren, ob sich das Verhalten auch beim Anschluss nur eines ISDN-Telefons an der HFC-S Karte zeigt.

    Viele Grüße
    Jan
     
  5. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Die Lösung funktioniert für mich aber scheinbar nicht, ich habe keinen fli4l-Router :( Ich betreibe nur den Asterisk mit HFC-ISDN-Karte. Der gleiche Rechner fungiert auch als mein Router mit iptables. Irgendjemand ne Idee, wie ich das Problem bei mir beheben kann?