.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Falsche Abrechnung bei 1und1 und VoIP !

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von macdonner, 25 Aug. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. macdonner

    macdonner Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    als ich meine Abrechnung der DSL-Telefonie kontrollierte fiel mir auf, daß für ein Gespräch was höchstens 2 Minuten gedauert hat mir 1:28 Std. berechnet wurden. Ich hatte beim Arzt nur ein Rezept bestellt deshalb fiel mir der "hohe Betrag" sofort auf. Ich habe nie im Leben 1:28 Std. mit meinem Arzt telefoniert ! Mir geht es nicht um die 86 Cent die mir zuviel berechnet wurden, ich bin sonst übrigens mit 1&1 sehr zufrieden. Nur was werden die nächtsten Abrechnungen bringen und wie kann man beweisen das die Abrechnung nicht richtig ist ?
    Vielleicht liegt es auch nicht an 1&1 sondern an meiner AVM 7050 Box ?
    Ich habe 1&1 auch schon benachrichtigt, aber noch keine Antwort bekommen.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?
     
  2. Rupert

    Rupert Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  3. it-fisi

    it-fisi Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT Fachinformatiker
    Ort:
    Earth
    Hallo,

    ein sehr ähnliches Problem hat ein Bekannter von mir auch bei 1&1 gehabt, also hier kurz die Geschichte.

    Mein Freund wohnt wie ich in Bruchsal, Vorwahl 07251, er wollte seine Freundin in Heidelberg anrufen Vorwahl 0622x weiß ich nicht ganz genau, ist auch nicht so wichtig.

    Na ja gesagt getan, er wählt über die FritzBox die Nr. mit Vorwahl.
    Verbunden wurde er aber mit einer Bruchsaler Vorwahl, also falsch verbunden, kommt auch überall mal vor, das Gespräch dauerte so 20 Sekunden. Mit den üblichen Sätzen, oh Entschuldigung bin wohl falsch verbunden usw.....
    Dann kam Besuch und er hat nicht gleich wieder versucht zu telefonieren, nach ca. 1 Stunde wollte er erneut in Heidelberg anrufen, nix geht, also Anlage komplett getrennt vom Strom und DSL.
    Danach hat´s geklappt mit der Freundin in Heidelberg zu telefonieren.

    Aber jetzt hat der Server von 1&1 die Falschverbindung nicht als Ortsgespräch sondern als Auslandsgespräch regestriert und zwar als
    +62 xxxxxx mit 99 ct/Min. für insgesamt 10021 Sekunden, der Server hat die 0 verschluckt, und trotz Trennung der gesamten Anlage weitergezählt, ist schon komisch ???
    Das einzig gut für meinen Freund war das er beweisen konnte das er inzwischen eine neue Einwahl vorgenommen hat und somit eine neue IP bekommen hat.
    Nur das hat nach langen Mails und kostenpflichtigen Telefonate, 1&1 dazu veranlaßt dieses Gespräch doch nicht zu berechnen.
    Wäre wohl schlecht vor Gericht zu beweisen das ein IP-Gespräch weitergeführt wurde obwohl sich die IP in der zwischen Zeit geändert hat.
    Ein weiterer Vorteil für uns ist, das wir beide aus der IT-Branche kommen und uns recht gut mit der Materie auskennen und auch sachlich agumentieren konnten, sonst hätten die von 1&1 wohl nicht nachgegeben.

    Seit dem kontrollieren wir regelmässig im 1&1 Control-Center unsere aktuellen Kosten.
    Da steckt wohl noch viel in den Kinderschuhen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.