[Frage] Externes Fax an zweiter Fritzbox

duffy6

Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2007
Beiträge
289
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo zusammen,

ich habe folgenden Fall:
Ich möchte ein externes Fax (Brother MFC8880DN) einbinden. Allerdings habe ich in dem Zimmer keinen Telefonanschluss, wohl aber einen Netzwerkanschluss.
Könnte ich mir eine zweite Fritzbox zulegen und diese per Netzwerk (Mesh?) an die erste Fritzbox anbinden und dann an dieser zweiten Fritzbox an FON1 das Fax betreiben?
Welche (kostengünstige evtl sogar gebrauchte) Fritzbox käme denn da in Frage?

viele Grüße
Duffy6
 
Zuletzt bearbeitet:

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,925
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Hallo!

Wenn es dort noch kein Gigabit gibt u. notwendig ist, würde ich es normal mit 2 solchen Adaptern probieren:
Y-Adapter ISDN o. Analog bzw. CAT-EDV.png
 

duffy6

Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2007
Beiträge
289
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Gigabit-Netzwerk ist vorhanden! Aber KEIN Telefonanschluss, daher die Mesh-Idee der Fritzboxen
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,804
Punkte für Reaktionen
222
Punkte
63
Genauso hab ich es gemacht. An der 7490 hängt ein externes Fax an FON1.
1588531583153.png
imo sind dafür alle FB's geeignet, die Mesh und Telefonie an Board haben
 

duffy6

Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2007
Beiträge
289
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Zuletzt bearbeitet:

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,739
Punkte für Reaktionen
47
Punkte
48
Könnte ich mir eine zweite Fritzbox zulegen und diese per Netzwerk (Mesh?) an die erste Fritzbox anbinden und dann an dieser zweiten Fritzbox an FON1 das Fax betreiben?
Das muss keine geMESHte F!B sein, da kann jede den analogen Port verwendet werden, die man per SIP mit der ersten verbinden kann.
Die zweite, als IP-Client, einfach mit einer passenden 'Rufnummer' der ersten Verbinden, dann kann man auch den analogen Port der zweiten so mit der ersten Verbindungen, und darüber Faxen.
(Mit allen FAX-Problemen bei VoIP, die man auch bei der ersten als FAX-Anschluss hätte)

Diesen "Netz-Aufspitter" würde ich nicht verwenden, weil man bei diesem
ersten viel zu schnell vergisst, dass man den in der Leitung hat, denn man braucht zwei davon
zweitens das Netzwerksignal zur zweiten Box, und alles, was an diesem Netzanschluss hängt, nur noch 100Mb/s ist.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,804
Punkte für Reaktionen
222
Punkte
63
@duffy6
Der Telefonanschluß wird in der 7490 konfiguriert.

Vorher muß aber in der Hauptboxdie 7490 für "Telefonie im Mesh" aktiviert werden, dann sind alle Rufnummern auch in der 7490 verfügbar
1588577021226.png

Faxen senden/empfangen funktioniert bei mir ohne Probleme
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,432
Punkte für Reaktionen
125
Punkte
63
wohl aber einen Netzwerkanschluss
Also die Idee von unserem Nutzer Kostenlos ist nicht ganz abwegig. Benötigst Du diesen Anschluss für Ethernet? Falls nicht, könntest Du auch ganz ohne Aufsplitter diese Leitung als Telefonleitung nutzen. Du musst nur auf dem Patch-Feld dann wieder zur FRITZ!Box.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,925
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
P.s.:
Es gibt viele, welcher der Meinung sind, wenn eine Gigabit-taugliche Netzwerk-Verkabelung vorhanden ist, dann auch bereits die restlichen Komponenten automatisch "Gigabit-tauglich" sind.
 

duffy6

Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2007
Beiträge
289
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also die Idee von unserem Nutzer Kostenlos ist nicht ganz abwegig. Benötigst Du diesen Anschluss für Ethernet? Falls nicht, könntest Du auch ganz ohne Aufsplitter diese Leitung als Telefonleitung nutzen. Du musst nur auf dem Patch-Feld dann wieder zur FRITZ!Box.
Das Brother Gerät ist ein Netzwerkdrucker mit scan2FTP: also ja, ich brauche einen Netzwerkanschluss :)
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
762
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28
Ich habe es bei mir ähnlich gelöst, wie @alexandi in #4 beschreibt. Mein HP Multifunktionsgerät mit Fax hängt am Anschluss Fon 2 meiner (per LAN) vermeshten Client-Box 7590. Jedoch nutze ich nicht die "Telefonie im Mesh - Funktion", sondern habe die Rufnummer (von 1&1) direkt im Clienten eingerichtet. Das funktioniert hier einwandfrei und es gab bisher keinerlei Probleme, obwohl das Fax sehr häufig benötigt wird. Das verwendete HP-Gerät ist ebenso Netzwerkdrucker und per LAN an der Client-Box angeschlossen.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,711
Punkte für Reaktionen
117
Punkte
63
Wenn das dort verlegte Netzwerkkabel voll belegt ist (alle acht Drähte drin) und du bei der Verbindung nicht über einen Switch gehen musst, dann hilft auch ein Adapter-Pärchen weiter.
Damit wird der Netzwerk-Geschwinigkeit zwar auf 100 MBit beschränkt, jedoch die Telefonie (für den analogen Fax-Anschluß des Brother-Gerätes) auf dem selben Netzwerkkabel ermöglicht.
Einfach auf beiden Seiten so einen Adapter einstecken und jeweils mit einem Fon- und Lan-Anschluß der FRITZ!Box verbinden.