.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fallback auf anderen sip-Provider ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von faessje, 11 Aug. 2005.

  1. faessje

    faessje Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Hat jemand eine Idee, wie man die FBox dazu veranlassen könnte, einen anderen voIP-Provider für das Telefongespräch zu verwenden und nicht übers Festnetz zu telefonieren, falls der erste Sip-Provider nicht funktioniert ?

    Gruß, Daniel
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Bei AVM als dringend benötigtes Feature vorschlagen!
    Habe ich auch schon gemacht! :)
     
  3. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wenn ich mal leise drüber nachdenke, was hier schon im Forum für eine Menge 'unnötiger Supportanfragen' kommen, (bei AVM kommt da garantiert noch 'ne Menge mehr von an) - dann wird mir schwarz vor Augen bei der Vorstellung, dass ganze würde noch'ne Etage komplexer werden...

    Willst du auch ein Fallback, wenn der Fallback scheitert ?
    Willst du auch ein Fallback auf einen VoIP Provider, falls der Fallback durch "kein DSL" ausgelöst wurde ? Oder *dann* doch nicht ?
    Willst du wissen, mit welchem Provider du jetzt telefonierst ?
    Was machst du, wenn die Nummer, die du wählst, Provider-spezifisch ist, d.h. keine Festnetznummer ist ?
    Willst du dafür auch noch Tastaturcodes ("ich will aber unbedingt meinen zweiten Fallback Provider direkt anwählen können")
    Willst du eine ganze Kette von Fallbacks ? (Lustige Idee: ein geschlossener Ring bringt die Box mal so richtig ins schwitzen..)

    :wink:
     
  4. newsprojekt

    newsprojekt Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    übertreiben wollen wir ja nicht :!: :?:. aber einmal fallback auf den nächst günstigeren voip- anbieter und danach auf festnetz währe schon mal nicht schlecht (voipbuster verfügbarkeit). :D
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    voipbuster ist auch der Grund meines Vorschlages gewesen!
    Denn Fallback auf Festnetz mit 0049... funktioniert im Festnetz der T-Com nicht! :evil:
     
  6. dsteinkopf

    dsteinkopf Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Box könnte doch einfach die zur Nebenstelle eingetragenen Rufnummern (bzw. die zugehörigen Provider) der Reihe nach durchprobieren.

    Das bräuchte dann meine Ansicht nach noch nicht einmal ein Änderung in der Oberfläche.

    Dirk
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Am FON-Anschluß wäre das eine Lösung,
    aber leider nicht mehr am S0 der FBF 5050/7050! ;)
     
  8. dsteinkopf

    dsteinkopf Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    stimmt :-(
     
  9. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man kann ja jetzt schon in den Profi-Settings den Fallback auf das Festnetz fahren, geht also.

    Am Sinnvollsten wäre es wohl, in den Wahlregeln Prioritäten zu vergeben. D.h. die Wahlregel mit Prio 1 wird zuerst genommen, dann Prio 2, etc.

    Dürfte nicht wirklich unmöglich zu realisieren sein.
     
  10. newsprojekt

    newsprojekt Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    genau, ich möchte nur nicht sofort auf meine teuren versatel minuten umgeschaltet werden sondern erst noch einen versuch über gmx unternehmen.
     
  11. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Naja, das dürfte ja wohl bekannt sein! ;)

    Das ist wohl Ansichtssache!
    Ich priorisiere jedenfalls einen alternativen Fallback-Provider!
     
  12. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit meiner Lösung lassen sich Deine Wünsche doch prima realisieren.
     
  13. faessje

    faessje Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hm,

    also in den Wahlregeln kann man ja nur Festnetznummern eintragen.
    Oder meinst du dort, wo man einer Nebenstelle mehrere Rufnummern (Festnetz- und Internetnummer) zuordnen kann ?

    Gruß, Daniel
     
  14. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nein, leider nicht!
    Ich telefoniere am S0 der FBF mit manueller Wahl der Ausgangs-MSN!
    Und standardmäßig verwende ich für normale Gespräche keine Wahlregel.
    Wie soll mir da dann eine Wahlregel weiterhelfen?
    Da hilft imho tatsächlich nur ein alternativer Fallback-Provider je MSN, oder? :wink:
     
  15. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe AVM auch schon vor laengerer Zeit darum gebeten, statt Fallback auf FN lieber Fallback auf einen anderen VoIP-Provider zu machen.
    Habe leider bis zum heutigen Tage keine Antwort von AVM bekommen. :-(
     
  16. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein alternativer Provider ist mir zuwenig, ich möchte es gerne dynamisch haben. Wenn Du natürlich unterschiedliche ausgehende MSN haben möchtest, wird es in der Tat schwieriger. Ich weiß nicht, wie die S0-Konfiguration der FBF aussieht, deswegen kann ich nicht sagen, was sinnvoll wäre. Kann man dort also nicht pro MSN das Selbe einstellen, wie bei Analogtelefonen pro Nebenstelle?
     
  17. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Jain!
    Am S0 ist es eben ein klein wenig anders!

    Das läuft aber dann jetzt langsam auf eine Art "halbautomatischen" LCR hinaus!
    Glaube kaum, dass AVM da noch mehr Manpower für opfert!