.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

f1000 und qsc?[Problem gelöst]

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von softi, 31 Jan. 2006.

  1. softi

    softi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 softi, 31 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1 Feb. 2006
    tach leute!

    hab nen neues f1000 vor mir zu liegen, und verzweifel an der konfiguration für qsc ipfonie.. hat wer ein rat für die konfiguration?

    dankeschön =)

    mfg softi
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Als erstes könntest Du den Provisioning-Server mal wieder auf 0.0.0.0 zurückstellen :wink: das beschleunigt die vielen Neustarts Deines Telefones ein bißchen :mrgreen:
     
  3. softi

    softi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    woohoo, google sei dank hab ich in den tiefen der qsc foren antwort gefunden!!

    damit geht dat :DD

    Menu -> WiFi-Settings -WiFI-Configuration
    - Authentification: Shared Key
    - SSID & Wep: wie in deinem Router halt ;)

    Menu -> WiFi-Settings -> Network Parameters:
    - Alles auf deinen Router anpassen

    Menu -> WiFi-Settings -> Signal Protocol -> SIP:
    - Sip Register Server Mode: DNS
    - Sip Register Server: sip.qsc.de
    - Sip Register Server Ip Address: 0.0.0.0 (Voreinstellung)
    - Sip Register Server Port: 5060
    - Sip Outbound Proxy: DNS (Voreinstellung)
    - Sip Outbound Server Domain: sip.qsc.de (eigentlich ist das Schwachsinn, aber man kann dieses Feld nicht freilassen ...)
    - Sip Outbound Server IP Address: 0.0.0.0 (Voreinstellung)
    - Sip Outbound Server Port: 5060
    - Sip User Name: Telefonnummer
    - Sip Authentification String: hab ich auch Telefonnummer, eigentlich nicht nötig glaube ich
    - Sip Password: hier kommt die Abfrage "enter Code", damit ist nicht dein Passwort, sondern der voreingestellte Sicherheitscode gemeint, um an das Passswort ranzukommen bzw. es einzustellen. Wenn ich mich erinnere war das 888888 oder noch zwei 8er mehr ... weiß ich jetzt nicht genau, du kannst aber auf der Herstellerseite im Forum nachschauen, dort habe ich das her (Registrierung erforderlich). Wenn du den Sicherheitscode eingegeben hast, kannst du dann dein Passwort setzen.

    Menu -> WiFi-Settings -> Signal Protocol -> RTP:
    - RTP Port: 10010

    Menu -> WiFi-Settings -> Signal Protocol -> NAT:
    - habe ich sowieso deaktiviert, da nicht benötigt (und STUN wird von QSC eh nicht angeboten glaube ich)

    Na ja, das war's jetzt denke ich. Also ich bin eben das Menü im Telefon durchgegangen und glaube mehr Einstellungen - damit es überhaupt erst einmal funktioniert - waren nicht zu machen.
    Ach ja, vllt dann die Routerweiterleitungen noch :

    rtp_port 10000 20000
    sip_register_por 5060 5060
    weiss_nicht 5004 5004

    mfg softi, damit kann der fred zu :>

    war auch ne ******* sucharbeit
     
  4. softi

    softi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 softi, 1 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1 Feb. 2006
    nachtrag..

    hm, klappt wohl doch nich so richtig.. einmal hats geklappt..
    zur info:

    ich hab einen dlink dgl 4300,
    jetzt gibbets verschiedene möglichkeiten, ports zu behandeln:

    virtual server
    special applications
    gaming

    ich habe die ports alle unter virtual server aufgezählt, is mir aber schleierhaft, ob das gehen soll..
    verbindung wird zu qsc nicht mehr hergestellt, sagt immer no service try other ap

    -.-

    ich bin total ratlos und leicht konfus nach nur 2 stunden schlaf..

    ich ergänze mal:

    verbindung läuft 1a, hab per tftp die neue firmware runtergezogen, und das gerät meldet sich problemlos am router an.. ich hab jetzt, um mal exemplarisch zu testen, verschlüsselung ausgemacht und das f1000 als exposed host ins netz gestellt, damit möglichst keine portforwarding probleme die ursache sein können. verbinden tut der blöde knochen sichh trotz der oben angegebenen daten nicht..
    mir ist aufgefallen, das im webinterface noch wesentlich mehr einstellungen möglich sind, die im obrigen zitat nicht angefasst wurden..
     
  5. softi

    softi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 softi, 1 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4 Feb. 2006
    meine lösung

    sooooo, hab mit qsc telefoniert, hat mich einiges Überreden gekostet, um die sehr freundliche Mitarbeiterin dazu zu kriegen, nützliche Details auszuspucken!
    Das Ergebnis ist so, wie ich es erwartet hab.. 20 sek höchstens, dann ist das F1000 komplett eingeloggt und bereit ;D
    so ist die entgültige conf, mit der das bei mir hinhaut:

    SIP Terminal Use Outbound Proxy : (X) No Yes
    SIP Terminal Use Register : No (X) Yes
    SIP Outbound Server Domain Name: sip.qsc.de
    SIP Outbound Server IP Address : 213.148.136.2
    SIP Outbound Server Port : 5060
    SIP Register Server Domain Name : sip.qsc.de
    SIP Register Server IP Address : 213.148.136.2
    SIP Register Server Port : 5060
    >>hab mich dazu entschlossen, direkt über die ips zu gehen

    SIP Authentication String : <TELEFONNUMMER>
    SIP User Name : <TELEFONNUMMER>
    SIP Password : <GEHEIM>
    SIP Terminal Port : 5004
    SIP Terminal Use Null Packet : No (X) Yes
    SIP Terminal Use DNS :
    (X) Both SIP Proxy And Register Servers Use IP
    Register Server Uses DNS And SIP Proxy Uses IP
    Register Server Uses IP And SIP Proxy Server Uses DNS
    Both Register And SIP Proxy Servers Use DNS
    DNS Query Type : None SRV (X) SRV >>bin mir nich sicher, aber klappt, also fass ich es nich mehr an ;)
    Set Registration Duration : 60 (sec)
    Terminal Audio RTP Port : 10010
    Terminal Audio Packetize Time : 20 (millisecond)




    G.711u : (3) 0-Disable ~ 5-Highest Priority
    G.711a : (4) 0-Disable ~ 5-Highest Priority
    G.729a : (5) 0-Disable ~ 5-Highest Priority
    G.726 : (2) 0-Disable ~ 5-Highest Priority

    STUN ist aus!

    zu erwähnen ist, dass ich kein portforwarding oder ähnliches auf dem router dgl 4300 eingerichtet hab, funzt jetzt endlich zuverlässig.

    ich hoffe das hilft dem einen oder anderen =)