.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

EURACOM maxiDECT

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von lemain, 4 Jan. 2005.

  1. lemain

    lemain Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weiss jemand, wo und zu welchem Preis die erhältlich ist?

    Der Text stammt von http://www.euracom.de/deutschland/pbx/maxidect.htm

    Besonders interessant:
    "In Verbindung mit der neuen EURACOM 200 ISDN-Anlage lassen sich sogar die einzelnen Handteile in die ISDN-Rufverteilung aufnehmen und gezielt ansprechen."
    Habe ich damit praktische eine "analoge ISDN-TK"?


    Die EURACOM maxiDECT für mobile Kommunikation

    Mit der EURACOM maxiDECT sind Sie überall im Haus erreichbar, können bis zu 2 a/b Anschlüsse verwalten und 8 mobile Telefone oder EURACOM DistyBoxen anschließen.
    Verständigung mit herkömmlichen analogen Geräten auf weite Distanzen, ohne Kabel und zusätzliche Verbindungskosten, in Verbindung mit der EURACOM DistyBox 5000.

    Einbuchbar ist jedes DECT-Telefon nach GAP-Standard, das in Kürze lieferbare Maximobil XL oder die EURACOM DisyBoxen zum Anschluss schnurgebundener Endgeräte.

    Die EURACOM maxiDECT ist universell einsetzbar, auch an a/b Anschlüsse beliebiger ISDN-Anlagen. In Verbindung mit der neuen EURACOM 200 ISDN-Anlage lassen sich sogar die einzelnen Handteile in die ISDN-Rufverteilung aufnehmen und gezielt ansprechen.

    Leistungsmerkmale, die sonst nur ISDN-Endgeräten vorbehalten sind, können Sie auch über die EURACOM maxiDECT nutzen. Zum Bsp. CLIP oder Anklopfen.

    Selbstverständlich sind auch Rufnummernsperre, gezielte Amtsbelegung, Freinummern, Provider und Zugangsberechtigungen programmierbar.


    Technische Infos

    Standard:
    DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications), GAP-fähig

    Frequenzbereich:
    1880 MHz bis 1900 MHz

    Sendeleistung:
    10 mW im Mittel
    (SMA Buchse für externe Antenne über Koaxialkabel)

    Sprachübertragung:
    32 kbit/s ADPCM

    Faxbetrieb:
    Gruppe 3, V29 maximal mit 9600 bit/s

    Modembetrieb:
    9600 bit/s maximal

    CLIP:
    Protokoll nach ETSI-Standard, Typ 1

    Zulassung:
    Nach den zutreffenden Richtlinien der EU wurden die Konformitätsbewertungsverfahren durchgeführt (CE0188 X).
    Konform zu EN60950:2000, TBR 21, ETS 300 44, ETS 300 659-1/300, EN 301 406, TBR 10

    Flashzeit:
    Einstellbar bis 2550 ms

    Anzeige:
    Leuchtdiode (LED) für Amtsbelegung/Einbuchen/Programmieren.

    Anschluss:
    Bis zu 2 analoge Hauptanschlüsse oder 2 Nebenstellen einer TK-Anlage.
     
  2. lemain

    lemain Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich gehe nicht davon aus, dass die Anlage VoIP-fähig ist, aber für mich wäre das die ideale Anlage zum Anschluss an die beiden Nebenstellen der Fritz!Box Fon, da ich so meine alten Mobilteile weiterverwenden kann und gleichzeitig mit zweien davon extern telefonieren kann und ich auch noch einstellen kann, auf welche MSN sie reagieren (in Verbindung mit der Euracom 200).

    Auf der o.g. angegebenen Site steht: Launch vsl. Ende 2004!
     
  3. lemain

    lemain Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber das Gigaset 2060isdn kann ich doch nicht an die Fritz!Box Fon anschliessen, da dieses Gigaset eine ISDN-Anlage und keine analoge Anlage ist, oder?