.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Experimente: Lokales Netz um einen Asterisk mit HFC-NT-Karte

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von Piz-Man, 4 Mai 2005.

  1. Piz-Man

    Piz-Man Neuer User

    Registriert seit:
    4 Mai 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Hallo an alle Checker im Umgang mit Asterisk. Ich bin seit etwa einem Monat mit Experimenten am Asterisk beschäftigt.
    Ich nutze keinen externen Provider, da ich ein privates Netz aufbauen muss. In meinem lokalen Netz habe ich eine Asterisk PBX auf Debian Sarge aufgezogen ( Es handelt sich hierbei um einen HP-Server 500 MHz mit 1 x HFC-NT und 1 x HFC-TE).
    Ich verwende den neusten Bristuff kombiniert mit dem Debian Asterisk Paket. Zudem den neusten Florz, wäre aber vielleicht gar nicht nötig gewesen. Des wieteren befinden sich im Netz einige Windows-Clients mit Soft-Phones. Das Telefonieren der Clients untereinander ist kein Problem.
    Ebenso erreiche ich über das ISDN-Telefon an der HFC-NT Karte alle Clients. Jedoch kann ich mit keinem der Clients mein ISDN-Telefon zum läuten bringen.
    Woran könnte das liegen?
    Habt Ihr Ideen? Ich danke euch für jede Antwort, C.
     
  2. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    *orakelauspack* *indieglaskugelschau*

    hmm... also ich glaub, ohne Deine Configs + Fehlermeldungen des Asterisks bei Anrufen IP -> ISDN-Tel wird Dir hier vermutlich kaum einer weiterhelfen können :)
     
  3. Piz-Man

    Piz-Man Neuer User

    Registriert seit:
    4 Mai 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier meine Configs!

    Hallo Rajo, hier meine Configs:

    zaptel.conf:
    loadzone=nl
    defaultzone = nl

    span=1,1,3,ccs,ami
    bchan=1-2
    dchan=3


    zapata.conf:
    switchtype=euroisdn
    signalling=bri_net_ptmp
    pridialplan=local
    echochancel=yes
    immediate=no
    overlapdial=yes
    group=1
    context=default
    channel=>1-2

    usecallerid=yes
    callerid=2222


    sip.conf:
    [general]
    context=default
    port=5060
    bindaddr=0.0.0.0
    srvlookup=yes

    ;X-Lite Softphone Client 1
    [1234]
    type=friend
    secret=<passwort>
    auth=md5
    host=dynamic
    qualify=1000
    callerid="ID_1" <1234>
    allow=all
    context=default

    ;X-Lite Softphone Client 2
    [5678]
    type=friend
    secret=<passwort>
    auth=md5
    host=dynamic
    qualify=1000
    callerid="ID_2" <5678>
    allow=all
    context=default


    extensions.conf:
    [general]
    static=yes
    writeprotect=no

    [globals]
    IAXINFO=guest

    [default]
    include=>1234
    include=>5678

    [1234]
    exten=>1234,1,Dial(SIP/1234,45)
    exten=>1234,2,Hangup

    [5678]
    exten=>5678,1,Dial(SIP/5678,45)
    exten=>5678,2,Hangup



    Problem: Mit dem Telefon am Asterisk erreiche ich die Clients, indem ich die 1234 oder die 5678 wähle. Keine Fehlermeldungen. In die andere Richtung wähle ich zum Beispiel über den X-Lite Client die 2222, dann erscheint bei X-Lite der Fehler: Call Failed, 404 not found.
    Auf dem Asterisk erscheint keine Fehlermeldung. Ebenso keine Fehlermeldungen beim starten von Asterisk. Den Bristuff und Rest habe ich ebenso ohne Fehler kompiliert bekommen, lediglich einige unwichtige Warnungen.

    P.S.: Find ich schon mal Klasse, dass du mir geantwortet hast.
     
  4. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    HI,

    wo wird denn bei dir festgelegt, was der Asterisk mit den Nummern ausser 1234 und 5678 machen soll?

    Füge mal einen weiteren Bereich in die extensions.conf ein [out] und binde ihn unter [default] mit "include=>out" ein

    [out]
    exten => _0.,1,Dial(Zap/g1/${EXTEN:1},60)

    Mit dieser Regel wählt der Asterisk alle Nummern, die mit einer 0 Anfagen über ISDN.
    Du wählst also unter X-Lite "0123456789" und es geht die Nummer "123456789" über ISDN raus (das EXTEN:1 schneidet die erste Zahl ab).

    Für komplexere Wahlregeln musst du dich hier im Forum umschauen.

    So, ich hoffe mal, dass das so bei dir klappt.

    [Edit]
    Ich sehe gerade, dass du ja über ISDN gar nicht nach extern telefonieren willst, sonder nur ein ISDN Telefon zum läuten bringen willst.
    Wenn dein ISDN Telefon also die Nummer 0815 hat, dann sollte die Wahlregel so aussehen:
    exten => 0815,1,Dial(Zap/g1/0815,60)

    Gruß, Robert
     
  5. Piz-Man

    Piz-Man Neuer User

    Registriert seit:
    4 Mai 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es funktioniert!

    Hallo Robert,

    Danke dir sehr!!! Jetzt funktioniert das Telefon in beide Richtungen.
    Ich würde nur gerne wissen, was das "g1" zu bedeuten hat. Habe vorher nämlich ähnliche Konstrukte probiert, nur hatte ich statt "g1", den Kanal "2" eingetragen.

    Grüße, C. :lol:
     
  6. tom-tom

    tom-tom Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zapata.conf:
    switchtype=euroisdn
    signalling=bri_net_ptmp
    pridialplan=local
    echochancel=yes
    immediate=no
    overlapdial=yes
    group=1 <<<<----- *
    context=default
    channel=>1-2

    *
    Das (Zap/g1/0815,60) steht für group one aus der zaptat.conf
    exten => 0815,1,Dial(Zap/g1/0815,60)
     
  7. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    Bitte sehr, dafür sind ja Foren da.

    wie tom-tom schon sagt, steht das g1 für Gruppe Nr. 1
    Ich denke, dass dadurch beide ISDN Kanäle benutzt werden, und nicht ein spezieller. Ich brauche das bei mir so, weil ich eine ISDN Anlage angeschlossen habe, wo dann mehrere Telefone klingeln können (auch wenn schon eine Leitung belegt ist)
     
  8. sion

    sion Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Experimente: Lokales Netz um einen Asterisk mit HFC-NT-K

    Ist beim Bristuff nicht Asterisk schon dabei? Kenne das Debian Asterisk Paket nicht, aber ich würde das eher nicht installieren....
    Vermutlich wird der Debian-Asterisk durchs Installieren vom Bristuff überschrieben, aber schön & sauber ist das nicht.

    Gruß
     
  9. Piz-Man

    Piz-Man Neuer User

    Registriert seit:
    4 Mai 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo sion,

    du hast recht, sicher ist Asterisk beim Bristuff dabei, aber das habe ich erst gar nicht kompiliert. Anstelle von /.install.sh kannst du ja auch jeden Ordner von Bristuf selber kompilieren. Das habe ich gemacht, bis auf Asterisk.
    Für Debian gibt es ja auch den neusten Asterisk, also arbeite ich lieber mit apt-get, wenn es schon extra ein Paket dafür gibt. Überschrieben wird dabei nichts.

    Gruß
     
  10. sion

    sion Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir ging es eher darum: Asterisk wird vom Bristuff gepatched, entspricht also _nicht_ dem "normalen" Asterisk! Und genau deshalb würde ich die Debian-Version deinstallieren und die von Bristuff nehmen.
     
  11. Piz-Man

    Piz-Man Neuer User

    Registriert seit:
    4 Mai 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Debian-Asterisk vs Bristuff-Asterisk

    Hallo,

    wollte noch ein Mal kurz Infos austauschen. Was genau bezwecken die Patches auf Asterisk. Ich habe den Bristuff lediglich dazu genutzt, um meine beiden HFC Karten in NT bzw. TE Modus zu schalten, um meine ISDN-Telefone zum laufen zu bringen. Das System hatte bisher nie einen Absturz. Aber wenn du mir die Notwendigkeit der Patches erläutern könntest würde ich mich da vertiefen.

    Gruß, C.
     
  12. sion

    sion Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Debian-Asterisk vs Bristuff-Asterisk

    Keine Ahnung! Vermutlich dafür um zu wissen, daß dein Problem nicht durch den Patch behoben wird ;-)))
    (aber natürlich weiß man das erst, nachdem man es ausprobiert hat. klar.)

    hihi

    Gruß