.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fallback bei "Fehlergrund: (503)"

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Julian123, 18 Feb. 2006.

  1. Julian123

    Julian123 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Ist es eigentlich möglich die FBF 7050 so zu konfigurieren, dass bei einem Fehlergrund: (503) automatisch ein anderer VOIP Anbieter verwendet wird oder evtl. das Festnetz? Bei sipdiscount.com kommt es nämlich bei mir häufig zu folgender Fehlermeldung "Internettelefonie mit XXX über sip1.sipdiscount.com fehlgeschlagen. Fehlergrund: (503)". Ein automatischer Wechsel zu einem anderen Anbieter anstatt eines Besetztzeichens wäre super praktisch.

    Vielleicht gibts das ja.

    Schönes Wochenende und Gruß,

    Julian
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Auf einen anderen VOIP Anbieter ist es noch nicht möglich. Aber bei Fehler der Fehlerreihe 5xx sollte (wenn es aktiv ist) eigentlich die Anwahl über das Festnetz passieren.
     
  3. freak0815

    freak0815 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob ein Fallback bei 503 wirklich funktioniert weiß ich nicht, aber grundsätzlich lässtz sich das mit Telefonsparbuch (http://www.telefonsparbuch.de) machen. Aber wichtig: Aktiviere den Fallback auf Festnetzanbieter, sonst funktioniert das Fallback nicht korrekt. Bei mir hat die Box dann einen falschen Fallback (Festnetz statt 2. VoIP Account) gemacht.
    Das ganze wird in diesem Thread diskutiert: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=94147
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Wusste noch gar nicht, dass ein Software Fallback auf einen anderen VOIP Anbieter möglich ist. Ich werde das mal wenn ich Zeit habe testen. Solange greift aber noch mein Hardware Fallback welches RudatNet vorgestellt hat (zwei Fritz Boxen hintereinander).