.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

f1000 empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von benni, 20 Dez. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. benni

    benni Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    Ich bin neu hier, hab mich eben hier registriert.
    Ich hab voip schon ein paar mal probiert mit voipbuster und natürlich auch skype (mehr oder weniger voip) :roll:
    Ich hab aber schon länger immer wieder hier mitgelesen, kenn mich also schon ein bisschen aus, in Sachen Netzwerke bin ich auch halbwegs sattelfest - alles selbst erarbeitetes Wissen durch Foren, Internet (bzw. jetzt auch Schwerpunkt in der Schule mit Netzwerktechnik, aber nur 2 Stunden in der woche = oberflächlich)

    Da jetzt bei sipgate diese Weihnachtsaktion läuft hab ich mir überlegt ob ich mir dieses wlan Telefon kaufen soll, 130 ¤ + Versand ist im vergleich zB zum bt101 nicht gerade billig, aber dafür schnurlos.
    Das f1000 ist eines der ersten wlan voip Telefone, deswegen frage ich mich nun, ob dieses telefon auch wirlich was "taugt". Ich hab nämlich keine Lust mich mit dem ding herumzuplagen. Ein bissl herumexperimentieren ist aber wahrscheinlich nirgends zu vermeiden. :wink:

    ich hab gelesen, dass man im Telefon selbst nur 1 voip-Anbieter einstellen kann, was natürlich schade ist. ich hab aber einen wrt54g als w-lan Router, für den gibts ja die alternativen Firmwares, mit denen man ihn auch voip-fähig machen kann (als voip-proxy oder so).
    ich hab auch dazu eine frage:
    wenn ich also dann 2, oder mehrere anbieter im router einspeicher (voipbuster oder sipdiscount, sipgate, fairytel, ...), kann ich mit Wahlregeln immer den günstigsten Anbieter wählen (hab gelesen, dass das bei den fritz!boxen so funktioniert). Funktioniert das bei dem genauso, oder muss ich zB immer eine 1 vorwählen, damit der weiß, dass ich diesen bestimmten Anbieter verwenden will?

    hab auch noch ne frage zum f1000 wegen dem empfang: kann ich mit dem telefon im ganzen haus, und garten telefonieren (max 15. meter luftlinie, aber mehrere wände dazwischen)? wenn der empfang auf ein gewisses niveau runtergeht wir ja die qualität schlechter.

    sorry, dass es jetzt so viel geworden ist. :roll: aber is ja eine wichtige entscheidung... wenn das mit dem f1000 nicht so toll geht, bin ich warhscheinlich mit einem ata + normales schnurlostelefon besser beraten. da hab ich wahrscheinlich auch bessere reichweite. oder hat das wlan-telefon einen entscheidenden vorteil gegenüber der anderen lösung?

    Also, jetzt ists aber wirklich schluss. Vielen Dank schonmal im Vorraus!
    mfg aus Österreich!
    benni
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Es funktioniert zuverlässig und unauffälg. Auch die Konfigruation ist nicht weiter schwierig.

    Ja.

    Das sollte funktionieren. Für VoIP reicht selbst eine WLAN Bandbreite von 1 MBit noch aus.
     
  3. bastan

    bastan Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ich kann nicht wirklich eine empfehlung für das f1000 aussprechen. habe es jetzt seit knapp 2 wochen und spiele mit dem gedanken es bei ebay reinzusetzen.

    das hat bei mir aber mehrere gründe die nicht zwingend mit dem F1000 zu haben müssen:

    - Die Sprachqualität finde ich schwach. Liegt aber wahrscheinlich an sipgate. Oftmals abgehakt, kurze unterbrechungen, starkes rauschen - schlechter als handy

    - geringe akkulaufzeit. spähtestens alle 2 tage muss das ding an das ladekabel. anfangs dachte ich dass es kein problem ist, aber inzwischen nervt es.

    - schwache wlan stabilität. wenn ich mit dem pc über wlan die bandbreite auslaste, verliert es die verbindung zu sipgate. entweder es fischt sich anschliessend von alleine, oder ich muss es rebooten. an meinem accesspoint liegt es nicht. habe testweise einige tage ein anderes modell gehabt. ich denke das hängt mit wlan generell zusammen. wlan ist ein shared-media. alle hosts teilen sich die bandbreite. wenn die ausgelastet ist ....

    - etwas fummelige tasten

    - trotz eingetragener portforwardings hört es trotz abgebrochener anwahl von handy auf F1000 manchmal nicht auf zu klingeln. liegt aber wahrscheinlich auch an sipgate.

    - parktisch finde ich, wenn ich unterwegs bin und günstig telefonieren will, suche ich mir in wohngebieten einen offenen accesspoint. nach meinen erfahrungen ist etwa jeder 5te access point ungesichert. davon läuft auf jedem 2ten noch ein dhcp-server und router. da beim wlan-setup angezeigt wird ob der zugang offen oder verschlüsselt ist, finde ich immer recht schnell einen offenen accesspoint über den ich telefonieren kann ;-)


    das sind so meine erfahrungen. wenn ich die wahl hätte, würde ich jetzt zu einem kabelgebunden telefon greifen. dann ist der unsicherheitsfaktor wlan schonmal ausgeklammert.
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ich nutze das Telefon auch mit Sipgate und habe keinerlei Qualitätsprobleme.


    im reinen Standby-Modus läuft das Telefon bei mir ca. 5 Tage.


    An meinem ASUS WLAN Router hat das TElefon noch nie die Verbindung verloren. Für den Betrieb des F1000 am WLAN reicht selbst eine Bandbreite von 1 MBit noch problemlos aus.

    naja - es bleiben in deinem speziellen Fall noch ein paar Fragen offen:

    - welche Firmware hast Du auf dem Telefon ?
    - hast Du nach einem eventuellen Firmware-Update einen Reset auf Factory default gemacht ? Das ist vor allem wichtig in Bezug auf Deine WLAN Probleme
    - welchen Codec verwendest Du zusammen mit Sipgate ?
     
  5. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei mir ist nach durchschnittlich 50h Standby Schluss (habs letztens noch gemessen)

    neuste Firmware ist drauf. Was mich von der Benutzung zu Hause abhält, ist dass das Telefon m.E. sehr warm beim telefonieren wird. Ich nutze es deshalb hauptsächlich im Außland an Hotspots und dann auch nur mit dem Headset.
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    OK. Das kann ich bestätigen. Nach ca. 15-20 Minuten ist das Gerät so warm, daß es unangenehm wird, es in der Hand zu halten. Deshalb habe ich auch schonmal beim Hersteller angefragt, ob es eine Möglichkeit gibt, die Sendeleistung zu reduzieren. Da ich das Telefon nur in einem Radius von max. 5 Metern zum AP betreibe, wäre das schon eine sinnvolle Option.
     
  7. owenzel

    owenzel Guest

    Ich bin mir nicht sicher, ob man das uneingeschränkt empfehlen kann. Die Sprachqualität ist um Welten schlechter als meine Gigaset 4000 Comfort / 4175 Kombination. Vielleicht liegt es an den von mir verwendeten Codecs, aber auf diese Frage habe ich hier im Forum noch keine Antwort erhalten.

    Der Hammer ist aber, daß es keine Lösung geben wird, mit der man das Telefonbuch herunterladen/sichern/heraufladen etc. kann.

    siehe: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=492432#post492432
     
  8. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das mit dem Telefonbuch mußt Du nun aber nicht in epischer Breite im Forum verstreuen. Zumal ich denke, daß da noch nicht das letzte Wort gesprochen ist :wink:

    Und mit Sprachqualität habe ich keinerlei Probleme - wie ich oben schon beschrieben habe. Meine Gesprächspartner sind immer sehr erstaunt wenn das Gespräch dann auf die verwendete Technik kommt und bestätigen mir "keinen Unterschied zu einem normalen Telefonat"

    Vielleicht ist die Sache mit der Sprachqualität wirklich ein Problem der VoIP- bzw. DSL-Provider.
     
  9. owenzel

    owenzel Guest

    @betateilchen
    Na ja, er einmal muß man den Hersteller ja ernst nehmen. Das Unternehmen kenne ich persönlich nicht und insofern kann ich hier noch keine Hoffnung schöpfen....haben die Dich schon einmal positiv überrascht? Mich würde es ja freuen.

    Zu meinen Codecs:
    Priorität 5: G.729a
    Priorität 4: G.726
    Priorität 3: G.711u / G.711a

    Provider siehe Signatur - ist ja kein schlechter.....
     
  10. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    ja :!:

    1. als sie in der Firmware 3.60 die WPA Verschlüsselung eingebaut haben
    2. als sie in der Firmware 3.68 die Hotspot-Authentifizierung eingebaut haben

    Mit nikotel solltest Du zumindest bei G711 keine Probleme haben. Inwiefern die nun aber G729 und G726 unterstützen kann ich Dir nicht sagen. Es ist aber durchaus möglich, daß Deine Fritzbox die Probleme verursacht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.