.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Eumex-Anlage an FritzBox 7050

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von itsy, 19 Dez. 2005.

  1. itsy

    itsy Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ich hab mal eine Frage.

    Und zwar hab ich eine alte Eumex 208-Telefonanlage und ne FritzBox Fon WLAN (7050).

    Ich überlege jetzt, meinen ISDN-Anschluss abzumelden (die eine Hauptnummer müsste ich ja übernehmen können) und auf Analog umzusteigen, da ich die beiden anderen Nummern nicht mehr benötige bzw. einfach wechseln kann.

    Ich Frage mich jetzt nur, ob ich danach meine ISDN-Anlage weiter nutzen kann (am S0-Port von der FritzBox)

    Wär sehr nett, wenn ihr mir helfen könntet.
     
  2. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    Das sollte klappen. Aber du kannst es doch einfach mal selbst ausprobieren.

    Sichere vorher deine FritzBox- und Eumex-Einstellungen (sofern es geht).
    Schliesse dann die FritzBox direkt an das ISDN Netz an und deine Eumex an den S0-Port der FritzBox. Dann noch ein wenig die FritzBox und Eumex umkonfigurieren und testen. Dann weisst du ganz genau, ob du deinen ISDN-Vertrag kündigen kannst.

    Wenn es mit ISDN läuft, kannst du davon ausgehen, dass es auch mit Analog geht.

    Gruß,
    Robert
     
  3. itsy

    itsy Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also es macht keinen Unterschied, ob der Amtsanschluss Analog oder ISDN ist?

    Nur ob die FritzBox und Eumex zusammenpassen, ist die Frage?

    Danke für die Antwort!
    Da werde ich vielleicht mal was ausprobieren (spätestens über die Feiertage)
     
  4. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    Ja, es macht keinen Unterschied, ob der Amtsanschluss Analog oder ISDN ist. Das finde ich ja auch so toll an der FritzBox 7050. Man kann seine alte ISDN-Anlage auch weiterhin verwenden, auch wenn man kein ISDN mehr hat.

    Ich kenne einen mit einer Eumex 5000PC und bei ihm klappt es wunderbar.
     
  5. itsy

    itsy Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, vielen Dank!

    Ich hab bei Nachforschungen im Netz allerdings noch etwas gefunden, was mich stutzig gemacht hat...

    Und zwar soll es für ISDN/Analog verschiedene Splitter geben... (Stand jedenfalls da)...
    Bezweifle ich zwar, aber ich hätte gern ne Antwort von jemandem mit mehr Ahnung auf diesem Gebiet als ich sie habe!

    Dankeschön!
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ja, gibt 2 verschiedene Splitter. In Deutschland kommt aber nur ein Splittertyp zum Einsatz, da hier das Annex B immer genommen wird.
    Also mach dir keinen Kopf, und melde einfach von ISDN auf Analog um.
    Die Ummeldegebühr hast Du recht schnell wieder drin ;)